Yahoo bewirbt auf eigenen Seiten den Firefox Browser, außer man kommt mit Safari

Yahoo ist seit kurzer Zeit die Standard-Suchmaschine im Firefox-Borwser von Mozilla. Nun beginnt Yahoo damit, Internetnutzer beim Besuch von Yahoo-Webseiten zur Installation von Firefox zu bringen. Logisch, man möchte seine Marktanteile ausbauen, was liegt da näher als die Installation eines Browsers zu empfehlen, in dem man selbst als Standard-Suchmaschine integriert ist. Interessant ist in diesem Zusammenhang aber auch, wer die Aufforderung angezeigt bekommt.

Yahoo

Die Installations-Aufforderung erscheint nämlich für Nutzer von Chrome, Internet Explorer, Opera und sogar des Yandex Browsers. Wo sie nicht erscheint, ist bei der Nutzung von Apples Safari Browser. Der Grund dafür könnte ein ganz einfacher sein, Yahoo soll sehr daran interessiert sein, auch in Safari die Standard-Suche zu werden. Der Vertrag zwischen Apple und Google läuft 2015 aus, die anderen Suchmaschinen-Anbieter scharren schon mit den Hufen, um Google den Platz streitig zu machen. Dass Apple daran interessiert ist, den großen Konkurrenten Google von den Geräten zu verbannen, ist kein Geheimnis.

Auch wenn die Änderung einer Standard-Suchmaschine in einem Browser sehr leicht durch den Nutzer durchzuführen ist, nehmen die meisten doch einfach das, was sie vorgesetzt bekommen. Nicht umsonst ist der Platz der Standard-Suchmaschine so begehrt und umkämpft, leichter kann man sich Nutzer als Anbieter nicht schnappen. Vielleicht sehen wir ja 2015 schon das große Comeback von Yahoo, wobei ich persönlich nicht denke, dass es in den nächsten Jahren große Verschiebungen bei den Anbietern geben wird.

(Quelle: TechCrunch)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Wünschenswert wäre es, daß Google Marktanteile verliert, denn Google wird zu mächtig, auch wenn man nichts Böses unterstellen möchte. Ich denke, es ist z.B. auch gut für die Wirtschaft, wenn es mehrere ähnlich große Suchmaschinen gibt, weil die Suchergebnisse sich dabei auch unterscheiden und eine auch unabsichtliche Übervorteilung gemindert wird.

  2. @Fraggle: Wobei man meines Erachtens auch bedenken muss, WARUM Google so mächtig wurde. Schlicht weil die die beste Suchmaschine abgeliefert haben. Mir geht das auch auf den Zeiger, daher nutze ich in Abständen immer mehrere Tage alternative Suchmaschinen, yahoo und/oder Bing, DuckDuckGo, ixquick, MetaGer. Aber bisher war es immer so, dass ich zu Google zurück bin, weil die die besten Ergebnisse liefern. Und ich nutze nur zwei Sachen von Google. Den Playstore unter meinem Cyanogenmod und deren Suche. Ich wäre also schon glücklich, wenn ich die Suche auch auf einen anderen Anbieter wechseln könnte.

    Nur die Marktanteile von Google zu begrenzen bringt mir als Nutzer ja nichts, wenn die anderen Suchmaschinen schlicht und ergreifend schlechter sind.

  3. Ich nutze eigentlich nur noch die Suchmaschine von Google, denn da sind sie einfach auch mit Abstand der beste Anbieter und Youtube. Alles andere hat sich mittlerweile auf Dienste unterschiedlicher Anbieter verlagert!

    Und genau so find ich es dann auch ok, so bekommt eben nicht einer sämtliche Daten von einem persönlich auf’s Silbertablett geliefert. Gerade bei so einer mächtigen und unkontrollierbaren Datenkrake wie Google, sollte man das sowieso vermeiden.

  4. Kann mich AIuser hier nur anschließen. Ich habe DuckDuckGo, Yahoo… durchwegs probiert, aber im Vergleich zu Google habe ich immer länger gebraucht, um das gewünschte Ergebnis zu finden. Insbesondere ist Google gut darin Fehleneingaben richtig zu interpretieren und ggf auch gleich Bilderergebnisse, nützliche Werbelinks, Maps-Einträge, Publikationen etc. in die Suchergebnisse einzubinden. Insbesondere ist meistens das beste Ergebnis gleich auf der ersten Seite.

    Aber mehr Nutzer zu bekommen wird der Konkurrenz sicher helfen, das zu verbessern 🙂

  5. Ich frage mich ob man wirklich bessere Ergebnisse bekommt oder man sein Such-verhalten und die Stichwort Eingabe langsam an google angepasst hat. Vll lerne ich irgendwann auch mit DUCKDUCKGO so zu suchen das ich meine Wunsch Ergebnisse bekomme. Wobei ich zugeben muss das ich mit der Google-Suche auch sehr sehr gut umgehen kann. Wobei mein Schnelltest (Suchbegriff: Bundesliga Ergenisse) gerade für Duckduckgo nicht so Prickelnd war :/
    Schade…

  6. Signifikante Änderungen bei den Marktanteilen wird es in meinen Augen auch nicht geben, dazu sitzt Google einfach zu fest im Sattel und hat im weiteren Portfolio auch die richtigen Dienste, um sein Ziel einer semantischen Suche immer weiter auszubauen und zu verbessern. Yahoo ist zwar dabei, wieder vermehrt eigene Technik in die Suche zu implementieren, aber wirklich mithalten mit einer semantischen Suche wie bei Google können sie eh nicht. Woher sollen die Daten kommen? An sozialen Diensten hat man nur Flickr und Tumblr, das wird dafür kaum ausreichen.

    Mir solls aber auch egal sein. Ich halte mich seit langer Zeit bereits von Googles Suchmaschine fern, was nicht als Bashing verstanden werden sollte, sondern das liegt einfach daran, dass ich das Layout der Seite seit dem letzten Redesign nicht mehr besonders mag, besonders die Bildersuche. Ich greife lieber auf eine Maske wie Startpage zurück, wenn ich mir Googles Suchtechnik zu Nutze machen will. Meistens nutze ich aber Bing (ist bei mir als Standardsuche eingestellt, fahre damit nicht wirklich schlechter), ab und an DDG und auch mal Ecosia.

  7. @Aluser:
    Dann hast Du mich falsch verstanden. Ich meine lediglich, daß ein Monopol auf Dauer nie gut ist, selbst bei besten Absichten. Es war auch kein schlechtreden von den Dingen, die Google herausgebracht hat. Wobei ich google Suche schon lange nicht mehr verwendet.

  8. Yahoo: wäre cool wenn die aus Aviate, Tumblr & Flickr ein eigenes Phone herstellen würden… gerne auch eine Low Budget Variante mit FireFox OS…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.