YouTube startet neues Feature namens „Clips“

YouTube startet mit einer neuen Funktion mit dem namens „Clips“, die genau das macht, was ihr Name verheißt: Sie erlaubt es aus längeren, bei der Plattform hochgeladenen Videos, kurze Clips zu extrahieren. Ihr könnt die Funktion schon jetzt unter Android und an Desktop-PCs mit ausgewählten Videos testen. Unterstützung für die iOS-App folge bald.

Wie funktioniert das Spielchen? Creator können das Clipping-Tool für ihre Nutzer bei ihren Videos aktivieren. Dann ist es für Zuschauer möglich, bis zu maximal 60 Sekunden aus dem Video zu einem Clip zusammenzustellen und jenen Ausschnitt zu teilen. Das ist für beide Seiten natürlich eine schöne Interaktionsmöglichkeit. Folgendes Video, das selbst bereits die Clips unterstützt, stellt die Funktion vor:

Derzeit testet YouTube die Funktion mit einem kleinen Kreis ausgewählter Creator, um Rückmeldungen zu sammeln. Schaut euch das obige Video mal an, dann solltet ihr in den Optionen schon eine neue Schere erblicken, die euch zur Clips-Funktion führt. Der von euch erstellte Clip, kann dann auch via Facebook oder Twitter geteilt werden – es wird aber kein eigener Video-Upload für euer Konto.

Ihr könnt den Clip aber auch als direkten Link teilen oder eine Variante erstellen, die sich sogar auf Websites einbetten lässt. Klasse Funktion, wie ich finde! Ist für Memes eine nette Sache aber auch schön, um kleinere Creator zu unterstützen und Freunde mit kurzen Zusammenschnitten auf sie aufmerksam zu machen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Also das, was jetzt schon der Fall ist. Kurze Clips zwischen der ganzen Werbung!?

  2. „du musst zuerst einen Kanal erstellen, um Clips erstellen zu können“

    Mal kurz überlegen… Nö?

  3. Gesichtsausdruck: ich lasse gerade meine Harnröhrenentzündung behandeln. Scheint bei YouTube-Thumbnails irgendwie ein Muss zu sein.

  4. Mh, das macht aber auch eher (nur?) für Livestreams sinn, halt wie bei Twitch. Aber für Videos? Da gibts ja jetzt schon die Möglichkeit mit Zeitstempel versehende Links zu teilen. Aber wenn das der Start des ganzen für die Livestreams ist, dann ist das ein guter Weg!

  5. Zensurtube…..

  6. Wow, GANZ wichtige Sache sowas!

    ‍♂️

  7. Das wird typisch YouTube eh in einem halben Jahr wieder eingestellt, weil‘s angeblich niemand genutzt hat. Da waren die Umfragen eine tausend mal bessere Methode für Interaktionen zwischen Creator und Zuschauer.

  8. Läuft das wie bei der bisherigen „Teilen“ Funktion, wo es bereits möglich ist, den Start des Video-Abspielens mitzugeben… als Parameter in der URL (war doch glaube ich t=xxx ?)?

    Steht da dann in der URL sowas wie: @clip-start=03:30&clip-end=03:40 ?

    Oder generiert Youtube da komplett neue (Abkürzungs-) URL?

    So in der Art: http://www.youtube.com/clip&clip=j38R7EdVw8

  9. Genau so nerfig und unnütz wie die „kurzen Videos“, und wahrscheinlich genau so ohne Möglichkeit zum spulen.
    Da hockst dann 60 Sekunden und wartest auf die erwartete Szene und kommt nicht… wieder mal 60 Sekunden vergeudet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.