Xiaomi Mi Band 5: Eckdaten sind da und es ist bereits bestellbar

Das Xiaomi Mi Band 5 wird aktuell heiß erwartet: Die günstigen Fitness-Armbänder von Xiaomi haben viele Fans, bieten sie doch alles, was man für den Einstieg in die Welt der Wearables benötigt. „Gut und Günstig“ ist das Motto, welches den Fitnesstrackern zum Erfolg verholfen hat. Tja, und eigentlich wird das neue Modell erst am 11. Juni 2020 vorgestellt. Doch den chinesischen Händler GearBest schert das wenig. Dort ist das Xiaomi Mi Band 5 bereits bestellbar.

Wer also den Import nicht scheut und nicht auf die deutsche Verfügbarkeit warten möchte, denn auch hierzulande soll das Armband offiziell erscheinen, der kann bereits zugreifen. GearBest listet dabei 7 wesentliche Vorzüge des Xiaomi Mi Band 5 gegenüber dem direkten Vorgänger:

  • Größerer Bildschirm mit verbesserter Farbdarstellung
  • Magnetische Aufladung
  • NFC
  • Kamera-Fernsteuerung
  • Besserer Sensor
  • 11 Sport-Modi
  • Zyklus-Tracking für Frauen

Das Xiaomi Mi Band 5 bietet nun einen farbigen AMOLED-Bildschirm mit 1,2 statt 0,95 Zoll Diagonale. Zudem wird sich das Wearable leichter aufladen lassen – siehe das Bild oben. Ihr müsst es nicht mehr dafür aus dem Armband entnehmen. Derzeit verlangt GearBest 36,32 Euro für das Xiaomi Mi Band 5 – es handelt sich um die chinesische Version in Schwarz.

Kleine Warnung: Letztes Jahr sprach die chinesische Variante des Xiaomi Mi Band 4 anfangs nur Chinesisch und Englisch. Erst ein Update rüstete später die deutsche Sprache nach. Solltet ihr also über den Kauf nachdenken, behaltet das im Hinterkopf.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Tendenziell interessant, wenn NFC hierzulande wirklich für kontaktloses Bezahlen genutzt werden kann. Ob das der Fall ist, werden wir aber wahrscheinlich erst in zwei Tagen erfahren. Oder gibt es da schon nähere Informationen?

  2. GB bietet auch die Globale Version für 39€ an.
    Wenn es auf 20€ fällt werde ich mir vielleicht eins zulegen. Mein 4er funktioniert ja noch sehr gut.

    • In dem Preisbereich bin ich für so ein Spielzeug auch dabei.
      Außer es unterstützt wirklich Visa/Mastercard bzw. Google Pay Zahlungen dann hole ich es mir vorher schon.

  3. Für 20-25€ werde ich da auch mal zuschlagen. Beim 4er schon so häufig kurz davor gewesen 😀
    Mal zum joggen ist das doch praktisch und für ein paar weitere Spielereien. Gefällt mir auch, dass der Akku recht lange hält.

  4. Würde das Upgrade vom bisher weiter funktiorendem Mi Band 2 nur machen wenn es NFC zum zahlen kann.
    Das wäre nun nachdem man quasi nur noch kontaktlos bezahlt ein tatsächlich praktisches Feature, gerade wenn man fast täglich im Supermarkt vorbeischneit.

    • Das ist wirklich eine feine Sache die ich bei meiner WearOS Smartwatch sehr oft genutzt habe. Leider haben mich die anderen Punkte an WearOS aber derart in den Wahnsinn getrieben, dass ich das Thema Smartwatch dann wieder ganz habe sein lassen :).

  5. Wolfgang D. says:

    „Ship between: Jun 18, Estimated Shipping Time: 15-38 business days“

    Vorbestellung beim Chinashop? Dazu noch eine CN/EN Version? Nein, danke. Nur noch wenn aus EU Lager geliefert wird.

    Sogar reguläre Bestellung von angeblich vorrätiger Ware hat Wartezeit auf den Versand (14 KTage) obendrauf, die Stornodiskussion ist genauso nervtötend. Vielleicht wird es nach der Seuche wieder besser, aber im Moment…

    Bis das Teil dann hier angekommen ist, kann man es bestimmt in der EU Version billiger bei MedSat kaufen. Klarer Fall von „Warten lohnt sich nicht immer“.

    • Das so pauschal zu schreiben finde ich ein wenig übertrieben. Vorbestellen würde ich auch nichts, gerade bei BG ist das extrem, da vermute ich schon das die erstmal Geld sammeln bevor die ihren Großeinkauf machen.
      Die Sache die bei GB vorrätig sind kommen im Schnitt bei mir nach 8-14 tagen an. Es kommt auch auf die Versandart an.
      Und bis das Mi 5 in den Deutschen Läden ankommt gibt es in China bestimmt schon das Mi 6 😉

  6. Ich checks noch nicht ganz.
    Nehmen die Nutzer beim Laufen, Schwimmen usw. immer ihr Smartphone mit?
    Oder kann das Mi Band auch ohne GPS die Entfernungen genau aufzeichnen?
    Beim Paddeln nehme ich oft mein Smartphone mit in einem wasserfesten Sack. Mit einer Wasserfesten Bluetooth Box.
    Aber nicht beim Schwimmen oder Laufen.

    • Christian says:

      Ich kann natürlich nur von mir sprechen, aber ich hab mein Smartphone beim Laufen immer dabei. Ich brauche es zum Musik/Podcasts hören und eben um die Strecke aufzuzeichnen. Ohne Smartphone kann das Mit Band nur die Schritte zählen und berechnet daraus die Entfernung, das ist aber ziemlich ungenau.

      • Gerade beim laufen würde mich so ein schweres Smartphone enorm stören.

