Google Kalender für iOS: Dark Mode geht in die Beta

Obwohl ich im Google-Universum gut verdrahtet bin, gehört der Google Kalender nicht zu meinen Favoriten, nachdem ich lange Fantastical genutzt habe, ist es derzeit Calendars von Readdle. Doch darum soll es ja nicht gehen, sondern um den Google Kalender. Der bekommt nämlich langsam aber sicher einen Dark Mode unter iOS 13, Google selber verteilt diesen Modus gerade an Anwender, die die Betaversion des Google Kalender testen. Ebenfalls neu: eine verbesserte Oberfläche beim Erstellen von Terminen, sodass ihr trotz geöffnetem Eingabefenster noch Zugriff auf den Kalender als solchen habt. Wie beschrieben: erst einmal nur in der Beta, nicht aber in der finalen Version. Sobald die neuen Funktionen offiziell sind, pingen wir euch natürlich noch an.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Wäre ein Traum. Aber: Ob sie es dann genauso nicht oder nur homöopathisch verteilen wie den Dark Mode für Gmail auf iOS?
    Da würde mich wirklich mal interessieren, wer das schon nutzen kann. Caschy, könntest du da mal ne Umfrage machen?

  2. Der Darkmode bei Gmail ist bei mir auch noch nicht angekommen. Scheint ne höhere Wissenschaft zu sein, das Ganze einigermaßen zeitnah auszurollen.

  3. In meinen Augen irgendwie peinlich was Google in Bezug auf den Darkmode bei den eigenen Apps abzieht.
    Das zieht sich mit den Ankündigungen schon über Jahre! Dann taucht mal einer in einer Beta auf, verschwindet aber wieder. Bei einer anderen App wird er freigeschaltet, dann aber wieder zurückgezogen. Manche Apps haben den Darkmode auf Android, auf iOS aber nicht.
    Manche bekommen den Darkmode nach Ankündigung, andere Monate später…
    Dieser inkonsistente Frickelkram ist tatsächlich auch einer der Gründe, warum ich zumindest mobil Google/Android den Rücken gekehrt habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.