Xperia C5 Ultra und Xperia M5: Sony stellt neue Smartphones vor

Bildschirmfoto 2015-08-03 um 08.24.42

Fans von Sony werden derzeit mal wieder mit Produkt-Neuheiten beglückt. Das japanische Unternehmen hat am heutigen Montag offiziell die Smartphones Xperia C5 Ultra und Xperia M5 vorgestellt. Hierbei handelt es sich um Smartphones verschiedener Größenklassen, während das Sony Xperia C5 Ultra sicherlich in die Klasse Phablet fällt, geht das Sony Xperia M5 mit seinen 5 Zoll sicherlich noch als normales Smartphone durch. Doch lasst uns einfach mal in die nackten Spezifikationen schauen.

Sony Xperia C5 Ultra Spezifikationen:

 

  • 6 Zoll Full HD, 1920×1080 Pixel
  • 1,7 GHz 64 Bit Octa-Core-Prozessor MediaTek MT6752
  • 13 Megapixel Front- und Rear-Kamera, beide mit Blitz
  • 2 GB RAM
  • Dual- und Single-SIM-Variante
  • 187 Gramm
  • 164,2 x 79,6 x 8,2 mm
  • 16 GB Speicher
  • microSD-Unterstützung, bis zu 200 GB
  • NFC, Bluetooth 4.1, WLAN, Miracast, LTE
  • Dual- und Single-SIM-Variante
  • 2.930 mAh starker Akku
  • Android 5.0 Lollipop

Sony Xperia C5 Ultra Bilder:

https://www.youtube.com/watch?v=4vIEK2tb8c8

Sony Xperia M5 Spezifikationen:

 

  • 5 Zoll Full HD, 1920×1080 Pixel
  • 2 GHz 64 Bit Octa-Core-Prozessor MediaTek Helio X10
  • 21, 5 Megapixel (f/2.2 und ISO bis 3200) Rear-Cam, 13Megapixel Front-Cam
  • 145 x 72 x 7,6 mm
  • 142,5 Gramm
  • 16 GB Speicher
  • Dual- und Single-SIM-Variante
  • IP65/68 Schutz vor Dreck und Wasser
  • microSD-Unterstützung bis 200 GB
  • 3 GB RAM
  • Bluetooth 4.1, WLAN, NFC, LTE
  • 2.600 mAh starker Akku
  • Android 5.0 Lollipop

Sony Xperia M5 Bilder:

Tja, was sagen denn die Sony-Fans dazu? Das Sony Xperia C5 Ultra wird sicherlich günstiger sein, was an den besseren Spezifikationen des Sony Xperia M5 liegt. Dieses soll übrigens eine Akkulaufzeit haben, die „bis zu zwei Tagen“ betragen soll – logo, hängt von eurer Nutzung ab. Beide Geräte sollen Mitte August 2015 erscheinen, einen offiziellen Preis nannte man nicht, diese reiche ich bei Bekanntwerden nach. Laut Angaben eines russischen Blogs liegt das Sony Xperia M5 preislich bei 24.000 bis 25.000 Rubel. Dies entspricht nach heutiger Umrechnung 382 Euro (bei 25K Rubel). Das große Xperia C5 Ultra hingegen liegt bei 21.000 oder 22.0000 Rubel, was bei 22.000 Rubel umgerechnet 336 Euro wären.

(via Sony)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Mediatek Prozessor == Keine Updates, Schlechte Aussichten auf Cyanogen und andere Custom Roms, weil Mediatek leider noch nie was von Open Source gehört hat, damit sind die Handys leider uninteressant

  2. Kann mich da nur maxfragg anschließen, wobei durch die Android One Initiative wenigstens bestimmte Prozessoren vom Schrotthersteller einigermaßen unterstützt werden sollten.
    Apropos Open Source: ist mediatek nicht allein schon durch die GPL rechtlich daran gebunden, seine Treiber für den Linux Kernel freizugeben?

  3. Caschy, was genau gilt denn nun?

    Dual- und Single-SIM-Variante

    oder

    Dual SIM?