        • paradoxus says:

          Geht mir auch so. Daher suche ich gerade eine Uhr, die GPS hat und die Strecken tracken kann. Mehr muss sie nicht können … außer möglichst preiswert zu sein. Aber wenn ich mir Beschreibungen und Rezensionen so ansehe, dann ist irgendwas immer. Und eine AppleWatch nur dafür ist mir zu teuer (ich trage keine Armbanduhren, nervt enorm beim Tippen). Vielleicht taugt so ein Huawei Band 3 Pro ja was.

          • Ich hatte mir mit einem ähnlichen Anforderungsprofil (plus Musik hören per Bluetooth) für 77 Euro eine amazfit Stratos gekauft und bin damit zufrieden.

            • paradoxus says:

              Danke für die Info. Schaue ich mir Mal an.

              • Hatte erst das Mi Band 3. Aber ich wollte neben bezahlen auch ohne smartphone musik hören.

                Habe mir die Fossil Sport gekauft (aktuell für 99€) bin damit super zu frieden. Auch wenn das Standalone Tracking über GPS echt am Akku nagt.

                für den Preis gehen die mi Bänder i.O. Bin gespannt was mit dem bezahlen wird. Weil ohne Wear OS wird es kein GooglePay geben.

          • Ich habe die Apple Watch 5 und meine Frau das Huawei Band 4 Pro. Ich bin von dem Band echt angetan wenn man die Funktion und die Preisdifferenz betrachtet.

    • André Westphal says:

      Das Mi Band schätzt dir ohne Verbindung zum Phone und damit ohne GPS was zusammen – das ist aber meistens ziemlich neben der Spur. Ich joggte z. B. mal ca. 9 km und Mi Band 4 meinte, ich sei gerade einmal 5 km unterwegs gewesen ;-). Also wenn es die Strecke korrekt erfassen soll, brauchst du dein Phone mit aktivem GPS.

      • Alternativ könnte man auch die Körpergröße in der App variieren bis die Strecke etwa stimmt. Von da an würde es zukünftig halbwegs adäquat tracken. Aber das nur nebenbei 🙂

  7. Mich würde nach wie vor Interessieren ob der Bildschirm wirklich größer ist…

    Auf den Bildern sieht das nicht so aus… 1.2″ wären umgerechnet 3.048cm am Mi Band 4 bei meiner Frau mal nachgemessen, da würde der neue Bildschirm fast den ganzen Tracker einnehmen.

    Bezahlen per NFC und VISA, also ohne Verbindung zu GPay wäre natürlich sowas geil, wird denke ich in Deutschland aber etwas dauern.

    Das magnetische Ladegerät ist definitiv eine Verbesserung zum 4er.

    Ich werde mir das 5er jedenfalls erst holen wenn man es offiziell in Deutschland kaufen kann.

    • @ Thomas

      GooglePay wird es nicht geben und über MiPay konnte ich noch nix in Erfahrung bringen in Deutschland.
      also abwarten und Tee trinken.

      • Woher weißt du, dass es Google Pay nicht geben wird?

        • Funktioniert nur mit WearOs, die bisherigen Mi Bänder setzten aber auf ein eigenes Os

          • Ich glaube atm unterstützt die MiBand5 nur Mastercard+Visa beim Mobile-Paying. Google Pay (mit Paypal) Unterstützung soll später folgen. Meine es in Englisch gelesen zu haben.
            Solange muss man sowieso warten, bis der Preis gegen 20 sinkt. Wer hier um die 50 zahlt (…), der soll es tun^^

  8. Uwe Müller says:

    Das Mi Band und auch Mi Fit ist nicht mehr auf dem Stand der Zeit, und das macht die lange Laufzeit nicht wett.

  9. Ist so gut wie gekauft!

    „Shut up and take my money“ 😉

  10. Die Einfuhrumsatzsteuer von ca. 6,90€ sollte nicht vergessen werden, oder ist die im o.g. Preis schon enthalten?

  11. Im Vergleich zu meinem wirklich geschätzten Mi Band 4 sind die Vorteile für mich doch sehr gering.

    Und kann mir bitte mal jemand erklären, warum das Bezahlen mit dem Band oder Watch so toll ist, wenn das Handy ohnehin immer dabei und schnell gezückt ist? Oder geht es nur darum, Andere damit zu beeindrucken?

    • Sonst auch so sorglos? In vielen Teilen der Welt zieht man nicht gerne sein Handy oder sein Portemonnaie zum bezahlen, wenn viele Augen zusehen. Mit einer unauffälligen Uhr zu zahlen ist etwas ganz Anderes, als z.B. eine Applewatch zu zücken. 30 vs 300 Euro, das checkt selbst der dümmste Dieb, wo es sich lohnt. Natürlich schauen Diebe auch auf andere Merkmale, Alter, Sportlichkeit, Stil, Kleidung, Verhalten, Sprache, usw., aber entsprechende Wearables für dreistellige Beträge, oder ein gezücktes iPhone Pro an der Kasse sind viel einfacher zu erkennen und deuten darauf, dass jemand wohlhabend(er) ist. Dann wird der Bande bescheid gegeben und draußen findet der Überfall statt (in Italien z.B. mit dem Motorrad). Dabei spielt es keine Rolle, ob es ein armer Sack ist, der sich als einzigen Luxus ein iPhone11 pro leistet oder Richy Rich mit Apple-Komplettpacket für 3000-5000€ (immer) dabei!^^

      • Interessant… Ich reise gerne, aber trotzdem ist es zu 99,5% kein Szenario, das in meinem Alltag vorkommt.

        Und nach der Logik dürfte man dann ja überhaupt kein Handy mehr zücken, weil es einem direkt gestohlen werden könnte. Oder habe ich da etwas übersehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.