Amazon: Alexa kann ab sofort unterschiedliche Benutzer erkennen (noch nicht in DE)

12. Oktober 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Wir kennen es bereits von Google Home und Nutzer von Amazons Echo-Geräten haben es schon lange herbei gesehnt: Die Erkennung unterschiedlicher Benutzer anhand derer Stimme – kurz Voice Profiles. Wie Amazon nun verkündet, werden eben jene Profile gerade für die ersten Nutzer in den USA (Deutschland dann ein wenig später) verteilt. Die einzelnen Nutzer müssen zur Einrichtung zehn Sätze laut nachsprechen, danach richtet Alexa die unterschiedlichen Profile ein und erkennt jeden einzelnen ab sofort anhand seiner Stimme.

Funktionieren tut das Ganze mit allen Amazon Echos, Echo Dots und Echo Shows. Nach der Einrichtung sollen dann auch Drittanbieter-Anwendungen von den Profilen profitieren können, heißt es bei The Verge. Anzumerken ist allerdings, dass nicht sofort alle Funktionen des Assistenten unterstützt werden:

Once you set up the feature, Alexa will learn your voice (versus your spouse/partner/roommate’s voice) and be able to deliver a more personalized experience,” “Today the feature is available for calling/messaging, flash briefing, shopping, and the Amazon Music Unlimited Family Plan, and it’ll be rolling out to additional Alexa features in the future.” – Amazon ggü. The Verge

Tap-to-Touch-Geräte wie Amazons Fire TV mit seiner Fernbedienung werden das neue Feature nicht bekommen.


Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 906 Artikel geschrieben.