Xiaomi Mi Band 4 zeigt sich bereits auf Promo-Bild

Xiaomi wird sein neues Mi Band 4 am 11. Juni in China vorstellen. Wie bei den Vorgängermodellen werden sicherlich auch beim kommenden Fitness-Armband viele Interessenten aus Deutschland geifernd auf den Bestellbutton drücken. Denn die Xiaomi Mi Band sind für ihre günstigen Preise gekoppelt mit guter Verarbeitung und ausreichend Funktionen bekannt. Nun zeigt sich das neue Bild schon vor der Präsentation auf einem neuen Promo-Bild.

Während das Mi Band 3 noch ein monochromes OLED-Display nutzte, soll das Nachfolgemodell erstmals mit einem Farbbildschirm aufwarten. Auch die Diagonale soll erneut nach oben schnellen. Veröffentlicht hat das neue Bild im Übrigen der Xiaomi-Gründer Lei Jun selbst. Der Bildschirm soll im Vergleich mit dem Mi 3 um 39,9 % größer sein und mehr als 16.000 Farben unterstützen.

Wie das Vorab-Bild zeigt, wird es auch wieder eine ganze Palette farblich unterschiedlicher Armbänder geben. Das Mi Band 4 soll in zwei Varianten erscheinen – mit den Modellnummern XMSH08HM und XMSH07HM. Die Version XMSH08HM soll auch NFC für Mobile Payments bieten. Beide Versionen werden auf Bluetooth 5.0 setzen. Für den Akku sind wohl 135 mAh im Spiel – 30 % mehr Kapazität als beim Xiaomi Mi Band 3. Allerdings wird der größere, farbige Bildschirm auch mehr am Akku ziehen, so dass die Laufzeit voraussichtlich ähnlich gelagert sein dürfte, wie beim Mi Band 3.

Preislich geht man zum Start des Xiaomi Mi Band 4 von umgerechnet etwa 30 Euro aus. Schon ab dem 11. Juni, also Dienstag, wissen wir dann ja mehr.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

22 Kommentare

  1. ist schon bekannt, ob es eine Version für den asiatischen und eine für den europäischen markt geben wird?
    Ist vielleicht relevant für das Mobile payment via NFC?

  2. Nur 30€? Glaub da gönn ich mir auch eins, vor allem wenn Nfc mobile payment funktioniert.

    • Ich glaube zu den 30€ müsstest du noch den Flug nach China hinzurechnen.
      Oder man importiert sich eins, aber dann sicherlich nicht für 30€.

    • Ich vermute mal dass NFC, wie beim 3er, nur für den chinesischen Markt gedacht ist und ausschließlich AliPay unterstützen wird.

      • In China ist es aber recht unüblich mit NFC zu bezahlen. Wechat Pay und Alipay werden immer mit QR Codes genutzt. Dafür gibt es überall auch Lesegeräte bei den Händlern oder es brauch nur ein Smartphone mit Kamera.

    • Die NFC Variante wird mit Sicherheit teurer sein, erst recht wenn sie mit Google Pay Unterstützung kommt. Ich bezweifle allerdings, dass Google Pay mit an Bord sein wird. Das wäre zu schön um wahr zu sein.

      Als Mi Band 2 Besitzer bin ich aber schon ganz gespannt. Mein 2er funktioniert zwar noch tadellos, aber Lust auf ein neues hätte ich schon, vor allem das größere Display und damit bessere Benachrichtigungen interessieren mich

  3. TomasioBLITZ says:

    Ist das auch mit iOS kompatibel?

  4. Ich glaube NFC ist weiterhin nicht mit „unseren“ Systemen nutzbar. Das wird wohl was China-eigenes sein. So wie schon beim jetzigen Mi-Band

  5. Ohne GPS gibt es für mich keinen Mehrwert vom 3er auf das 4er zu investieren.

  6. Ich hoffe sehr auf eine in Deutschland kompatible NFC Version, dann schlage ich zu.

  7. NanoPolymer says:

    Warte erst mal was da sonst noch neues an Board ist außer das farbige und größere Display.
    Haber für das 3er auch diverse Armbänder, die wären dann auch alle nutzlos für das neue.
    Insofern muss da schon ein wenig mehr bei sein das es sich für mich lohnt.

    Wobei ich aktuelle auch eher mit der Amazfit Bip liebäugle. Warte da aber aktuell auf die zweite Genration.

  8. Zumindest auf dem Foto schaut das eher nach einem LCD Display aus. Da finde ich das 3er mit den besseren schwarzwerten deutlich hübscher. Beim 3er wirkt alles wie aus einem Guss, während sich beim 4er den Fotos nach das Display deutlich abhebt.

  9. Heisenberg says:

    Shut up and take my Money! 😀

  10. Hoffe das es die Zeitnah auch mit EN oder DE Zeichen gibt, hat ja beim 3er etwas gedauert. Dann kann ich endlich von meinem 2er umsteigen, bei dem man das Display nur noch bei dunkelheit erkennt, hoffe das 4rer hat das Problem nicht mehr dank dem OLED Display.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.