Zeitplan für den Dark Mode möglicherweise ab Android 11

Android bietet zwei nette Features, welche die Augen schonen können: den Nachtmodus und den Dark Mode. Ersterer rangiert je nach Hersteller unter verschiedenen Namen (z. B. Lesemodus) und reduziert nach Aktivierung die Anteile blauen Lichts. Letzterer ersetzt weiße Hintergründe im System und in Apps durch dunkle Varianten. Das kann, gerade bei Smartphones mit OLED-Displays, nicht nur den Augen, sondern auch dem Stromverbrauch zugutekommen. Ab Android 11 könnte es nun auch die Option geben, einen Zeitplan für den Dark Mode festzulegen.

Den systemweiten Dark Mode hatte Google ab Android 10 eingeführt – viele Hersteller integrierten eigene Lösungen aber auch schon zuvor in ihre Oberflächen oder auch in spezifischen Apps. Nun wünschen sich viele Nutzer die Möglichkeit einen systemweiten Zeitplan für den Dark Mode festzulegen, weil sie ihn nicht zu jeder Uhrzeit verwenden mögen. Mit dem Nachtmodus geht das schon – mit dem Dark Mode jedoch nicht. In Betas zu Android 10 war dies kurzzeitig möglich, diese Funktion wurde dann aber wieder gestrichen.

Als Begründung gab man seitens Google an, dass es Probleme mit der Benutzererfahrung gegeben habe: Denn ein Zeitplan für den Dark Mode könne dazu führen, dass Apps am jeweiligen Übergangs-Zeitpunkt während der Benutzung neu gestartet werden, um in den Dark Mode zu wechseln. Nun hat Google sich aber auf Nachhaken einiger User erneut geäußert und die Möglichkeit Zeitpläne für den Dark Mode anzulegen für eine kommende Android-Version in Aussicht gestellt – also vermutlich Android 11.

Schon jetzt bieten euch viele Hersteller, etwa Xiaomi (siehe Screenshot) auf eigene Faust die Möglichkeit an den Dark Mode zu planen. XDA-Developers hebt auch noch andere Möglichkeiten hervor, etwa über die unten verlinkte App, dafür müsst ihr aber zuvor erst via ADB (Android Debug Bridge) bei an den PC angeschlossenem Smartphone eine Freigabe erteilen. Das ist kein Hexenwerk, doch eine offizielle Lösung ohne diesen zusätzlichen Schritt würde sicher vielen Nutzern deutlich mehr gelegen kommen.

Automatic Dark Theme for Android 10
Automatic Dark Theme for Android 10
Entwickler: Charles Annic
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Apropos Darkmode, wäre eine gute Sache auf eurer Website zu implementieren. Wünsche ich mir von euch zu Weihnachten.

  2. Ich nutze den Darkmode auch Tags über. Es liest sich einfach besser.

    • Das Gegenteil ist nach allen wissenschaftlichen Erkenntnissen über Ergonomie der Fall.
      Es kann sein, dass der Schriftgrad bei dir zu klein eingestellt ist, dann ist ein invertierter Kontrast noch das geringere Übel.
      Probier eine größere Schrift in den Systemeinstellungen aus, du dürftest positiv überrascht sein.

      Zum Vergleich: beim üblichen Smartphone hat dieser Text hier bei den Standardeinstellungen oft nur die Schriftgröße eines Kassenbons. Du würdest kein Buch oder auch nur Zeitungsartikel in dieser Schriftgröße lesen. Am Smartphone sind die Leute viel zu kleine Schriften aber einfach gewöhnt. Macht halt mit den Jahren die Sehschärfe kaputt.

  3. Pappschachtel says:

    Muss man aber nicht verstehen warum man das zeitgesteuert haben will, macht im aktuellen Stand gar keinen Sinn. Ist ja nicht so als ob es draußen schlagartig dunkel wird. Puff und auf einemal ist alles im Handy von weiß auf schwarz, wenn’s geht noch mitten in der Nutzung, ist doch seltsam. Zwei Mal am Tag umgewöhnen, blöäh 😉

    Das einzige Dark dass ich in Ordnung finde, ist die Version von Google selbst, die ist wenigstens nicht so finster. Mit richtigem Schwarz komme ich nicht zurecht, brennen mir die Augen weg. Und ich mag Dark Modes am Tage viel lieber. Abends/nachts am Rechner, alles standard-weiß.

    • Telegram macht es IMO richtig: sie nutzen den Helligkeitssensor am Telefon, um zu entscheiden ob ein helles oder ein dunkles Theme benutzt wird. Den Treshold kann man frei einstellen.

    • Bei meinem S10+ kann ich auch Sonnenauf- und Sonnenuntergang als Trigger wählen und noch dazu , dass nicht während der Nutzung geswitched wird. Werde nie verstehen, warum manche Leute Stock Android feiern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.