Xiaomi 12: Vorstellung am 28.12. in unterschiedlichen Größen

Xiaomi wird in diesem Jahr noch Smartphones vorstellen. Im chinesischen Social Network Weibo kommunizierte man, dass man gleich drei neue Android-Geräte zeigen wolle – und das noch in diesem Jahr. Das Xiaomi 12 wird dann auch gleich die neue Oberfläche MIUI 13 mitbringen. Konkret wolle man das Xiaomi 12, das Xiaomi 12 Pro sowie das Xiaomi 12X zeigen.

Am 28. Dezember wolle man da die Geräte in China vorstellen, wobei noch nicht bekannt ist, wann man mit denen in welcher Ausführung in Deutschland starten wird. Spannend vielleicht: Zukünftig möchte Xiaomi den Markt mit „kleineren“ und größeren Geräten abdecken. Starke Technik soll aber in allen Diagonalen stecken.

Das Xiaomi 12 wird laut letzter Berichte mit einem ca. 6,2 Zoll (15,75 Zentimeter) großen gebogenen Display mit einer Auflösung von 1.080 x 1.929 Pixeln ausgestattet sein und eine einzelne zentrierte Punchhole-Selfie-Kamera haben. Auf der Rückseite gibt’s dann ein Dreiergespann an Kameras.

Das Gerät wird etwa 152,7 x 70,0 x 8,6 mm (11,5 mm einschließlich des rückwärtigen Kamerabuckels) messen. Auch habe das Xiaomi 12 einen 5.000 mAh großen Akku, der Qualcomm Snapdragon 8 (Gen. 1) wurde schon offiziell bestätigt – und ab 8 GB RAM sind verbaut. Genaues werden wir dann wohl am 28.12. erfahren.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Der Redakteur says:

    Bin aktuell noch beim OP7 (davor mal OP5 und Nexus) und wollte ursprünglich mal bei meinem nächsten Handy zum Pixel wechseln. Aber ehrlich gesagt ist mir nach den vielen Bug-Reports die Lust vergangen. Wer hat einen ähnlichen ‚Werdegang‘ und ist bei einem Xiaomi gelandet? Was ist gut? Weniger gut? Vielleicht auch im Vergleich zu OnePlus. Würdet erneut zu Xioami wechseln?

    • Updates sind bei Xiaomi nicht toll. Bei den Geräten für 200 € finde ich es nicht so schlimm wenn nur alle drei bis vier Monate ein Update kommt für die Preise von den Flaggschiff Geräten wäre mir das aber zu wenig. Die Oberfläche finde ich nicht schlecht aber ist natürlich anders als von oneplus oder Google. Einstellungen sind super unübersichtlich aber das ist ja bei vielen Herstellung der Fall.

      • Xiaomi EU löst das Problem. Soweit ich weiß hat Xiaomi aber auch für die flatships mind. 4 Jahre support angesagt.

        Ansonsten ist Xiaomi aber was Updates im allgemeinen betrifft im oberen Feld angesiedelt. Gibt sehr viel schlechtere Marktteilnehmer…

        • Ja, es gibt sehr viel schlechtere. Aber für den preis, den die inzwischen haben wollen eben auch sehr viel bessere. Man ist da ja nicht mehr weit von Samsung oder Apple entfernt, die mehr bieten was Softwaresupport angeht.

    • Google Mal nach Xiaomi Akkusauger G9, Akkuprobleme. Das ist jetzt kein Smartphone, aber bevor man viel Geld in Xiaomi investiert sollte man wissen auf was man sich eventuell einlässt. Die Garantie und der Support ist sehr schlecht im Vergleich zu anderen Anbietern, wenn man überhaupt vom Support sprechen kann. Wenn unbedingt Xiaomi, dann passe aber auf bei welchen Händler du kaufst und ob es deutsche Geräte sind.

      Xiaomi hat meines Wissens keinen langen Software-Support. Andere Hersteller wie Samsung oder Google bieten da mittlerweile deutlich mehr.

