Zugriff auf zahlreiche Stadtbibliotheken mit der Web Opac App für Android

Wer einen Mitgliedsausweis bei einer Stadtbibliothek hat und gerne auch unterwegs auf den Bestand der verschiedenen Medien zugreifen möchte, sollte sich einmal die Android App Web Opac App anschauen. Die App unterstützt bereits sehr viele Bibliotheken und bietet fast alle Funktionen, die ich mir bei einer solchen App wünsche.

web opac Bibliothek App

Zu Beginn wählt ihr aus der Liste eure Bibliothek aus. Anschließend steht euch eine vollständige Suche mit den üblichen Parametern zur Verfügung, wie Titel, Autor, Erscheinungsjahr usw. Die Suche mittels der ISBN-Nummer ist zudem auch mit einem Barcodescanner möglich. Deutlich mehr Funktionen in ausgewählten Bibliotheken gibt es jedoch, wenn ihr euch mit euren Benutzerdaten in der App einloggt:

  • Anzeige der ausgeliehenen Medien (mehrere Accounts möglich)
  • Verlängerung von ausgeliehenen Büchern und Abbrechen von Vorbestellungen
  • Vorbestellen von Büchern
  • Benachrichtigung bei Büchern, die abgegeben werden müssen
  • Anzeige von Informationen der Bibliothek (z.B. Öffnungszeiten)

Derzeit steht die App noch am Anfang und es fehlen leider noch einige Städte. Mit der nächsten Version, die bereits in Entwicklung ist, sollen aber weitere Städte und insbesondere auch Universitätsbibliotheken folgen, die mir persönlich aktuell noch fehlen. Die App selbst ist Open Source (MIT-Lizenz) und kann von jedem bei Github eingesehen und verbessert werden.

Web Opac App

Sofern eure Stadt bereits verfügbar ist, solltet ihr euch die App einmal anschauen. Wer sich direkt digitale Medien, wie EBooks, Musik oder Hörbucher auf sein Gerät laden möchte, kann auch mal bei der Onleihe App vorbeischauen, mit der die meisten Bibliotheken zusammenarbeiten. [via]

Web Opac: 1.300+ Bibliotheken
Web Opac: 1.300+ Bibliotheken
Entwickler: Raphael Michel
Preis: Kostenlos
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot
  • Web Opac: 1.300+ Bibliotheken Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. München ist leider nicht dabei… 🙁

  2. Vielen Dank für diesen Blogpost, ich habe mich sehr über die erste E-Mail gefreut, die eben eintraf und mit „habe gerade bei Caschy von ihrem Projekt gesehen“ beginnt!

  3. @nutrio Die Bibliothekssoftware, die München nutzt, wird nach meiner Kenntnis leider nur in wenigen bayrischen Städten eingesetzt. Trotzdem steht Sie auf meiner To-Do-Liste und wird irgendwann im Laufe des Jahres folgen, ich kann nur noch nicht sagen wann, weil ich nebenbei noch ein Abitur zu bestreiten habe 😉

  4. @Raphael:
    Kannst du bitte auch die .apk bereitstellen? Wenn nötig kann ich dir die Daten als Mirror anbieten. 🙂 Alternativ könntest du sie auch unter http://f-droid.org/ zur Verfügung stellen – immerhin gibt es ja freie Anroid-ROMs ohne Marketzugang wie Cyanogenmod und Replicant OS 😉

  5. Dat Le Thanh says:

    @Raphael:
    Augsburg ist leider auch nicht dabei :/
    Aber well done 😀

  6. @raphael…. abi wird überbewertet, münchen wär super klasse 😉
    ich sag schon mal einfach danke für deine mühen im voraus! 🙂

  7. @raphael – Bitte auch Oldenburg aufnehmen. Tolles Projekt!!

  8. Jau, Oldenburg fehlt leider

  9. Weltklasse, Raphael. Neu-Isenburg könnte relativ schnell eingebaut werden – die nutzen ebenfalls OPAC. Ist außerdem die umfangreichste Bibliothek im Kreis Offenbach und wird jährlich prämiert. Danke für diese App!!! 🙂

  10. Schade. Köln ist leider (noch) nicht dabei. Wenn ich es im Play Store aber richtig lese, soll das im Februar kommen. Solang bleibt sie mal installiert. Mal sehen wie lange es wirklich dauert 😉
    Aber an sich ein guter Tipp, Danke! 🙂

  11. @Georg: Ich werde bei Version 2.0 irgendwo die APK hochladen, alles klar! 🙂 Wenn du nicht in den Play Store kannst, gibt es die App aber bereits auch auf Amazon und AndroidPIT, du dürftest sie also auch ohne Google irgendwo erreichen.

    @Dat Le Thanh: Danke für den Hinweis, Augsburg kann ich in Version 2.0 einbauen! Wenn du interesse hast, Betatester zu sein (so in 1-2 Wochen), melde dich bitte unter raphael+opac@geeksfactory.de

    @frank: Steht auf der Liste, ich verspreche dass ich es irgendwann mache 😀

    @Holger @riwi: Oldeburg hat wie z.B. Karlsruhe ein ganz furchtbares altes System. Steht auch auf der Liste und ein freiwilliger Helfer knobelt gerade daran. Aber ich weiß nicht, wie bald das was wird.

    @Rilux: Neu-Isenburg nutzt leider das gleiche System wie Oldenburg, das furchtbar alte.

    @Carolin: Köln nutzt den Vorgänger des Systems, den Hamburg benutzt und bei Hamburg habe ich zumindest den öffentlichen Teil fast fertig! Je nach dem, wie sehr sich Köln von Hamburg unterscheidet, kommt Köln in Version 2.0.0 (Feburar) oder 2.1.0 (etwas später).

    Danke für euer Feedback! 🙂

  12. Wie sieht’s mit Nürnberg aus? Wär ne coole Sache 🙂

  13. Nürnberg würde mich auch interessieren

  14. Nürnberg kommt zusammen mit München 🙂

  15. … noch jemand, der auf München wartet 😉

  16. Ich vermisse Darmstadt..

  17. @nitro, @Björn: VideLibri unterstützt München. Dafür unterstützt aber noch nicht Android, sondern nur Linux/Windows

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.