Xbox One – Alles klar für Windows 10?

Kurz notiert: Larry Hryb, den Gamern unter uns eher als „Major Nelson“ bekannt, hat vorgestern das Juli-Update für die Xbox One angekündigt, das bereits den Weg auf Eure Konsolen finden sollte. Hauptaugenmerk sind die Vorbereitungen für die Streaming-Funktion – der Plan sieht also vor, dass Ihr Eure Xbox One-Spiele mit Windows 10 auch bequem vom Rechner aus spielen könnt, wenn die Dame des Hauses den Fernseher im Wohnzimmer anderweitig belegt hat. Parallel dazu fließt in das Update auch die direkte Vorbereitung für die auf der E3 bereits angekündigte Abwärtskompatibilität für die ersten Xbox 360-Spiele ein. Änderungen an dem User Interface gibt es indes noch nicht, dieser bisher als „New Xbox Experience“ bezeichnete, komplette Umbau der UI ist für den weiteren Verlauf des Spielejahres 2015, respektive das letzte Quartal, geplant.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

3 Kommentare

  1. Ich habe es am Wochenende bereits getestet. Das Streamen von Spielen auf einen Windows-Laptop ging sehr gut. Die Schriften in Menüs waren zwar etwas verwaschen, das Spiel selbst lief aber sehr flüssig und ohne erkennbare Qualitätseinschränkungen.
    Ich habe allerdings bei der Steuerung etwas geschummelt. Weil ich keine Lust hatte, den Controller am Laptop anzumelden, habe ich die Steuerung weiterhin über die Xbox laufen lassen 😉
    Am Wochenende werde ich einen Test mit Parallels auf einem iMac machen. Theoretisch müsste es ebenso problemlos klappen.

  2. Noch besser wäre es natürlich, wenn ich die Xbox-Spiele unter Windows 10 zocken könnte ohne überhaupt eine Xbox One zu besitzen 😀 Soweit wird es aber natürlich nie kommen. Trotzdem eine tolle Sache, wenn das mindestens genauso gut läuft wie Steam In-Home-Streaming.

  3. Matthias Heinz says:

    Ich habe auf meinem Surface auch bereits gespielt, läuft astrein, das Bild ist sehr gut und man merkt auch keinerlei Input Lag am Controller. Das Bild auf dem TV und der Konsole ist absolut synchron, also technisch wirklich gut gemacht. Ich hatte beide Geräte am WLAN der FritzBox 6490 hängen. Bei verkabeltem Netzwerk sollten also keinerlei Probleme auftreten, wobei es bereits über eine gute WLAN Verbindung auch in der Praxis gut nutzbar ist. Ich hoffe der Wireless Adapter für den Controller erscheint bald, aber ist ja nicht mehr lange hin bis zum offiziellen Windows 10 Release.
    Mit gewissen Einschränkungen wurde es wohl auch schon unter VPN genutzt, wie ich gelesen habe. 🙂