Xiaomi Mi Robot der ersten Generation erhält nun doch Zone- und Spot-Cleanup-Funktion seines Nachfolgers

Offenbar ist es so, dass zwei durchaus interessante Features des Roborock S50 (hier zum Test) nun auch für das Vorgängermodell, den Xiaomi Mi Robot Vacuum der ersten Generation verfügbar werden. Hierbei handelt es sich sowohl um die Spot-, als auch die Zone-Cleanup-Funktion, zwei Features, die bisher exklusiv für den teureren S50 vorgesehen waren.

Beim Zone-Cleanup nutzt der Roboter die beim vorhergehenden Reinigungsvorgang erstellte Karte des Raumes, um dort vom Nutzer definierte Zonen mehrfach während eines einzelnen Reinigungsvorgangs (wohl bis zu drei Mal) abzusaugen. Einstellen lässt sich das Ganze direkt über die Mi Home-App. Mit der nun ebenfalls enthaltenen Go-Funktion, kann der Nutzer seinem Mi Robot einen bestimmten Punkt im Raum zuweisen, den dieser anschließend ansteuert und dort eine Spot-Reinigung startet.

Leider stehen die beiden neuen Funktionen noch nicht allen Nutzern zur Verfügung. Grundvoraussetzung auf Android-Smartphones sei die Mi Home-App in Version 5.1.25, zu derer APK ihr in der Quelle auch direkt einen Download findet.

Des Weiteren müsst ihr die Firmware des Roboters auf Version 3.3.9_003194 aktualisieren. Dies lässt sich ebenfalls über die Mi Home-App erledigen. Hierfür solltet ihr allerdings in den Einstellungen idealerweise „China Mainland“ als Server ausgewählt haben. Trotz all dieser Vorkehrungen lassen sich die beiden Features bei mir beispielsweise dennoch nicht aktivieren, daher vermuten wir derzeit noch, dass es sich um eine Verteilung in mehreren Wellen handeln muss. Nutzer der aktuellen iOS-Version der Mi Home-App sollen teilweise auch schon auf jene Funktionen zugreifen können.

Interessant ist in jedem Fall, um wie viel geringer nun der Unterschied zwischen beiden Geräten ausfällt, sodass man sich im Zweifelsfall wirklich überlegen sollte, ob der Aufpreis zum S50 so wirklich noch lohnt.

meinsmarthome

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Hallo Benjamin,
    die Mi Home App v. 5.1.25 ist unter Android nicht Voraussetzung. Bei mir funktioniert die Funktion auch mit der v. 5.1.16.
    Grüße

  2. Funktionieren die auch mit Alexa oder Google Home?

    • Der Redakteur says:

      Jein. Als ich mich das letzte Mal informiert habe, wäre die Ansteuerung über Alexa möglich gewesen, aber nur wenn man bereit ist seinen Amazon-Account zukünftig auf Englisch zu nutzen. Google Assistent funktioniert nicht

  3. Cool, danke für den Hinweis. Bei mir funktioniert es, MiHome v 5.1.22 und Staubi v 3.3.9_003194.

  4. Gibt es beim Ozmo930 schon länger und er kann auch noch Wischen. Coole funktion.
    Alexa Anbindung soll auch bald kommen.

  5. Christian says:

    Super. Vielen Dank für den Hinweis. Bei mir hat es gereicht auf China mainland zu stellen und die App upzudaten. Ging auch mit alter Firmware 30xx

    • hmmm… App ist aktualisiert, Server auf China und auch die Firmware ganz neu. Smartphone auch mal neu gestartet… aber die neuen Buttons sind immer noch nicht da. Smartphone ist sogar eines von MI. Wieso werde ich „ignoriert“? 😉

  6. Was ich persönlich als Einstellung vermisse: Die Geschwindigkeit und Saugstärke getrennt einzustellen.
    Mein Ziel: Langsamste Geschwindigkeit, um den Holzboden zu schonen. Aber die stärkste Saugleistung, um das beste Saugergebnis zu erzielen.
    Aktuell kann ich dies ja nur gemeinsam über die Profile wie Quiet, Balanced, Fast einstellen. Oder habe ich etwas übersehen?

  7. Habe auch die v. 5.1.22 auf meinem Pixel2 und der Staubsauger wurde per China Mainland auf die neueste Version geupdated. Nun stehen mir auch alle neuen Möglichkeit zur Verfügung.

  8. Besteht bei diesem Modell die Möglichkeit, eine bestimmte Zone zur Reinigung
    Zu definieren?
    Ich würde bspw. gerne nur einen Teil eines großen Raumes reinigen wollen.
    Unter dem Schrank soll er wg. Kabel nicht saugen.

  9. Alles Aktualisiert, aber die Funktion ist noch nicht da.
    Ich bin mir aber auch nicht sicher, wie gut wir diese Funktion nutzen könnten, da der Kleine oft zwischen den beiden Etagen wechselt. Da bin ich mal gespannt.

  10. Bei mir sind die Funktionen bereits da und auch soweit brauchbar.
    Leider gibt es bisher noch immer keine Möglichkeit die Zonen zu persistieren. Sprich Vorlagen für beispielsweise Bad, Küche oder Wohnzimmer zu definieren. Aktuell muss man das jedes mal aufs neue auf der Karte einzeichnen.

  11. Ist ja super cool, dass solche Features als update verteilt werden.

    So würde ich das für meinen Staubsauger Neato D85 und Rasenmäher Bosch Indego 1200C wünschen: tolle neue Features per Update.

    Ich hoffe Xiaomi ist bald in Europa offiziell mit ansprechenden Preisen vertreten!

  12. Kann mir eventuell jemand einen tipp geben?! Wenn der Roboter mit dem Saugen fertig ist sehe ich zwar die karte, sie wird aber nicht gespeichert. Will ich zum Beispiel das Zone Cleaning aktivieren sehe ich nur die Karte die er genau jetzt in diesem Moment gescannt hat, aber nicht meine gesamte Wohnung von der letzten Reinigung. Somit kann ich diese Funktion nicht nutzen. Weiß jemand wieso nicht die letzte Reinigungskarte festgehalten wird?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.