      Ich habe das Pixel 6 Pro, ich habe absolut keine Probleme damit gehabt. Es gab ein paar Softwarebugs aber absolut nichts schlimmes. Ich würde es definitiv weiter empfehlen, ein absolut tolles Smartphone. Google ist mit den Pixels in den USA mittlerweile auf Platz 3 hinter Samsung und Apple, das sollte eigentlich aussagekräftig genug sein.

      Schaue dir Mal das YouTube Video von Sascha Pallenberg an, zu dem Pixel 6. Er hat ein top Video zu dem Pixel 6 gemacht und alles sehr objektiv beleuchtet und sogar den oft kritisierten Fingerabdrucksensor demonstriert wie er tatsächlich ist. Einige Softwarebugs die er anspricht sind aber mittlerweile behoben oder verbessert worden, so wie die Displayhelligkeit.

      • Ich hatte mit Garantie und Akku bei Xiaomi keine Probleme.
        2 E-Scooter, bei beiden Akku nach einiger Zeit defekt, Reparatur „nicht möglich“, vollen Kaufpreis zurück erhalten.

      • Ich hatte das Pixel vorbestellt und da gehabt und so einige Reviews geschaut. Für den Preis fand ich es eine Zumutung. Der Fingerabdruckscanner war sowas von langsam und scheint sich ja auch nicht wirklich gebessert zu haben. Von der Pixelgeneration lasse ich sicher meine Finger. Vllt. beim 6a mit hoffentlich Qualcomm oder nächstes jahr mit Tensor 2 oder so.

      • @Legomio wie lange willst du eigentlich noch unter jedem Xiaomi Artikel jammern, dass der Akku deines Staubsaugers Mist war?

        Und ja Xiaomi Updates erflogen nur quartalsweise. Mein aktuelles hat jedoch seit 2 Jahren kein Update bekommen, da wär ich froh wieder bei Xiaomi zu sein.

      • Ich finde es falsch Empfehlungen auf Grund weniger Tage oder Wochen auszusprechen. Speziell Amazon lebt aber davon. Käufer werden durch diese Bewertungen fehlgeleitet, das Gerät mag ja nach dem Auspacken den Erwartung entsprechen, aber die Frage ist ob es das nach drei Jahren noch tut! Nach frühestens zwei Jahren kann man Empfehlung ableiten. Nachdem die ersten Schäden aufgetreten sind und Wartungsarbeiten inklusive Ersatzteile fällig geworden sind. Im Prinzip sollte es eine Trennung in Sofortbewertung und Langfristbewertung geben. Letztere dann über alle Produkte und Dienstleistungen eines Herstellers übergreifend – so schlagen sich Qualitätsmängel und schlechter Service durch und die Kunden können reagieren.

        Inzwischen traue ich mich das mal für ein iPhone SE 1st Gen:
        Handlich, bekommt lange Updates, übersteht in der Regel auch Stürze ohne Hülle gut, Wartungshandbuch liegt nicht vor, Ersatzteile vom Hersteller sind nicht beziehbar, Akku muss etwa alle zwei bis drei Jahre getauscht werden (abhängig vom Nutzungsprofil), proprietäre Schrauben, proprietäres AirPlay und die Kameralinse verdreckt schnell – weil nebem dem Mikrofon ohne Abtrennung (Reinigung alle ein bis zwei Jahre).

        Beamer von Epson:
        Lampe nach knapp 7.000 Stunden defekt, statt versprochender 10.000 Stunden, Temperatursensor spielen verrückt nach 8.000 Stunden, Ersatzteile nicht erhältlich, Wartungshandbuch nicht verfügbar, Einsenden zur Reparatur eventuell möglich (85 Euro Mindestgebühr). Aber mehr als vier Sterne von den Leuten die sofort eine Bewertung abgegeben haben!