    In den von Dir aufgeführten Spezifikationen findet sich beides. Ich mag Dual SIM wirklich sehr gerne und verstehe nicht, dass es in Deutschland so wenig nachgefragt wird. Beim neuen Moto G scheint keiner das Fehlen von Dual SIM zu beklagen. Schade.

  4. @derkai3: wie ich schrieb: Both Xperia C5 Ultra and Xperia M5 also have an expandable memory with up to 200GB uSD card and the devices are available in both Single and Dual SIM variants.

  5. Moin! Suche ein neues Handy mit Android und einer Bildschirmdiagonale von max. 4,7“. Welches würdet ihr empfehlen bzw. welche gibt es da überhaupt noch?

  6. Danke caschy.

  7. @derkai3 Ich wollte das Moto schon kaufen, bis ich merkte das es in DE nicht als Dual-SIM verfügbar ist. Du bist also nicht alleine. Das One+2 würde ich sofort kaufen wenn es 5 Zoll hätte. Das Sony M5 wäre als Dual-SIM eine Überlegung wert. Obwohl ich schon gerne Cyanogen/Oxygen hätte. Doch 5,5 sind für mich schon heftig – bin zurzeit noch bei 4,7.

  8. @torben: das z3 compact dürfte bei der Größe das beste Smartphone sein

  9. @maxfragg: Sehe ich leider auch so. Seit dem leidigen Update-Thema bei meinem ASUS-Tablet mit MediaTek bin ich davon geheilt. Ein Gerät mit einem SoC von denen kommt mir so schnell nicht mehr ins Haus. Schade, der Preis und die Specs wären nicht uninteressant gewesen. Dann doch lieber eine Nummer kleiner und ein Gerät mit Snapdragon.

  10. @Torben: Empfehlung in der unteren Reihenfolge, Schwerpunkt auf Preis/Performance im Alltag:
    – Motorola Moto G 2013er 4,5″ (2014er Version hat leider 5″, hierdurch unhandlicher, Geschwindigkeit ist aber gleich gut, weil Auflösung identisch geblieben ist)
    – Motorola Moto X 2013er 4,7″, 720 x 1280 (2014er hat leider 5,2″ und 1080×1920, dadurch unhandlicher und nicht so schnell im Alltag wie 2013er). Bei allen obigen Geräten: Vor Android Update von der ursprünglichen Version prüfen, ob dadurch die sehr gute Alltags-Fluffigkeit verloren geht…
    – Sony Xperia Z3 compact. Das würde eigentlich ganz oben stehen, wenn es nicht ein böses Display-Problem hätte. Glas bricht ohne Fremdeinwirkung in überdurchschnittlich vielen Fällen ( z.B. über Nacht), wenn man Userbewertungen bei Amazon und den Klagen in diversen Foren Glauben schenken will. Was ich aus Vorsicht machen würde. Habe nirgendwo gelesen, dass Sony das in den Griff bekommen hätte.

  11. @Torben: zuvor solltest Du Dir bei Amazon (was ich eben auch getan habe) die 1-Stern-Bewertungen des Z3 Compact durchgelesen. Ich würde davon die Finger lassen.

  12. Ja, das Z3 Compact kann Probleme beim Display haben. Aber jemand mit dem Problem wird eher eine negative Bewertung schreiben als ein zufriedener Kunde. In meinem Freundeskreis gibt es 4 z3 compacts und keiner hat dieses Problem bis jetzt. Einzig scheint bei mir ein kameraproblem vorzuliegen, Bilder sind immer an der gleichen Stelle verschwommen. So sehr, dass ich es einschicke, ärgert es mich aber dann auch nicht. Alles in allem das beste Smartphone in meinen Augen

  13. Hallo
    Das C5 Ultra ist mir zu klein bis jetz Z Ultra
    dendiere eher zum Tablet Z3 compakt

  14. Wirklich schöne Geräte für die Masse, die nicht bastelt. Sony macht sich. Das große nahezu ohne Rand an den Seiten, relativ dünn dazu, nur der Akku hätte größer sein müssen bei 6″. Trotzdem hübsche Hardware. Wünsche Sony viel Käufer.

