Preisänderung bei Amazon Kids+

Amazon hat eine Preisänderung bei seinem Angebot „Amazon Kids+“ vorgenommen. Amazon Kids+ ist eine Bibliothek mit Tausenden kindgerechten Büchern, Audible-Hörbüchern und Hörspielen, Filmen, Spielen, TV-Serien und Lern-Apps in einer Mitgliedschaft. Die Eltern unter euch haben eine Kindersicherung, man kann also Bildschirmzeiten beschränken, Lernziele festlegen, und Inhalte altersgerecht filtern, hinzufügen und entfernen.

Warum die Preisänderung? Amazon kommentiert es so:

Wir aktualisieren unsere Preise, damit wir weiterhin eine breite Auswahl an werbefreien, altersgerechten Unterhaltungsangeboten anbieten und die Kundenerfahrung verbessern können. Darüber hinaus profitieren jetzt alle Abonnenten von einem unbegrenzten Zugriff auf Amazon Kids+, bei dem bis zu vier Kinderprofile gleichzeitig auf Inhalte zugreifen können, sowie von einem neuen Jahrestarif, mit dem sie im Vergleich zum Monatstarif bis zu zwei Monatsgebühren sparen.

Bislang: Amazon Kids+ kostete regulär 4,99 Euro pro Monat. Mit Prime waren es 2,99 Euro.
Enthalten ist beim regulären Tarif ein Kind. In der Variante für bis zu vier Kinder kostete das Abo 9,99 Euro monatlich, mit Prime 6,99 Euro. Nun zahlt man als Prime-Kunde 49 Euro im Jahr oder 4,99 Euro monatlich – dafür hat man eben automatisch vier Profile, Nicht-Prime-Kunden zahlen 79 Euro im Jahr oder eben 7,99 Euro im Monat. Teurer für 1-Kind-Haushalte, güünstiger wird’s beim Rest.

Der neue Preis gilt ab dem 14. Juli und wird zum nächsten Abrechnungszeitraum belastet. 49 Euro bezahlt man übrigens als Prime-Nutzer, wenn man das Jahres-Abo abschließt.

Neue Kunden sehen die aktualisierten Tarife und Preise ab dem 8. Juni 2022. Für bestehende Abonnenten werden die aktualisierten Tarife und Preise am 14. Juli 2022 wirksam. Die neuen Preise erscheinen am Tag der ersten Rechnungsstellung ab (oder am) 14. Juli 2022. Amazon-Prime-Mitglieder zahlen weiterhin einen reduzierten Preis für ihr Abonnement.

Was ist, wenn man derzeit den Gratiszeitraum oder ein anderes Angebot nutzt? Für den verbleibenden Zeitraum der Werbeaktion erhalten Kunden weiterhin den vergünstigten Preis. Sobald dieser Zeitraum abgelaufen ist, berücksichtigt Amazon den ursprünglichen Abonnementpreis zuzüglich anfallender Steuern für einen Abrechnungszeitraum. Nach dem Abrechnungszeitraum treten die neuen Preise in Kraft. Eltern können in ihrem Dashboard nachschauen, welche Abo-Stufe sie nutzen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Eigentlich eine gute Sache, die man jedoch nur im vollen Umfang nutzen kann wenn man auch ein Fire Kids Tablet besitzt. So gibt es die Kernbücher nur dort.
    Was mir aber Hand nicht gefällt, das Inhalte die in Prime Video enthalten sind, z.ab. meine Freundin Conny, nicht im Amazon Kids zu finden sind. Amazon Prime Video lässt sich aber auch nicht einbinden in die Oberfläche obwohl das prinzipiell mit Apps möglich ist. Das gleiche so bei Pre Music. Den Grund muss man nicht verstehen.
    Und dann finde ich die Oberfläche Recht unübersichtlich und die Suche ist auch bescheid und kein Vergleich zu der Suche in den andern Amazon Apps.
    Aus diesen Gründen habe ich mich für Samsung Kids auf einen Galaxy Tab entschieden.

  2. Florian Handschuch says:

    Wie lange ist Amazon-Kids+ denn gleich noch mal inklusive wenn man eines der „for kids“ Fire HDs kauft?

    • 12 Monate (zu Weihnachten läuft unseres aus und wird sicher nicht verlängert…)

      • Ich bekam diese Mail gestern auch und ging dran, das Abo zu kündigen. Als Grund gab ich „zu teuer“ an und es wurde anschließend ein Angebot über 35,00 EUR für die folgenden 12 Monate eingeblendet, welches ich annahm. Denke mal, dass dies nicht personifiziert geschieht sondern generell bei Kündigungsabsicht angeboten wird. Beginn der 35-EUR-Jahreslaufzeit ist dann ab nächstem Fälligkeitslauf. Somit kann unsere Kurze nun noch ca. 13 Monate zum „alten“ Preis Kids+ nutzen und dann werden wir es wohl auch auslaufen lassen 😉

        • Danke für die Info.
          Müßte ich auch mal ausprobieren.
          Wie ist das, wenn das kostenlose 1 Jahr noch 8 Monate läuft?
          Wenn ich jetzt kündige, kann ich dann noch die weiteren 8 Monate das Abo nutzen?
          Und andersrum, wenn ich nicht kündige, sondern verlänger, werden die weiteren 12 Monate auf die 8 laufenden angerechnet und das Geld erst nach 8 Monaten abgezogen?

  3. Konnte nicht verstehen wieso der Tarif teurer für zwei Kinder war als für zwei einzel Buchungen die laut Support auf ein Prime-Konto nicht buchbar sind. Mit dem neuen Tarif jetzt günstiger >= 2 und teurer für alle mit einem Kind …

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.