Xbox Series X: Microsoft könnte an einem effizienteren Chip werkeln

Keine Überraschung: Microsoft soll aktuellen Berichten zufolge an einem effizienteren Chip für die Xbox Series X arbeiten. Damit ist kein Re-Design gemeint. Vielmehr würde es sich dabei um eine Revision handeln, die dann wohl in erster Linie in einem moderneren Herstellungsprozess entstünde. Dadurch könnte man die Abwärme reduzieren.

Solche kleinen Anpassungen finden bei den Konsolenherstellern meist stillschweigend im Hintergrund statt und werden auch nicht groß hervorgehoben. Auch bei den PlayStation 4 und Xbox One etwa gab es mehrere solcher Revisionen der Chips. Leistungssprünge sind davon nicht zu erwarten. Allerdings würden für Microsoft die Herstellungskosten sinken, zumal man eventuell auch die Kühlung anpassen könnte.

Letzten Endes wäre es überhaupt wünschenswert, dass die Xbox Series X und PlayStation 5 „normal“ zu haben sind. Aktuell müssen Interessierte doch in der Regel noch abwarten und den richtigen Zeitpunkt erwischen, um eine Bestellung abgeben zu können.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Microsoft soll an dem Chip arbeiten?
    Ich dachte, AMD macht das.

    Und zur Verfügbarkeit: bei der PS5 gibt’s immer noch Probleme, die Xbox Series X habe ich schon mehrmals bei Amazon als sofort lieferbar gesehen.

    • Die Konsolenhersteller arbeiten eng mit AMD zusammen um den Chip zu erstellen. Es ist ja nicht so, dass da einfach nur eine AMD-CPU und eine AMD-GPU reingeklatscht werden, da gehört noch mehr dazu.

    • Das man in den letzten Wochen/Monaten fast überall ( nicht nur bei Amazon ) ne Xbox Series X bekommt und die PS5 immer noch sogar wie garnicht zu bekommen ist, liegt daran das Microsoft sich bei AMD eingekauft hat um bevorzugt mit Chips für die Konsolen beliefert zu werden!

      • Bevorzugt ? Glaube ich kaum. Auch wenn es wie immer von Microsoft keine Verkaufszahlen gibt, wurden doch bis dato noch mehr PS5 als Series S/X verkauft. Ergo musste AMD wohl auch bisher mehr Chips für Sony liefern. Aber ja in den letzten Wochen/Monaten war es deutlich leichter eine Series X zu bekommen als eine PS5 und bei den Verkaufszahlen hat Microsoft sicherlich aufgeholt.
        Die Produktionsknappheit ist vor allem für Sony aktuell ein großes Problem, denn die sind ja langfristig von den Konsolenverkäufen abhängig.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.