Anzeige

Zoom bald auch für Smart Displays wie den Amazon Echo Show

Zoom erweitert seine potenzielle Zielgruppe: So wurde ja schon bekannt gegeben, dass der Dienst für Videochats bald auch für Smart Speaker mit dem Google Assistant zur Verfügung stehen wird. Nun ist ergänzt worden, dass Zoom for Home zudem bald auf den Amazon Echo Show, dem Google Nest Hub Max sowie dem Facebook Portal zur Verfügung stehen wird.

Im Bezug auf den Portal geht es schon im September 2020 los, der Echo Show und der Nest Hub Max werden vor Jahresende versorgt – einen eingegrenzteren Zeitraum gibt es derzeit noch nicht. Zoom for Home wird dann Zoom Meetings als Audio- bzw. Videochats unterstützen. Auch die Kalenderintegration ist mit von der Partie. Am Echo Show wird auch über Alexa der Beitritt zu Meetings möglich sein. Bei Vernetzung mit dem Kalender steht es Anwendern dann sogar frei, geplanten Meetings hand-free und automatisiert beizutreten. Kleiner Wermutstropfen: Die Verteilung von Zoom for Home wird zunächst in den USA mit dem Echo Show 8 starten. Mal sehen, wann Europa dann an die Reihe kommt.

Am Google Nest Hub Max kann stattdessen der Google Assistant beansprucht werden. Sonst ist die Funktionalität ähnlich. Konkretere Angaben zu den Launchterminen und Regionen werden da sicherlich bald noch folgen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Zoom ist ja schon mal nicht schlecht. Habt ihr eine Info darüber, ob man den Echo Show irgendwann auch mit Google Meet verwenden könnte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.