Xiaomi Redmi K30 Pro 5G soll am 24. März präsentiert werden

Erste Fotos des Xiaomi Redmi K30 Pro 5G soll es bereits geben und nun gibt es Informationen dazu, dass das Smartphone am 24. März offiziell präsentiert werden soll. Das Xiaomi Redmi K30 gibt es ja bereits – auch unter dem Namen Poco X2. Das Xiaomi Redmi K30 Pro 5G könnte etwas leistungsstärker daherkommen, Beobachter rechnen damit, dass es in Sachen des SoC auf einen Snapdragon 865 setzen wird und schnellen LPDDR5 verbaut bekommt.

Interessant an den aufgetauchten Bildern zum Smartphone ist sicherlich, dass – sofern sie das Gerät zeigen – Xiaomi auf eine runde Kameraanordnung setzt.

Ferner sieht man noch, dass man auf eine Pop-Up-Cam setzt, Selfies also über eine ausfahrbare Kamera gemacht werden können. Nachgesagt wird dem Xiaomi Redmi K30 Pro 5G bisher übrigens keine Kamera mit 108 Megapixeln, lediglich 64 Megapixel sollen drinstecken. Wireless Charging mit 33 Watt scheint hingegen gesetzt.

Mal schauen, was Xiaomi da am 24. zeigt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Habe vorhin gesehen, dass da auch ein 6,4 Zoll Amoled Display eingesetzt wird. Sony IMX 686 ist auch schon bestätigt. Genauso wie eine Zoomversion
    Außerdem ist auf offiziellen Videos (Antutu Benchmark) zu sehen, dass es etwas kleiner als das Honor V30 Pro ist, was wegen des neuen Größenwahns (über 160 mm) von Xiaomi eindeutig schon mal wieder ein Schritt in die richtige Richtung ist 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.