Microsoft Sway: mittlerweile auch für das iPad

Sway-June-1

Im Rahmen des aktuellen Bestrebens, alle aktuellen webbasierten Anwendungen völlig plattformunabhängig zu machen – und hier gilt: Egal, ob PC, Mac oder Tablet – hat Microsoft bei der Veröffentlichung der ersten Preview von Sway bereits genau das versucht.

Was Sway macht? Auf den ersten Blick würde ich sagen, es ist eine moderne Mischung aus OneNote und PowerPoint und ist dafür gedacht, Ideen und Präsentationen webbasiert- bzw. nativ darzustellen und für die plattformübergreifende Nutzung zu optimieren. Im Prinzip kann der Benutzer Fotos und Videos sowie Webinhalte (zum Beispiel aus Facebook oder OneDrive) in die Präsentation einbauen, die dann für die Darstellung auf den verschiedenen Endgeräten automatisch angepasst werden.

Nachdem die nahtlose „Web Experience“ jetzt umgesetzt ist hat Microsoft unlängst die native Sway-Version für Windows 10 für den 29. Juli angekündigt und wird diese dann natürlich maßgeschneidert für das neue Windows-Betriebssystem, speziell optimiert für den PC und speziell für Windows-Tablets, zur Verfügung stellen.

Des Weiteren hat man vor ein paar Tagen bereits die iPhone-Version von Sway ebenfalls aktualisiert und speziell dort den Fokus auf die Verarbeitungsgeschwindigkeit gelegt, während zeitgleich die App auch für das iPad erschienen ist. Office 365-Abonnenten werden nach und nach innerhalb ihres Abos mit der „Sway for Office 365“-App versorgt, der ein oder andere wird das bereits schon in seinem Konto festgestellt haben.

Was meint Ihr? Ist Sway nur ein vereinfachter PowerPoint-Abklatsch fürs Web oder gibt es Eurer Meinung nach eine neue, eigene Nische für das neue Tool?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Für Android immer noch nich?!? Arm…

  2. Ja, auf der Architektur laufen die meisten Androiden. 😀

  3. @hamiko88 – Made my day 🙂 – auch wenn die Android-Version wirklich toll wäre!

  4. Habe sway erst kürzlich kennengelernt. Wie ich es sehe, ist es weniger Powerpoint als eine Möglichkeit, eine Art temporäre Webseite zu generieren und etwas dort vorzustellen.
    Finde ich genial. Schnell und mit Importfunktion für bestehende Powerpointpräsentationen z.B.
    Eher etwas, um Leuten eine Idee, Entwurf, Konzept zuzusenden statt einer Ppt, die weiterhin für Vorträge auf der Bühne besser geeignet sein wird…

  5. Hab ich beim posten auch in dem Moment gedacht… 😉

    Hätt ich aber trotzdem halt gern für Android

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.