Yamaha stellt neue Aventage-AV-Receiver vor

Yamaha hat mal wieder ein paar neue AV-Receiver ins Programm genommen, die zur Aventage-Serie gehören und mit dem einen oder anderen interessanten Feature glänzen dürften.

Insgesamt drei Modelle stellt man vor, die RX-A8A, RX-A6A und RX-A4A kommen mit 11, 9 oder 7 Kanälen zum Kunden. Alle drei unterstützen HDMI-2.1-Features wie 8K/60fps, 4K/120fps, Variable Refresh Rate (VRR), Automatic Low Latency Mode (ALLM), Quick Frame Transport (QFT) und Quick Media Switching (QMS). Aber Obacht: Laut Pressemitteilung sind eben diese – vor allem für Next-Gen-Konsoleros wichtigen – Features nicht von Anfang an mit an Bord, sondern werden per Update nachgeliefert. Hier wäre ich skeptisch und solltet ihr gerade ein Auge auf Receiver werfen, so trefft eure Entscheidung am besten auf Basis der bestehenden Features und nicht Grundlage auf derer, die eventuell per Update kommen sollen. Es gibt genügend Beispiele, bei denen das Update entweder erst viel später oder nie beim Kunden landete – oder nicht korrekt funktionierte.

Alle Modelle kommen mit Support für Dolby Atmos und DTS:X, das durch die genutzte Qualcomm QCS407 Smart-Audio-Plattform ermöglicht wird.

Die drei Receiver sind ab Sommer 2021 in den USA zu Preisen von 1.299,95 US-Dollar (RX-A4A), 2.199,95 US-Dollar (RX-A6A) oder 2.999,95 US-Dollar (RX-A8A) verfügbar. Zu der Verfügbarkeit hierzulande und den Preisen findet sich noch keine Information.

RX-A8A At-a-Glance

  • 11.2-ch., 150-watt AV receiver with Zone 2, 3 and 4
  • HDMI 2.1* with HDCP 2.3 and eARC (7-in/3-out)
  • 8K/60Hz* & 4K/120Hz* (7-in/3-out)
  • Dolby Atmos, DTS:X, Dolby Atmos Height Virtualization, Surround:AI, Auro 3D*
  • YPAO R.S.C. automatic room calibration with multi-point measurement, precision EQ and low frequency mode
  • Simply to use and control, with AV Setup Guide app, MusicCast app and web setup
  • Integration-friendly, with full two-way control with home automation and smart home control systems
  • Voice control with Amazon Alexa, Siri (via AirPlay 2) and Google Assistant
  • $2,999.95 MSRP, available summer 2021

RX-A6A At-a-Glance

  • 9.2-ch., 150-watt AV receiver with Zone 2, 3 and 4
  • HDMI 2.1 with HDCP 2.3 and eARC (7-in/3-out)
  • 8K/60Hz* & 4K/120Hz* (7-in/3-out)
  • Dolby Atmos, DTS:X, Dolby Atmos Height Virtualization, Surround:AI, Auro 3D*
  • YPAO R.S.C. automatic room calibration with multi-point measurement, precision EQ and low frequency mode
  • Simply to use and control, with AV Setup Guide app, MusicCast app and web setup
  • Integration-friendly, with full two-way control with home automation and smart home control systems
  • Voice control with Amazon Alexa, Siri (via AirPlay 2) and Google Assistant
  • $2,199.95 MSRP, available summer 2021

RX-A4A At-a-Glance

  • 7.2-ch., 110-watt AV receiver with Zone 2

  • HDMI 2.1* with HDCP 2.3 and eARC (7-in/3-out)

  • 8K/60Hz* & 4K/120Hz* (7-in/3-out)

  • Dolby Atmos, DTS:X, Dolby Atmos Height Virtualization, Surround:AI

  • YPAO R.S.C. automatic room calibration with multi-point measurement, precision EQ and low frequency mode

  • Simply to use and control, with AV Setup Guide app, MusicCast app and web setup

  • Integration-friendly, with full two-way control with home automation and smart home control systems

  • Voice control with Amazon Alexa, Siri (via AirPlay 2) and Google Assistant

  • $1,299.95 MSRP, available summer 2021

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Voraussichtlich bis August mit Cross-Upmix-Sperre

  2. Dann muss man wohl generell auf 2022 Receiver Modelle warten, wenn man hdmi 2.1 mit allen Featuren 100% funktionierend haben will. Und 1300€ für das günstigste wäre mir auch zu viel.

    Bei Yamaha dann wohl auf 7.2 rx-v oder tsr 2022 Yamaha Modell warten, oder halt gleich sowas wie Denon ..
    Und natürlich bis zum ersten größeren Preisdrop.

    mein 435€ Yamaha RX-V 661 wird dieses Jahr 14, so langsam sollte ich mir Gedanken um Nachfolger machen.

  3. Der Hinweis, nicht darauf zu bauen, dass die versprochenen Features dann per Update in Zukunft auch wirklich verfügbar sind in Ehren, aber auch ein beim Kauf vollständig ausgestattetes Gerät ist leider keine Garantie dafür, dass alle Features auch verfügbar bleiben… insbesondere wenn bei der Masse an Eigenschaften und Funktionen die Dienste von Drittanbietern eingebunden sind.

    So geschehen bei meinen Marantz MCR 610, bei dem außer den als Favoriten abgespeicherten Internet Radiosendern keine weitere Suche & Auswahl von Internet Radiosendern mehr möglich ist.

    Da haben sich wohl Marantz und VTuner, die einen Stationsdienst für Marantz und diese Geräte betreiben, in die Haare gekriegt und Marantz hat das ganz elegant auf die Kunden abgewälzt…Wer sich nicht mit Fritzbox Internet Radio oder Raspi oder wie auch immer Workarounds selbst behelfen will oder kann, hat halt bei einem sonst rundrum gelungenen Gerät (zumindest für meine Bedürfnisse) kein Internet Radio mehr oder zahlt halt selbst pro Jahr an VTuner.

    Klar, das sind aktuell nur 3USD, am Betrag hängt es ganz sicher nicht. Aber ich denke das ist erst der Anfang und wird uns noch öfter begegnen.

    • Das gilt übrigens exakt so auch für Yamaha und die VTuner-Funktion. Wobei das Internetradio da dann direkt komplett ohne Funktion war.

  4. Das ist der Grund warum yamaha damals per firmware update von vtuner weg ist.

  5. Ich habe mich viele Jahre durch die Serien der Yamaha-AV-Receiver gekauft. Immer mit der Hoffnung, dass ich mit dem nächsten Gerät endlich zufrieden bin. Seit einigen Jahren ist es nun soweit, ich bin zufrieden und das Upgrade nennt sich Denon. Selten war ich mit einer Kaufentscheidung so zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.