YouTube Music: Verbesserter Radio-Algorithmus und mehr

YouTube Music wird von Google in kleinen Schritten weiterentwickelt. Im Support-Forum fasst der Konzern die Neuerungen regelmäßig zusammen und hat nun die News für April 2022 verteilt, welche die eine oder andere interessante Neuerung enthalten.

So gibt es unter anderem eine neue Oberfläche zum Hinzufügen von Titeln zu einer Wiedergabeliste, der Song- und Video-Switcher wurde im Web erneuert, YouTube Music kann auf Wunsch mit Snapchat interagieren und vieles mehr. Außerdem wurde der Algorithmus für das Radio überholt, sodass es mehr unterschiedliche Künstler in der zufällig generierten Playlist gibt. Weiterhin gibt es einen neuen Familien-Mix, der auf die Musik zugeschnitten ist, die in eurer Familie gehört wird.

Wenn ihr Nutzer von YouTube Music seid, dann schaut mal im Forum vorbei.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Für mich ist es unfassbar das die App keine Möglichkeit hat ,nach einem gehörten Album oder einer Folge Drei ??? die Wiedergabe automatisch zu beenden und das es immer weiter geht.

    So abends zum einschlafen nicht zu gebrauchen.

    Jede Musik App kann das,nur YouTube music nicht.

    Und dafür zahie ich such noch monatlich.

    • Warum tust du es dann? Es ist freiwillig!
      Geh doch zu Spotify.

    • Jap. Ich weiß nicht wie oft ich den Feedback-Button schon gequält habe und um einen Sleep-Timer gebeten habe.
      Was außerdem nett wäre: In einer Playlist den letzten Stand irgendwie markieren. Wenn man Playlist A hört, pausiert und dann Playlist B hört muss man sich selbst merken, wo man bei Playlist A ausgestiegen ist.
      Das ist besonders bei längeren Playlisten extrem nervig.
      Naja vielleicht eines Tages.

    • Exakt mein Gedanke. Das ist absolut peinlich aber Google scheint es einfach nicht zu interessieren. Hatte eigentlich vor nur noch Youtube Music zu nutzen weil günstig im Verbund mit Youtube ohne Werbung. Aber die App nervt einfach.

    • OutOfOrder says:

      Bei Google bekommt man leider nur das, was die Entwickler einem geben möchten.
      Wünsche werden überhört, wenn nicht gerade Millionen danach fragen.

      Es gibt aber 3rd-Party-Apps, die nicht wirklich irgendwelche Rechte benötigen, die das übernehmen können.
      Nach Sleeptimer im Store suchen.

    • Klingt so als wäre die Funktion „Autoplay“ (für einen endlosen Musikmix) aktiv. Wenn man das deaktiviert dann hört die Musik auch am Ende eines Albums/Playlist auf. Zu finden ganz unten bei der Liste „Nächster Titel“ in der Wiedergabesteuerung (oder wie man das nennt). Wenn man ein Radio startet ist der endlose Musikmix automatisch an. Radio halt.

      • Ja,aber genau diese Autoplay Funktion gibt es nicht bei YouTube music in den Einstellungen.
        Daher ja das Problem.
        Wenn man das ein oder ausstellen könnte,wäre es ja super.
        Aber leider lässt YouTube music das nicht zu.

        • Korrekt, es ist keine Funktion die man in den App-Einstellungen ändern kann. Das geht eben nur wenn man zB grade ein Album hört und dann im Player unten links auf „Nächster Titel“ (Neben Songtexte) drückt und dann ganz nach unten Scrollt. Da sollte dann der Autoplay-Toggle versteckt sein. Das ist dann global eingestellt. Sollte da nichts sein dann ist evtl das Album zu lang und man muss erst auf den letzten angezeigten Titel klicken damit die App weitere Titel lädt bis man am Ende ankommt und da ist eben die Option. Das sollte so funktionieren. Eben getestet. Hoffe es war verständlich was ich meine.

          • Vielen Dank für deine Mühe,aber ich habe es genauso gemacht wie von Dir beschrieben (bei einer Folge der Drei???),aber da taucht auch unten nach den von Dir beschriebenen Schritten kein Button auf für Autoplay.

  2. Habe zusätzlich Spotify und Deezer ,aber habe YouTube music bei YouTube Premium dabei.
    Und vorher wusste ich nicht das die so eine elementare Funktion nicht haben.
    Schon ein Armutszeugnis für Google.
    Aber wenigstens der Support ist gut und hat mir das Geld erstattet,da sie selber auch ziemlich genervt sind das die App die Funktion nicht hat.

  3. Hanse for grundsätzlich Recht. Möglicher Workaround wäre es unter iOS über die Timer App nach x Minuten die aktuelle Wiedergabe zu beenden. Unter Android soll es mit folgender App gehen: https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.pboos.android.SleepTimer&hl=en

    • Vielen Dank für den Tipp der App unter Android.
      Gerade Mal getestet und mit der klappt es wirklich super.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.