Zattoo ab sofort mit zusätzlichen Senderpaketen

Der TV-Streaming-Anbieter Zattoo erweitert sein Angebot internationaler Sender in Deutschland um zwei zusätzliche Pakete. Ab sofort können Nutzer bei Zattoo auch russische und italienische Sender über ihren Account kaufen oder zu einem bestehenden Abonnement hinzubuchen.

Die neuen Senderpakete ergänzen laut Angaben des Anbieters das bereits bestehende Angebot aus polnischen, kroatischen, serbischen, brasilianischen und türkischen Sendern. Letztere werden mit den beiden Sendern beIN Movies Türk and beIN Iz um zwei weitere Sender ergänzt. Alle internationalen Senderpakete können seit dieser Woche auch von jedem Nutzer 30 Tage kostenlos getestet werden.

Neu hinzu kommen ein russisches Senderpaket, bestehend aus neun russischen TV-Sendern für 10,90 Euro im Monat sowie ein Senderpaket mit fünf italienischen Sendern für 5,90 Euro im Monat. Zu dem russischen Senderangebot gehören die Sender RTR-Planeta, Kinomir, OstWest, TeleBom/TeleDom, Channel One Russia Worldwide, NTV Mir, TNT Russland (Comedy), TV 8 Russia und Euronews Russisch.

Beim italienischen Senderpaket sind unter anderem die Sender RAI 1, RAI 2, RAI 3, Mediaset Italia und Rai News 24 enthalten. Alle registrierten Zattoo-Nutzer können die Senderpakete über ihren Account kaufen oder zu einem bestehenden Abonnement hinzubuchen. Wie beim Premium und Ultimate Abo, können alle Nutzer ab sofort auch die internationalen Senderpakete einen Monat lang kostenlos testen.

Zudem lassen sich die Programme der russischen und italienischen Sender jederzeit pausieren oder laufende Sendungen von vorne starten. Für alle italienischen Sender sowie einige russische Sender können Zattoo-Abonnenten zudem die Replay-Funktion nutzen und das Programm der letzten sieben Tage abrufen. Ultimate-Nutzer haben zudem die Möglichkeit, Sendungen mit der Aufnahmefunktion aufzuzeichnen.

Das bosnische Senderpaket, welches bislang aus drei Sendern bestand, ist nicht länger im Angebot.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Finde Zattoo leider viel zu teuer und unübersichtlich.
    Bei waipu TV habe ich für 12,99 Euro perfect plus Paket inklusive diverser pay TV Sender wie 13th Street,bei Zattoo müsste ich dafür viel mehr zahlen und alles muss man extra buchen.

    • Habe mich auch für WaipuTv und gegen Zattoo entschieden, das Angebot war einfach interessanter

  2. Russische und italienische Sender interessier n wohl die wenigsten. Ausser sie haben ne deutsche Tonspur.

    Interessant wären TV Sender aus Österreich der Schweiz, uk, USA und Australien.

    • Es gibt große Bevölkerungsgruppen, die diese Sprachen verstehen. Einfach über den Tellerrand schauen.

      Für diese Gruppen ist so eine Option auch reizvoll, weil die Sender ansonsten schwer in Deutschland zu empfangen wären.

    • Einfach Zattoo Schweiz buchen, fehlt dir zwar immer noch USA und Australien aber alles andere dabei 😉

  3. PS immer die VPN und app zu wechseln nervt. Und bei Android steht man noch vor dem Problem, dass man selbst mit VPN keine Apps von US Sendern im play store runterladen kann. (meistens steht in Europa nur die news App der Sender zur Verfügung)

    Und wenn man die Apps von nem alternativen App Markt runterlädt muss man sich um App Updates manuell kümmern.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.