Xiaomi Mi Watch Lite offiziell vorgestellt

Xiaomi führt nun die Mi Watch Lite offiziell auf seiner internationalen Website auf. Es handelt sich um eine abgespeckte Smartwatch, die aber immer noch GPS und einen Pulsmesser sowie Wasserdichte bis 5 ATM mitbringen soll. Sie kann zahlreiche Aktivitäten wie Outdoor-Running, Walking, Schwimmen, Fahrradfahren, Laufband, Cricket und Trekking erfassen.

Auch euere bisher am Tag verbrannten Kalorien, zurückgelegte Schritte und wie oft ihr aufgestanden seid, zeigt euch das Wearable im Überblick. Rund 9 Tage nennt man als Akkulaufzeit. Das verringert sich natürlich, wenn GPS eingespannt wird. Da spricht Xiaomi davon, dass man GPS 10 Stunden kontinuierlich laufen lassen könne. Um die Daten dauerhaft zu erfassen, benötigt ihr unter Android Xiaomi Wear und unter Apple iOS Xiaomi Wear Lite.

Ihr habt natürlich auch die Auswahl aus etlichen Watchfaces und könnt auch euren Schlaf auswerten lassen. Dabei basiert die neue Xiaomi Mi Watch Lite offenbar auf der Redmi Watch, die für China bereits im letzten Monat vorgestellt wurde. Die Mi Watch Lite is also sozusagen die internationale Variante. Allerdings hat man NFC gestrichen und dafür GPS hinzugefügt. Da müsst ihr selbst entscheiden, ob ihr das für einen guten Zug haltet.

Einen Preis nennt Xiaomi bisher noch nicht für die Mi Watch Lite. Die Redmi Watch kostet in China ca. 40 Euro, sodass ich mir für die Xiaomi Mi Watch Lite einen deutschen Preis von um die 50 Euro vorstellen könne. Mal abwarten, wann Xiaomi Deutschland da ins Plaudern gerät.

Technische Daten Xiaomi Mi Watch Lite

  • Display: 1,4″ LCD, 320 x 320 Pixel
  • Sensoren: 6-Achsen-Sensor, 3-Achsen-Gyroskop, 3-Achsen-Accelerometer, Pulsmesser, Kompass, Höhenmesser, Barometer
  • Akku: 2.30 mAh
  • 11 Sport-Modi, Schlaftracking, Atemübungen, Anzeige von Benachrichtigungen, Wetterinformationen, Wecker, Uhr, Taschenlampe, Musiksteuerung
  • GPS
  • Wasserdicht bis 5 ATM
  • Maße / Gewicht: 41 x 35 x 10,9 mm / 35 g (mit Armband bzw. 21 g (ohne Armband)
  • Lieferumfang: Uhr, Armband, Lade-Dock, Anleitung

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Lohnt sich so eine Uhr für iOS Nutzer überhaupt?

    • „Lohnt sich“
      Kommt immer darauf an, was du machst, und vor allem sollte man wissen, was wichtig für einen ist.

      Mir fehlt bei der Lite Uhr hier im Vergleich z.B. Garmin- bzw. Fitbitpay, selbst wenn nur selten genutzt. Oder eine TOTP App, für 2FA. Akkulaufzeiten sind mit 120h im AOD Smartwatch Betrieb für mich gut genug, ich hasse es dauernd an Gadget herumfummeln zu müssen, sowie tägliches Aufladen. Die Sachen müssen still und lange im Hintergrund werkeln.

      Danke an den Artikelverfasser, für den bewussten Verzicht auf das böse Wort.

  2. Nein die IOS Nutzer auf keinen Fall!
    Für die ist das Gerät einfach zu günstig und kann zuviel für den Preis .
    Warum 40 Euro ausgeben, wenn man doch auch 400 für das Apple Produkte bezahlen kann?

    Günstig ist doch irgendwie doof.

    • Eine Mi Watch mit einer Apple Watch gleich zu setzen ist schon… interessant.
      Die Geräte sind recht „dumm“, können Nachrichten nur anzeigen, bieten aber keine Möglichkeit, zu antworten (Ausnahme: Anrufe kann man über die Uhr annehmen oder ablehnen) und auch sonst findet nahezu keine Interaktion Uhr -> Phone statt.
      Das ist aber unabhängig von Android oder iOS Device.

      Aber zum Thema „Lohnt oder nicht?“: Ich bin absolut zufrieden. Einziger Wehrmutstropfen: Ich würde gerne auch meine Musik über die Uhr kontrollieren können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.