„XCOM: Chimera Squad“: Neues Taktikspiel erscheint am 24. April

2K hat angekündigt, dass schon am 24. April 2020 ein neues „XCOM“ erscheinen wird. Der neue Titel nennt sich „XCOM: Chimera Squad“ und spielt fünf Jahre nach den Ereignissen von „XCOM 2“, welches 2016 auf den Markt gekommen ist. Leider wird das neue Taktikspiel zunächst nur für Windows-PCs zur Verfügung stehen.

Der Einführungspreis ist mit 9,99 Euro niedrig angesetzt und das Spiel wird nur digital erscheinen. Jedoch gilt der gesenkte Preis nur bis zum 7. Mai 2020. Ab jenem Tag greift dann die Preisempfehlung von 19,99 Euro. Anbieten will 2K „XCOM: Chimera Squad“ via Steam.

In der Welt von „XCOM: Chimera Squad“ arbeiten Menschen und Aliens sowie Hybriden nun Hand in Hand. Allerdings gibt es auch Gruppierungen, welche den Frieden zerstören wollen. Da kommt dann die namensgebende Chimera Squad ins Spiel, eine Eliteeinheit aus Angehörigen der unterschiedlichen Spezies. Das Gameplay soll „XCOM-„typisch taktisch ausfallen, aber auch einige Neuerungen enthalten – etwa überlappende Runden und Einheiten, die voll ausgearbeitete Charaktere darstellen. Elf unterschiedliche Einheiten werde es geben.

Es werden auch kooperative Aktionen möglich sein, die richtige Teamzusammsensetzung ist also entscheidend. Abseits der Kämpfe muss der Spieler erneut den Betrieb in seinem Hauptquartier organisieren. Da gilt es also weitere, strategische Entscheidungen zu treffen.

Klingt eigentlich alles sehr cool, auch wenn ich mich über den verlockenden Preis etwas wundere – wird man da mit vielen Monetarisierungen arbeiten? Warten wir es ab, leider muss ich als Konsolero dann ohnehin noch etwas ausharren und auf einen Port hoffen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. XCOM ist fantastisch. Und für nen 10er kaufe ich das blind! Freu !ich drauf

    • André Westphal says:

      Würde ich mir für Konsole auch sofort holen, leider ist aktuell wohl kein Port geplant :-/.

      • Gerade Strategie Spiele sind doch weitaus bequemer am PC zu zocken. Habe hier auch alle drei Konsolen, aber Käme nie auf die Idee Xcom auf denen zu zocken oder Anno.

        • André Westphal says:

          Ich arbeite ja recht viel am Rechner und da habe ich dann einfach keine Lust quasi zum Spielen auch noch dranzusitzen, weil sich dass dann für mich nicht mehr wie Entspannung anfühlt. Klar, könnte ich mir nun einen speziellen Gaming-PC zusammenbasteln und an den TV hängen, aber ich bin da mit den Konsolen schon zufrieden.

          XCOM 2 konnte man übrigens sehr gut per Controller spielen.

  2. So gerne ich die alten XCOM Teile auch gespielt habe – das hier sieht gar nicht gut aus. Das Intro macht einen billigen Eindruck, besonders die Synchro. Und den Comic Stil finde ich auch nicht passend. Schade drum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.