Wuala ist gestartet

Wie gestern berichtet, ist Wuala heute gestartet. Scheinbar ist der Andrang auf das neue Warez-Schlaraffenland zu groß:

Bereits registrierte Benutzer können allerdings ganz normal mit ihrem Client arbeiten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

17 Kommentare

  1. 2 Monate warten, dann kommen die selben Anwälte, die auch schon Rapidshare dran kriegen wollten.

  2. Vielleicht sollte ich meinen Account mit 36 Gigabyte Space verkaufen lach

  3. OMG nur mal bei den Tops of the Week geschaut und schon „Super Hero Movie“ „Photoshop CS 3″ Black & White 2“ gefunden. Echt das neue Warez-Paradies für 2 Monate…

  4. 😀
    Nein, die Umstellung auf die neue Website hat bloss etas länger gedauert als geplant. Kein Grund zur Panik.
    Beste Grüsse,
    moritz von wuala

  5. Ist dir schon einmal aufgefallen, dass du immer irgendwie mit etwas Problemen hast?

  6. Searched for ‚mac‘
    Try also: warez, seriel

    Da sollte definitiv noch was gemacht werden 😀

  7. Lol, wenn man den Family Filter abstellt sehen die Top-Ergebnisse GANZ anders aus 😉

  8. Hm eine neue Warez Plattform 🙂
    Mal schauen wie denn da der Speed ist :-9

  9. UDP – sofern du Speicherplatz tauschen willst. Ansonsten brauchst du es nicht.

  10. Macht man sich da eigentlich strafbar wenn man was runterläd? Sprich ist es ein P2P Netzwerk wo man auch hochläd?

  11. @flo
    jap es ist P2P und man macht sich strafbar, wenn es sich um eine Copyright geschützte Datei handelt.

    Fazit:
    Zum Sharen von Illegalen Dateien trau ich das noch nicht so ganz, vor allem weil es P2P ist, WuaLA Server nicht im Auslang stehen und naja…

    Ich bleibe bei Rapidshare 🙂

  12. Hm, mache ich etwas falsch oder wieso sind bei mir fast alle Dateien nur weiße Icons mit drei Punkten darunter? Wenn ich diese anklicke, erhalte ich die Meldung, die Datei-Informationen seien nicht verfügbar und ich offline. Aber der Netzwerkstatus steht auf grün und andere Dateien werden normal angezeigt.

    So ist das ganze irgendwie witzlos.

  13. Wuala fragt die Firewall nicht nach erlaubnis, es komtm (bei mir) auch kein Verbindungsversuch meldung meiner Firewall.
    Ausnahme Regel erstellen oder Firewall deaktivieren, dann gehts!

  14. … aber isch ‚abe ga keine Firewall…!?! Port im Router ist natürlich ordnungsgemäß weitergeleitet, und wie gesagt, teilweise werden die Dateien ja angezeigt, aber nur in etwa 10% der Fälle.

  15. Warum muss das gleich in die Warez-Ecke geschoben werden? Ist doch schwachsinnig. Lieber Author, mit solchem Halbwissen sollte man vorsichtig sein – wuala ist garantiert keine Konkurrenz für Rapidshare. Fürs nächste Mal bitte besser recherchieren 😉

    Ich sehe hier eher ein nützliches System für Backups etc. Oder eine Tauschbörse für private Files, ohne dass meine Freunde mit den Free-User-Schikanen von One-Klick-Tools wie eben Rapidshare geärgert werden.

  16. upps, vertippt… nicht One-Klick-Tools – One-Klick-Hoster 😉

  17. Von wegen illegal und P2P!

    Ich war heute in Brasilia auf einem einschlägigen Falschwarenmarkt. Dort werden täglich an duzenden Ständen ganze Kisten voll Software-, Film- und Game-Kopien angeboten in aller Öffentlichkeit. Auch Hardware (vor allem iPod-Klone) zum Teil täuschend echt verpackt. Zu sagen ist noch, dass alles was IT ist sauteuer ist in Brasilien. Da kosten Games das doppelte und gewisse Hardware locker das dreifache wie in Europa.