Xiaomi MiBand 4: Vorstellung am 11. Juni

Das Wearable von Xiaomi, das MiBand, erfreut sich großer Beliebtheit. Die Modelle sind nicht wirklich teuer und für viele machen sie einfach genau das, was sie sollen. Für schmales Geld Dinge wie Benachrichtigungen anzeigen und natürlich die Fitness tracken. Zwar gibt es heute unfassbar viele, auch professionelle Tracker, aber vielen Menschen reicht auch ein MiBand. Bereits im März 2019 teilte man mit, dass das MiBand 4 kommen werde und Ende April tauchte es erneut bei der US-amerikanischen Zulassungsbehörde auf. Mittlerweile hat sich das Unternehmen nun geäußert und teilte via des chinesischen Netzwerkes Weibo mit, dass man eine Vorstellung am 11. Juni plane. Vergangene Leaks zeigten das MiBand 4 bereits, Xiaomi setzt demnach auf ein OLED-Farbdisplay und einen, im Vergleich zum Vorgänger, größeren Akku. Der im MiBand 4 soll angeblich 135 mAh groß sein. Getrackt werden können diverse Fitnessaspekte, des Weiteren soll ein Herzfrequenzsensor an Bord sein. Nachgesagt wird dem MiBand 4 ein Preis von um 30 Euro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Vielleicht kommt ja mit dem größeren Akku auch ein helleres Display….
    Dann würde ich sogar überlegen, von 3 auf 4 zu wechseln.

  2. chilibrenntzweimal says:

    Ich fand die Armbänder bisher immer gruselig. Die sind nach einer gewissen Zeit immer ausgeleiert. Hoffe Xiaomi plant diesmal die Armbänder stabiler.

    • Also ein (nicht originales) Ersatzarmband kostet 0,6 €. Ich habe mir das mi band 3 im ersten Monat nach Erscheinen gekauft und immer noch das erste Armband. Für mich hält sich damit der Verschleiß eher in Grenzen.

    • Ich trage das Mi 1s ununterbrochen seit dem es in China kaufbar war (~3 Jahre), das Armband sieht nicht mehr toll aus aber hält noch. Das für 20€ glaube …

  3. Hoffentlich macht das Farbdisplay den größeren Akku nicht trotzdem schneller leer. Grade die Akkulaufzeit vom Mi Band finde ich echt ordentlich im Vergleich zu einer Fitbit blaze. Das sind dann mit aktiver Pulsmessung schon gerne Mal 2 Wochen gegen 4 Tage.

    Farbdisplay ist für mich ohnehin eher unnötig. Sehe da nicht wirklich Vorteile beim Mi Band.

  4. Wie geil es wäre, wenn man es (auch in Deutschland) mit NFC zum Bezahlen nutzen könnte…

    • Für die dies brauchen sicher nett, der Rest müsste für ein ungenutztes Feature mehr bezahlen.

      • Beim Mi Band 3 gibt es auch zwei Varianten. Eine mit und eine ohne NFC. Also wenn man es nicht braucht, kauft man einfach das ohne NFC und spart 4 Euro.

    • Ja, ich will unbedingt eins mit NFC. Leider ging das Bezahlen mit der China Version ja hier nicht, oder?
      Bei der neuen Version überlege ich mir vielleicht sogar das Upgrade vom 2er auf das neue…

  5. Melanie_1989 says:

    Hehe, kenne schon 5 Leute (mich eingeschlossen) die sehnsüchtig auf das neue MiBand 4 warten. Wird sofort gekauft!

  6. Freakshow says:

    MiBand 2 richtig gut, MiBand 3 auch sehr gut. MiBand 4 hoffentlich sogar noch besser.
    Seit dem ich das Ding habe ist mein Phone perm auf stumm/ganz leise. Super für Notifications.

  7. Mir gefällt das flache Design vom Band 2 besser als das beim 3er Band, hoffe es wird wieder flacher, dezenter.
    Hatte mit meinem Band 2 zudem Pech und das Display hat nach 2 Jahren plötzlich stark an Helligkeit verloren. Würde gerne ein gutes Band 4 kaufen, aktuell habe ich die BIP, merke aber das ich die Mehrfunktionen kaum nutze und ein Band den besseren Tragekomfort hat

    • Mein MiBand2 wird seit einiger Zeit auch immer dunkler, deswegen warte ich sehnsüchtig auf das 4er.
      Das 3er hab ich bei einem Kollegen gesehen und fand es schon ganz cool, bin mal auf das 4er gespannt und wie der Preis sein wird. Aber ich denke mal, dass der sich ähnlich wie die Vorgänger einpendeln wird.

  8. Das Display des mi Band ist Outfoor nicht erkennbar in der Sonne wie auch im Schatten folglich als Outfoor Fitness-Tracker nutzlos. Für indoor Aktivitäten wie im Fitnessstudio mag es gut brauchbar sein

  9. Ich habe Mi1 und Mi2 jeweils wegen ausgeleiertem Armband verloren. 🙁

  10. Wäre mal geil, wenn es GPS onboard bereits hätte, ohne auf ein Handy angewiesen sein zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.