Xiaomi Mi 9 Lite startet in Deutschland

Dachten wir früher, dass es Samsung und andere sind, die zig Smartphones raushauen, so ist dies nun sicher Xiaomi. Nun gut, die sind auch frisch auf dem deutschen Markt, bringen hier aber schon recht viele Geräte in kurzer Zeit an den Start. Neu ab heute in Deutschland: Das Xiaomi Mi 9 Lite. Was bekommt man für ab 299 Euro?

Das Mi 9 Lite setzt auf den Qualcomm Snapdragon 710 als SoC und verwendet einen AMOLED-Bildschirm mit 2.340 x 1.080 Bildpunkten auf 6,39 Zoll Diagonale. In den Bildschirm ist eine kleine Aussparung für die Kamera integriert, sie hat 32 Megapixel und eine Blende von f/2.0. Direkt in den Bildschirm hat man zudem einen Fingerabdruckscanner verbaut. Xiaomi gibt für den Screen eine Helligkeit von bis zu 600 nits und HDR-Unterstützung an. Geschützt wird das Display über Gorilla Glass 5.

Als Schnittstellen nennt Xiaomi für das Mi 9 Lite NFC, Dual-SIM, GPS, microSD, 4G LTE (mit Band 20), 3,5-mm-Audio, USB Typ-C, Wi-Fi 802.11 ac und Bluetooth 5.0.

Was die inneren Werte sagen? 6 GByte LPDDR4X-RAM und 64- oder 128 GByte UFS-2.1-Speicherplatz. Die Triple-Hauptkamera bietet 48 + 8 + 2 Megapixel und kann neben dem Knipsen von Fotos auch 4K-Videos mit 30 fps sowie Zeitlupenvidoes mit bis zu 960 fps aufzeichnen. Der Akku klingt mit 4.030 mAh ebenfalls ganz o. k. – er kann mit bis zu 18 Watt geladen werden.

Das Mi 9 Lite ist in drei Farben (Perlweiss, Aurora Blau, Onyx Schwarz) und in zwei Varianten im Einzelhandel erhältlich: Die 6GB+64GB Variante kostet 299,90 Euro, die 6GB+128GB Variante liegt bei 349,90 Euro – beide Varianten sind ab sofort im stationären Handel bei MediaMarkt und Saturn erhältlich, bevor später weitere Kanäle und der Vertrieb durch o2 folgen.

Und, wer greift dazu? Ich würde da auch noch einen Blick auf das Mi 9T wagen

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Das Schaumi der Woche. Natürlich ohne Wireless-Charging und natürlich mit dem Klinkenstecker für unsere Freunde kabelgebundenen Musikgenusses. Und nächste Woche dann… dasselbe Gerät unter einer anderen Produktbezeichnung.

  2. Moin Caschy,

    ist wie du ja schon geschrieben, hast den Mi9T sehr ähnlich stimmt, das wenn ich sagen würde:
    – Notch vs. keine Notch
    – SD Slot aber schlechterer SoC?

    Rest scheit ja gleich zu sein.

  3. In Deutschland leider 100 Euro zu teuer. Bei gearbest war/ist? mit Gutschein die 128gb Version für 240 Euro zu haben. Momentan finde ich die ganzen Geräte preislich viel zu nah beieinander.
    Ich würde ein Lite für 200€, das t9 für 250€ und das normale 9&9t pro für 300-350€ begrüssen. So weiss man ja echt kaum was man kaufen soll. Ich will keine popup camera, dafür soll ich dann aber einen schlechteren Prozessor in Kauf nehmen. Warum?

  4. Hab mir das Mi 9 lite bestellt und finde soweit wirklich gut. Ein No-Go in der MIUI Oberfläche ist allerdings die fehlende Option, die Schnellzugriffleiste im Sperrbildschirm abzuschalten. Damit kann jeder der das Handy in die Finger bekommt, WLAN/BT/GPS und weiteres an-/ausschalten.

    Laut einem Kommentar im Test bei Chinahandys.net soll das mit MIUI 11 kommen…

  5. Könnten Ihr bitte wenn ihr ein Dual-SIM Handy vorstellt dazu schreiben ob es einen extra Platz für die Speicherkarte hat oder einen Zwitter-Slot hat?

    Das wenn es geht für alle Phones, mich interessiert nur Dual-SIM mit Triple-Slot.

  6. Besitze es seit ein paar Tagen und bin sehr angetan.
    MIUI 11 ist auch dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.