YouTube unter iOS: Bild-im-Bild funktioniert wieder

Es ist ein Hin und Her mit YouTube unter iOS. Wir berichteten neulich, dass es keine Möglichkeit mehr bei YouTube gibt, auf direktem Wege PiP, also die Bild-im-Bild-Funktion zu nutzen. Will man ein Video schauen, so war man also quasi festgetacktert in der YouTube-App oder der Webseite. Es sei denn, man nutzt den von uns beschriebenen Weg mit dem Shortcut, der zwingt dann das Video in den Bild-in-Bild-Modus. YouTube hat da wohl etwas grundlegend ändern müssen und scheint derzeit zurückrudern zu müssen. So war es Lesern und auch uns möglich, direkt aus dem Browser heraus Videos im Bild-im-Bild-Modus abzuspielen, wohlgemerkt nicht angemeldet am Premium-Konto. Nachvollziehen konnten wir es unter iOS 14.0.1 sowie der aktuellen Betaversion 14.2 von iOS und iPadOS. Probiert es mal aus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Funktioniert nicht unter iOS 14.0.1 mit YouTube Premium. App ist aktuell.

  2. Ja, funktioniert tatsächlich wieder, sehr praktisch!

  3. NanoPolymer says:

    Leider saugt der Weg über den Browser ziemlich an den mobilen Daten. In der App selber kann man ja schön einstellen welche Qualität wann genutzt werden darf. Aktuell gehe ich dann den Weg das Video in Documents herunterzuladen und von da abzuspielen. Da geht dann Bild in Bild. Auch nicht die beste Lösung, aber Premium Abo ist mir das auch nicht wert.

    Für was nutzt ihr die Funktion eigentlich auf dem iPhone? Ich kann dem ganzen bisher nichts abgewinnen. Wenn ich nebenbei lese etc krieg ich eh nicht mehr mit was im Video genau passiert. Das andere Problem ist das ich das Video die ganze Zeit von Ecke zu Ecke schupse weil es ständig über Elemente liegt an die ich gerade ran muss.

    • NanoPolymer says:

      //Edit das mit den Daten scheint nur die Desktop Seite zu betreffen. Über die mobile Seite scheint datensparsam seitens YT gewählt zu werden.

    • Tjo, ehrlich gesagt nutze ich PiP nicht bewusst. Das ist eher so ein Goodie wenn mal eine Nachricht reinkommt oder man kurz was anderes machen will. Auf dem PC im Browser ist das schon was anderes. Da ist das Bild dann auch groß genug das man was machen und trotzdem was erkennen kann.

  4. Ich bekomme es auf meinem iPhone PiP nicht hin.
    iOS 14.01, aktuelle Youtube App, kein Premium

    • NanoPolymer says:

      Nicht in der App im Browser über die mobile Website. Ist schlecht geschrieben im Artikel, ergibt sich aber durch den verlinkten Artikel.

      Also kurz: im Browser auf der mobilen Seite.

      • Danke für den Hinweis!
        Klappt. Ich finde es aber bescheuert, dass man zuerst das Video in den Vollbildmodus bringen muss um erst dann in den PiP Modus wechseln zu können.

        • NanoPolymer says:

          Ja so ganz rund ist die Geschichte noch nicht. Auch interessant ist das es weder in der Fotos App noch in der Dateien App funktioniert wenn man lokale Videos hat…

  5. @NanoPolymer
    Ehrlich gesagt empfinde ich das am iPhone so wie du, für mich persönlich wegen der Displaygrösse nicht wirklich praktisch.

    Aber…jetzt kommt doch etwas praktisches…solltest du Musik im Hintergrund hören wollen oder etwas anderes, bei dem du kein Bild brauchst, kannst du das Video aus dem Sichtbereich rauswischen und es stört so nicht mehr. Man kann sogar das iPhone sperren, zwar stoppt es dann, aber im Sperrbildschirm einfach auf Play tippen und es läuft dann ganz normal weiter.

  6. NanoPolymer says:

    Das mit dem rausschieben ist mir auch durch Zufall aufgefallen. Ganz praktisch. Das die Wiedergabe beim sperren stoppt finde ich auch blöd, bei der Musik App tut es das ja auch nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.