Zattoo mit Video on Demand

artikel_zattooMittlerweile gibt es einige Anbieter, die TV-Programm teils mit reduziertem Umfang kostenlos ausstrahlen – und wer mehr Sender will, der zahlt entsprechend. Magine oder Couchfunk wären so Dienste, nicht zu vergessen Zattoo, die schon gefühlt ewig am Markt sind und sich sicherlich zurecht als Pioniere bezeichnen können. In den letzten Jahren wurde das Live TV-Angebot durch Zattoo Recall bereits um Catch-up TV-Funktionalitäten ergänzt. Nun weitet Zattoo sein Angebot für zeitversetztes Fernsehen durch Video on Demand-Inhalte weiter aus und unternimmt damit einen weiteren Schritt, um sich als zentrale Anlaufstelle für TV-Inhalte im Internet zu positionieren.

Zattoo-PR-GER-151210-Screenshot--OnDemand-Startscreen

Direkt zum Start sind 150 Sendungen von Spiegel TV, Studio Hamburg und Fashion TV verfügbar. Inhalte von Partnern wie zum Beispiel ProSiebenSat.1 werden in den nächsten Wochen folgen. Das neue Angebot ist werbefinanziert und für Zattoo-Nutzer gratis. Derzeit wird der VoD-Service auf zattoo.com sowie innerhalb der Windows 10 App angeboten. Die Ausweitung auf die Zattoo-Apps für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets erfolgt im ersten Quartal 2016, wie der Betreiber mitteilt. Daneben wird der Service auch in den Zattoo Applikationen für connected TV (z.B. Amazon Fire TV, Apple TV, Android TV) ausgerollt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Rupert Mohr says:

    Zattoo funktioniert überall, wo ich auch normal fernsehen kann. Da wo ich es bräuchte ist es gesperrt. Da bleiben dann „Schöner Fernsehen“ etc, die es überall tun.

  2. @Rupert Mohr
    Richtig. Selbst die Mediathek vom ARD hat eine höhere Reichweite, als Zattoo, jedenfalls gefühlt.

  3. Rupert Mohr says:

    Ja, aber… DIe kommen auch immer mit ihrem „aus juristisch Gründen“ können wir das nicht im Internet zeigen. Aber Khle für jeden Computer wollte sie schon… Schöner Fernsehen und Deutschland.tv haben da kein Problem…

  4. Meine Güte, glaubt ihr vielleicht „Schöner Fernsehen“ oder „Livestream TV“ und Konsorten wären legal? Das ist alles rechtliche Grauzone. Warum haben die wohl Serverstandort Rumänien oder Ukraine?

  5. Die Integration von Zattoo in Android TV ist vorbildlich!
    Man kann diese Streaming-Sender wie DVB-T, DVB-C oder DVB-S(2) sender in die normale Senderliste einsortieren. Für Magine muss man noch immer die App starten.

  6. Rupert Mohr says:

    Ich glaube garnichts, außer, daß ich die Programme ARD etc.) an sich abonniert habe. Und wenn mit die offiziellen Wege verwehrt werden (in Th), dann eben andere!