YouTube und die Klarnamen

Ich bloggte seinerzeit ja schon über die Tatsache, dass es bald möglich ist, sein YouTube-Konto mit dem Google+-Konto zu verknüpfen. Die Möglichkeit wird nur langsam ausgerollt, meistens trifft es diejenigen, die kommentieren wollen. So wie Casi, der die Möglichkeit eben angeboten bekam – bei mir passierte dies noch nicht. Wer wissen will, was passiert und wie das ausschaut der beachte die Screenshots:

Der alte Account wird mit dem passendem Google+-Profil anhand der Mail-Adresse lokalisiert und die Nutzung des vollen Klarnamens wird angeboten.

Kommentierte Videos und Co werden dann in den kommentierten Videos, im Kanals und Co ersetzt. Aus dem Nutzernamen wird der Klarname. Muss man natürlich nicht machen, man kann weiterhin mit einem Pseudonym unterwegs sein. In Sachen Meinungsfreiheit finde ich das auch sehr gut. Es gibt halt Sachen, die können Menschen nur anonym mitteilen, da vielleicht Verfolgung im eigenen Land droht. Nicht nur hierzulande wird die anonyme Nutzung von YouTube leider von vielen Schwachköpfen benutzt, um inhaltsleere, teilweise verletzende Kommentare abzusondern. Solchen Leuten müsste man einfach mal die Kniescheiben auf links ziehen 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

17 Kommentare

  1. Wie schaut es denn dann im eigenen Channel aus?

    Also wenn man auf Klarnamen wechselt verliert man dann die Channel URL oder bleibt diese nach wie vor bestehen?

  2. Bernd, die Channel URL bleibt bestehen!

    Außerdem ist das ganze selbst auslösbar unter: http://www.youtube.com/account_advanced

    Zumindest bei mir so gewesen!

  3. Danke Soeren. Hab es leider zu spät auch im Screenshot gesehen…

    “ die links zu deinem Kanal bleiben unverändert“

  4. Weiß einer, was passiert, wenn ich auf Kanal-Umbenennen gehe? Bzw. kann man die Verknüpfung rückgängig machen?

  5. Bei mir geht das recht lange, möchte es aber nicht machen.
    Auch bei blogger gibt es diese Möglichkeit.
    Was ich dort allerdings blöd finde ist, dass sich das automatisch auf alle Blogs auswirkt die man dort erstellt hat. Das heißt, dass auch auf Blogs die andere jetzt vielleicht nicht mit meiner Person in Verbindung bringen sollen, werde ich mit meinem Google+ Profil verlinkt.

  6. casidevotee? 😉

  7. Finde es echt frech, dass man in einem Netz, wo jeder mehr oder weniger Anonym Seiten anschauen kann, man mit seinem richtigen Namen zu sehen sein muss. Ich finde der Grundgedanke des Internets ist schon fast verloren 🙁

  8. @Gast: Devotee ist der Name der „Die Hard Depeche Mode Fans“ 😉

  9. Ich mag meinen Nick / Siptznamen und werde auch, und auch gerne, damit angesprochen.

  10. Finde ich gut, das werde ich sofort mal prüfen.

  11. Ich hab den Dialog schon mindestens drei mal beim Kommentieren gehabt innerhalb des letzten Monats. Mir währe es wirklich lieb wenn Google sich meine Entscheidung merken und sie respektieren würde.

  12. Ich halte es so wie Dagger. Ich mag meinen Nickname und bleib dabei.

  13. Hmm ich habe mich mal testweise neu bei YT angemeldet und der Klarnamen wird jetzt scheinbar bereits per Default auf dem Kanal angezeigt. Kann man das auch wieder deaktivieren, so dass der channel-name angezeigt wird?

  14. Nicht gerade praktisch, wenn man YouTube als Plattform für sein Musikprojekt mit Künstlernamen verwendet. Habe soeben mal den Vorgang gestartet und dann abgebrochen und da kann man das sogar als Begründung für die Ablehnung angeben.

  15. OT: @caschy also das mit den schwarzen Rändern von den Screenshots…

    Hab in einer Miniansicht beim überfliegen nur Casis Gesicht und den schwarzen Rand gesehen. War kurz erschrocken, sah wie eine Trauerkarte aus.

  16. @Mike: Kann mich dem nur anschließen. Zwar *muss* man hier seinen Klarnamen (noch) nicht anzeigen lassen – aber allein, dass Google standardmäßig Klarnamen und Nick zusammen speichert, ist schon ein eklatantes Problem. Ich bin auch kein absoluter Datenschutz-Fanatiker – da wird teilweise übers Ziel hinausgeschossen – aber dieser im Kielwasser von Facebook immer mehr forcierte Trend zum Klarnamen ist schlicht skandalös.

  17. kann man das fenster auch gewünscht erscheinen lassen weil ich das problem habe das ich mich verklickt habe und anstatt meines kanal namen jetzt mein richtiger name angezeigt wird kann man das wieder auf den „ausgedachten“ youtube namen umstellen?