  15. @Torben
    Ganz klar das Z3 Compact, gibt nichts vergleichbares in der Kategorie, am Weekend kam erst das Update auf Android 5.1.1 und Android M wird es auch geben. Sony macht gerade echt hervorragende Update-Politik bei der Xperia Z Reihe.

    @Flo
    Das Problem gibt es auch nur vereinzelt, ich habe 2 (eins bei der Freundin) davon im Einsatz und keine Probleme seit mindestens einem halben Jahr…wobei meins sogar schon mehrfach runter geflogen ist (einmal sogar auf Steinkacheln), trotz allem keine Schäden. Auf den Rücken würde ich eine tempered Glas Folie drauf machen, das Gorilla Glas verkratzt schon schnell…es sei denn einem ist das egal.

    Ist halt immer so ne Sache, negativ Bewertungen werden im Verhältnis halt häufiger geschrieben :), soweit ich mitbekommen hab tauscht Amazon selber aber da schon recht problemlos aus.

  16. Ich habe 2 Sonys hier. Das T2 Ultra Dual-Sim und das Xperia C3 Dual-Sim. Beide haben ja sogar das Lollipop-Update bekommen. Das T2-Dual meint jetzt leider ständig die Simkarten ausbuchen zu müssen und hat dann bis zu einem Neustart kein Netz. Das C3 Dual hat anscheinend das Lollipop-Update mit dem Wlan-Bug bekommen und bucht sich jetzt nicht mehr in mein Wlan ein. Also zwei eigentlich gute Handys für die Schublade und hoffen, dass Sony da vielleicht doch noch ein Update bringt. Die Hoffnung ist allerdings gering… Sony ist für mich im Dual-Sim-Bereich tot. Das 640XL-Dual dagegen läuft bislang perfekt mit beiden Karten, aber lieber wäre mir ein Android…

  17. Hmm, die Zeiten mit neuen Smartphones mit einer 4 als erste Zahl bei der Zoll Angabe sind wohl leider endgültig vorbei.

  18. Hat hier jemand Erfahrung mit dem LG Spirit 4G gemacht? Ist ja auch ein Smartphone mit kleinem Display (4,7“) und ganz anständigem Preis-Leistungsverhältnis, falls einem das Z3 Compact zu teuer sein sollte…

  19. @Sascha, Timo, Flo & Andi: super, danke euch!

  20. Also weniger als 5″ lohnt heute nicht mehr. Habe auch noch 2013 gedacht, mir sind die 4,5″ des ersten Moto G genug und fast zu groß. Nachdem ich jedoch im Umfeld die größeren Displays gesehen hatte, war mir das bald selbst zu klein. Mein jetziges LG G2 ist von der reinen Gerätegröße trotz 5,2″ fast genau so groß, nur ganz klein breiter, jedoch dünner und noch leichter als das Moto G 1. Und wenn man einmal ein größeres Display hatte, geht man eh nicht zurück. Zum Lesen und Fotos gucken müssen es heute minimum 5″ sein, und ich weiß jetzt schon, dass mein nächstes Telefon 5,5″ haben wird. Dann aber nur, wenn es nicht viel größer als mein G2 ist.

  21. @NickS
    Du kannst von dir aber nicht immer auf andere schließen. Mag Pauschalisierungen nicht

  22. Was ich mich schon des längeren frage, und bitte klärt mich mal auf: Kauft wirklich jemand Smartphones > €300 unsubventioniert? Ich frage mich allen ernstes, wer z.B. für ein High-End-Sony oder High-End-Samsung mal eben 600 oder 700 Euro auf den Tisch legt. Oder ob es so viele Leute gibt, die nicht rechnen können, und dann €40 pro Monat auf zwei Jahre für den Vertrag inkl. Smartphone zahlen.

  23. @NickS

    Von dir auf andere schließen macht einfach wenig Sinn, ich hatte auch schon 5.2 Zoll und finde die 4.7 deutlich besser und angenehmer, somit lohnt es sich auf einmal schon wieder.

    Nicht viel größer ist jedes mal eben doch größer 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.