Night Dive Studios: System Shock-Remake in Arbeit

ShodanSchaue ich einmal auf die Spiele zurück, die ich mir über die Jahre so angetan habe, so sind in Sachen Story, Atmosphäre und Umsetzung System Shock 1 (1994) & 2 (1999) sicherlich als zwei davon zu nennen, die bleibenden Eindruck hinterlassen haben. Eine verlassene Raumstation, Mutationen, Hacken und eine Superintelligenz namens Shodan: Was heute schon lascher Standard ist, war in den 90ern Wegbereiter eines Genres, was später von Spielen wie Bioshock und Deus Ex perfektioniert wurde. Jetzt kommt die erfreuliche Info, dass das kanadische Entwicklerstudio Night Dive Studios an einem System Shock-Remake arbeitet.

Auf Basis der bewährten Unity-Engine und mit den im Jahr 2000 erworbenen Rechten an System Shock an Bord (das ursprüngliche Studio Looking Glass überstand die Jahrtausendwende leider nicht) keim nun die offenbar berechtigte Hoffnung auf, nach den erfolgten Remakes der beiden Teile bald ein modernes System Shock spielen zu können. Mit im Team ist auch Robb Waters, damaliger Concept Artist für die zeitlosen Originalversionen. Erste Konzept-Zeichnungen könnt Ihr übrigens im Interview von Polygon mit den Night Dive Studios sehen und dort auch die damalige Grafik mit der heutigen vergleichen.

Unity-Comparison

Wir dürfen uns also aller Wahrscheinlichkeit nach berechtigterweise auf ein Remake freuen, welches System Shock mit den Möglichkeiten der heutigen Technik, aber hoffentlich auch mit dem Geist des Originals auf die heimischen Festplatten bannen wird. Und wer System Shock kannte, wird bestätigen können, dass „bannen“ hier Programm sein wird, haben es die Night Dive Studios doch zur eigenen Mission gemacht, verloren gegangene und vergessene Spieleschätze aus den Tiefen der Meere zurückzubringen!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. wow, hoffentlich wird das kein Flop! Ich habe System Shock *geliebt* und die damals noch exotische CD Version gekauft in der alle Logbucheinträge gesprochen wurden 🙂 Coooooooool!

  2. Weltraummann says:

    Das System Shock ein Remake erhält ist doch schon länger bekannt.

    Das worauf ich mich mehr freue ist System Shock 3 was vor ein paar Tagen angekündigt wurde. Aktuell sieht man nur eine Teaserseite mit Countdown, wo bei sich der Schriftzug nach und nach aufbaut. Bin gespannt was am ende des Countdowns passiert.

    http://www.othersidetease.com/le45t.php
    http://www.gamestar.de/spiele/system-shock-3-/news/system_shock_3,53290,3240513.html

    Nachtrag:
    Der Link scheint sich auch zu ändern. Heute ist es „le45t.php was so viel wie „least“ heißen könnte. Vorgestern war es noch ein anderer Link.

  3. Oliver Pifferi says:

    @Weltraummann – Remakes mit der „alten“ Grafik gab es ja bereits, nur die grafische Neuauflage ist jetzt neu. System Shock 3 klingt jedoch auch interessant 🙂 !

  4. Weltraummann says:

    @Oliver, die Enhanced habe ich auch nicht gemeint. Ich meinte tatsächlich das echte Remake was du meintest 😉 Das Remake wurde am 26. November angekündigt.

    http://www.gamestar.de/spiele/system-shock-enhanced-edition/news/system_shock,52898,3239178.html

    Macht aber nix. Ich bin eh an beidem interessiert 🙂

  5. Ich denke nicht, dass SS1+2 heute noch funktioniert. Ich werde mir beide in jedem Fall kaufen, aber ich denke, das Prinzip ist heute überholt.

    Damals waren die allerdings Klasse.

  6. Weltraummann says:

    Hmm, schwierig wirds auf jeden Fall das Feeling wieder so hin zu bekommen.
    Allerdings hatte ich das neulich so in etwas wieder bei dem Spiel „SOMA“.
    Kann ich sehr empfehlen.

  7. System Shock war extrem spannend und eines der wenigen Spiele, die mich damals das Fürchten gelehrt haben. Leider habe ich heute durch Familie und Arbeit viel zu wenig Zeit, um solch ein Spiel noch einmal episch erleben zu können.

    Was ich früher verachtet habe, bevorzuge ich mittlerweile. Einfacher Einstieg, schnelle Erfolge und gut ist. Vor 20 Jahren habe ich noch ein 300 Seiten Handbuch durchgeackert. So ändern sich die Zeiten.

  8. System Shock war der wahnsinn früher! Hoffentlich klappts *g*

  9. Oliver Pifferi says:

    @Erik – Ob es heute überholt wäre, weiß ich nicht – Deus Ex (zumindest der erste Teil) hatte mich auch gefesselt, aber man sieht die Welt heute mit anderen Augen, ist mehr abgelenkt und hat weniger Freizeit. Da gehe ich mit dem anderen @Oliver konform – früher hat man sich ein Spiel gekauft und erstmal Story & Handbuch verschlungen. Heute muss man nur schnell abschalten können und rasche Erfolgserlebnisse haben müssen, geht mir leider nicht anders. System Shock war damals raus aus der Schule, Zimmer dunkel, fertig – zum Ausgleich noch eine Stunde Fußball spielen, der Platz war zum Glück direkt gegenüber. Die Ruhe, mich auf sowas einzulassen, habe ich heute auch nicht mehr, da reicht’s höchstens für ein paar Partien FIFA 16 und das war es dann auch. Tiefgang ist anders 😉 !

    Naja, mal schauen, vielleicht straft uns das Spiel ja Lügen, schön wäre es …

  10. @Oliver Pifferi,

    das stimmt absolut und mir gehts da nicht anders. Allerdings ist das m.E. nur einer von vielen Faktoren. Spiele haben sich weiterentwickelt und induzieren heute andere Erwartungen als noch vor 15 Jahren – Spieler sind ja auch anspruchsvoller in Hinsicht auf Gameplay, Story, Umfang usw. geworden.
    Hinzu kommt, dass Spiele – wie alles andere – bestimmten Moden unterworfen sind.
    Ich habe mir neulich den HD Remake von Resident Evil 1 gekauft, selbes Problem.
    Als Kind hab ich das verschlungen (inkl. der 30 Sekunden Wartezeit beim Betreten eines Raumes auf PS1) – heute passt da vieles nicht mehr – abgesehen vom drauf einlassen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.