YouTube Music führt neue Stimmung „Energize“ ein

YouTube Music hatte 2020 eine Activity Bar eingeführt, die für euch eine personalisierte Seite mit Playlists erstellt. Die gruppierten sich bisher um vier Stimmungen (Workout, Relax, Commute und Focus). Nun kommt eine fünfte Stimmung hinzu: Energize.

Da muss ich direkt an „Star Trek: The Next Generation“ denken, weil dies von Captain Picard regelmäßig beim Beamen rausgehauen worden ist. Bei YouTube besteht dazu leider kein Bezug. Vielmehr soll es sich dabei eben um energiegeladene Musik handeln, die euch einen gewissen Schub geben kann. Da sehe ich irgendwie Überschneidungen zu „Workout“, aber „Energize“ ist wohl etwas breiter aufgestellt.

 

Der neue Bereich „Energize“ wird ab sofort in den Apps für YouTube Music unter Apple iOS und Android verteilt. Vielleicht seid ihr ja schon in den Genuss gekommen?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Dann hoffe ich, dass diese Stimmungsolayliste besser als bei Spotify funktionieren, denn zumindest bei mir sorgen die nur für schlechte Stimmung, da Vorne und Hinten nichts passt.

  2. Tobias Pfeiffer says:

    Komisch, bei mir heißen die Mixe seit jeher „Mein Mix 1….7“.

    • App öffnen und ganz oben die Kategorien (Workout, Power, Entspannung, etc.) auswählen. 😉

      Übrigens heißt „Energize“ im deutschen wirklich „Power“. Darüber findet man dann die Energie-Playlists. Irgendwie auch nicht so konsequent.

  3. Tobias Pfeiffer says:

    Danke für den Hinweis!
    Braucht man je Kategorie dann wirklich 4 Mixe? (Supermix, Mix 1, 2, 3)
    Gibt es einen Menschen der das gut findet?

    • ich habe das Gefühl, dass mit den Mixen 1,2 und 3 versucht wird, jeweils unterschiedliche Arten/Stilrichtungen von Interpreten zu gruppieren, der Supermix enthält dann alle.
      Die Idee finde ich ganz gut, eigentlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.