Xbox-Gaming: Mehr Funktionen für Windows 11 und Edge

Dass Besitzer eines neuen Samsung-TV bald Xbox-Cloud-Gaming nutzen können – also Gaming aus der Cloud ohne Xbox – darüber berichteten wir bereits. Doch das war noch nicht alles. Microsoft bringt neue Spielerlebnisse in Microsoft Edge und Windows 11. Das sieht dann wie folgt aus:

  • Optimierungen für Windows Games werden derzeit im Windows Insider Programm getestet. Die Latenzzeit wird zukünftig verbessert und weitere Funktionen werden sukzessive verfügbar – beispielsweise Auto HDR und Variable Refresh Rates (VRR).
  • Eine neue HDR-Kalibrierungs-App ermöglicht es, die Farb-Genauigkeit und -Konsistenz von HDR-Bildschirmen zu verbessern.
  • Mit dem Game Pass Widget durchsuchen Spieler zukünftig den Game Pass, entdecken neue Spiele und setzen Spiele fort – und das auf einfache Art und Weise.
  • Die neue Controller Bar bietet eine Zusammenstellung aus den zuletzt gespielten Titeln sowie Verknüpfungen zu Spiel-Launchern – einschließlich der Xbox App. Mithilfe der Controller Bar geht das Fortsetzen der Spiele schneller von der Hand – oder Du nutzt Xbox Cloud Gaming und spielst ganz ohne Maus und Tastatur. Auch diese Funktion wird derzeit im Rahmen des Windows Insider-Programms getestet.

Auch beim Browser Edge rüstet man nach. Exklusive neue Gaming-Funktionen werden bald in die Desktop-Version von Microsoft Edge integriert, darunter auch einige Xbox Cloud Gaming-Funktionen:

  • Eine neue personalisierte Gaming-Landingpage mit Nachrichten, Guides, Livestreams, Spiel-Highlights, Turnieren, kommenden und jüngst veröffentlichten Spielen sowie der Xbox Cloud Gaming-Bibliothek sorgt für einen Überblick im Gaming-Kosmos.
  • Der integrierte Clarity Boost sorgt dafür, dass Games aus der Cloud beim Spielen im Microsoft Edge-Browser unter Windows schärfer und klarer aussehen.
  • Das neue Games-Menü in Microsoft Edge bietet Zugang zu kostenlosen Spielen wie Microsoft Solitaire, Atari Asteroids, Microsoft Jewel sowie einem exklusiv für Microsoft Edge entwickelten Surf-Spiel.
  • Der Effizienz-Modus verbessert die Spieleleistung unter Windows 10 und 11. Der Modus lässt die Titel schneller und reibungsloser laufen, indem er die Nutzung anderer Browser-Ressourcen automatisch reduziert, wenn ein Spiel gestartet wird.

Im Laufe des Jahres wird eine neue Funktion für „Xbox Game Pass Ultimate“-Mitglieder eingeführt. Diese Funktion erlaubt es Spielern, ausgewählte Spiele aus dem eigenen Besitz via Cloud Gaming zu spielen. Das klingt natürlich richtig gut und es bleibt zu hoffen, dass da die „richtigen Titel“ gespielt werden können.

Ferner gab es erste Details zu Project Moorcroft: Ein Programm, das Xbox Game Pass-Mitgliedern das bessere Entdecken kuratierter Spiele-Demos bietet.

  • Das Programm wird im Laufe des nächsten Jahres eingeführt und ermöglicht es unabhängigen Entwicklern, ihre Spiele effizient in der ganzen Welt zu bewerben.
  • Die teilnehmenden Entwickler-Studios können sehen, wie ihre Demos performen und werden vergütet. Sie bringen so ihre Kreativität in den Xbox-Kosmos ein und erreichen mit dem Game Pass neue Zielgruppen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.