Xbox Dashboard: Neue Einblicke in das Re-Design für 2023

Microsoft plant für das Dashboard der Xbox-Konsolen ein durchaus umfangreiches Re-Design. Der The-Verge-Redakteur Tom Warren konnte sich den neuen Look bereits anschauen und hat dazu ein Video geteilt.

Wie man sieht, sind die Einstellungen etwa nun durch einen kleinen Punkt oben rechts fest angepinnt. Außerdem sind die großen Spiele-Kacheln gut erreichbar. Mir gefällt der neue, reduzierte Look persönlich recht gut. So habe ich das Dashboard der Xbox-Konsolen bisher als recht überladen und unfokussiert empfunden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ähm, also Suche und Einstellungen sind bei mir schon oben rechts da und ich bin nicht im Insider-Programm.

  2. Ich bin komplett im Team Xbox und die PS5 ist bei uns nur eine Randerscheinung unter dem Fernseher. Aber was die Oberfläche betrifft, kann ich nur neidvoll auf die PS5 blicken.

    Was hingegen Microsoft abliefert, wirkt auf mich so ordentlich und durchdacht wie ein vollgestopfter Müllsack. Das Xbox-Dashboard ist einfach der Hass.

    • Ich fand es auf der Xbox 360 durchaus spannend, auch aufgrund de vielen re-Designs aber irgendwann waren da mehr Werbung und Kaufvorschläge zu sehen als eigene Inhalte… so ist es leider geblieben.

    • Typsich MS halt solange mit Sachen zustopfen das man Null überblick hat

  3. Wie eine gute Oberfläche aussehen kann, zeigt Sony mit der PS5. Ich hasse die aktuelle X-Box Oberfläche und die neue sieht noch schlimmer aus.

    • André Westphal says:

      Na ja, Sony macht es meiner Ansicht nach auch nicht wirklich besser. Beispielsweise muss man sich da auch durch mehrere Menüleisten wühlen. Ich mochte die Benutzerführung der PS4 sehr gerne – da war es etwa deutlich einfacher, die Konsole auszuschalten. Ich finde weder das Dashboard der Series X noch der PS5 sonderlich gelungen.

      • Naja seit der One garantiert (früher kann ich mich nicht erinnern), kann man die Xbox auch blind ausschalten. Xbox Knopf am Controller gedrückt halten, nach oben und a drücken, schon geht die Konsole aus. Ich glaube viel einfacher kann man es nicht gestalten.

        • André Westphal says:

          Das ist leider ein Trugschluss: Dann hast du die Konsole nicht komplett ausgemacht. Für den „Full Shutdown“ muss man da auch im Menü herumwurschteln. Leider macht Microsoft das nicht wirklich transparent.

        • Ich sage einfach: Alexa, Xbox aus. Und die Konsole wird komplett abgeschaltet.

  4. An die PS5 Oberfläche habe ich mich bis heute nicht gewöhnt. Die ist irgendwie konfus. Sieht aber netter aus als das der XBox. Ich freue mich auf die neue Oberfläche der XBox, die aktuelle ist OK aber echt nichts besonderes.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.