        Pixel 6:
        Seit 54 Tagen verfügbar! Aussagen zu Updates und Akku sind da nicht tragbar. Eventuell können Tester Versuchen Ersatzteile zu beschaffen oder die Wartungshandbücher abfragen. Die Applegerät bekommen auch immer Hurrameldung, bis dann die Tastaturen kaputt gehen…bei den ThinkPads schaue ich vor dem Kauf schon mal ins Wartungshandbuch. Sind da die Teilenummern gelistet? Wie lange bekomme ich neue Ersatzakkus (fünf Jahre bei Lenovo)?

        Aus der Vergangenheit eines Herstellers lässt sich vielleicht abstrahieren.

  2. In meinen Augen sind OnePlus und vor allem Xiaomi nicht mehr das, was sie einmal waren bzw. repräsentierten.
    Ich hätte es nie für möglich gehalten, aber nach diversen iPhones, OnePlus 8T und Pixel 5 bin ich nach Jahren wieder bei Samsung gelandet. Konkret beim Galaxy S21 Ultra, welches ich vor einem Monat neu für 850€ bekommen habe und ich bin sehr zufrieden (obwohl die Kamera Indoor schwächelt).
    Mir hat die Erfahrung (Hatte ein Pixel 2, 3 & 5) nach den Bug-Reports beim Pixel 6 ebenfalls den Spaß verdorben (vor allem der Fingerprint ist mir sehr wichtig, darum hab ich damals das Galaxy S10 nach einer Woche wieder verkauft).

    Wie Hannes schreibt ist mir der Update-Support bei Xiaomi-Flagships unzureichend und bei OnePlus gibt es ebenfalls immer etwas, das einfach nicht passt (früher sagte man „ok, dafür passt der Preis“, was heute einfach nicht mehr so ist).

  3. Das Ei ist rund says:

    Bin auch vom Nexus5 über Oneplus3t zum Xiaomi Mi9t Pro gekommen und sehr zufrieden. Haben sonst noch 2x Mi Robot Staubsauger, Mi Föhn, Fieberthermometer und noch 5 weiter Xiaomi Smartphones in der Familie. Updates kommen unregelmäßig wie schon gesagt aber dafür relativ lange so ca 4 Jahre. Kann bislang nichts schlechtes sagen.

  4. Appel (Iphone), Samsung, Google Pixel evtl. noch fairphone… Der rest Aufgrund des schlechten Software bzw. Updatepolitik meiner Meinung nach nicht tragbar. Besonders in der heutigen Zeit, da man ja fast täglich von neuen Sicherheitslücken in Software aufmerksam gemacht wird.

    • Ja, so sieht es leider aus. 3-4 Jahre Updates bringen nicht so viel, wenn man Monate auf Updates waren muss. Auch die oben genannten bekleckern sich nicht immer mit Ruhm, was Schnelligkeit bei ein wenig älteren Geräten angeht, aber zumindest gibt es klare Listen und Aussagen, wann was kommt. Und Apple bringt wohlgemerkt 5-6 Jahre Funktionsupdates und dann noch länger Sicherheitsupdates.

    • Sehe ich genauso – ein Gerät dieser Marken wird (Stand jetzt) der Nachfolger meines MI A3. Dessen „Android One“ war übrigens ein guter Ansatz. Erst heute kam der monatliche Patch für Dezember – nächsten Sommer ist dann leider Schluss (nach 3 Jahren).

  5. 152mm Höhe ist schon mal besser als die Riesendinger bisher.
    Ideal wäre iPhone-Größe mit ca. 140 bis 145mm

  6. Daniel_Becket says:

    Nach Huawei habe ich jetzt zu Xiaomi Mi 11 Ultra gewechselt. Ich bin mit ALLEM rundum zufrieden. Und ja, ich bekomme gefühlt weniger Updates als bei Huawei vor dem Google/Android Bann. Allerdings lautet das Android-Sicherheitsupdate bei meinem Xiaomi, 01. Nov. 2021. Der Akku hält bei mir maximal 2 Tage durch, bei sehr moderatem Gebrauch. Auf jeden Fall bleibe ich erstmal Xiaomi treu und bin gespannt auf Xiaomi 12 …

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.