Workaround: Microsoft blockt manche virtuelle Maschinen mit Windows 11

Windows-11-Tester mit virtueller Maschine stehen unter Umständen dumm da, denn Microsoft hat mit einer aktuellen Testversion mal eben zahlreichen Nutzern die Update-Versorgung entzogen. Erfüllt eure virtuelle Maschine die Voraussetzung nicht, dann seid ihr quasi raus. Windows Update meldet sich, zeigt die bemängelten Komponenten an, dann war es das. In vielen Fällen ist das sicher das TPM (Trusted Platform Module).

Da müsst ihr schauen, ob eure VM-Software das unterstützt. Ich bin mit VMware Fusion 12 jedenfalls nicht in der Lage, ein TPM hinzuzufügen oder mit irgendwelchen Config-Hacks auf UEFI umzustellen. Jedenfalls müsst ihr mal schauen, ob das Folgende bei euch klappt – so wie bei mir. Lasst euch im Explorer von Windows alle Dateien anzeigen, auch die versteckten – und sucht die appraiser.sdb.

Da solltet ihr ein paar finden, im Systemordner dürfte sie nicht löschbar sein, wohl aber in den Update- / WinSxS-Ordner. Nun löscht ihr die löschbaren appraiser.sdbs und schmeißt das Update noch einmal an. Das sollte dann fehlerfrei herunterladen und installieren – so wie bei mir. Und ja – ihr macht natürlich vor diesem Vorgang ein Backup eurer VM. Und garantieren kann man leider nicht, dass es bei jedem funktioniert – oder dass Microsoft das Ganze nicht bald unterbindet.

Angebot
2021 Apple iPad Mini (8.3', Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
8,3" Liquid Retina Display (21,08 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum; A15 Bionic Chip mit Neural Engine
549,00 EUR
2021 Apple iPad (10,2', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
2021 Apple iPad (10,2", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
Beeindruckendes 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale) mit True Tone; A13 Bionic Chip mit Neural Engine
379,00 EUR
Angebot
2021 Apple iPad Pro (11', Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
2021 Apple iPad Pro (11", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
Apple M1 Chip für Performance auf dem nächsten Level; 5G für superschnelle Downloads und Streaming in hoher Qualität
−64,08 EUR 814,92 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Ich weiß nicht, was das soll. Für produktive, nicht-virtuelle Umgebungen versteh ich den Schritt ja durchaus, obwohl auch hier einige Systeme nicht mehr supported werden, die durchaus über TPM 2.0 verfügen – anderes Thema.
    Mich würden hier tatsächlich mal Zahlen interessieren, wie viele Windows Insider tatsächlich in virtuellen Umgebungen unterwegs sind. Mir persönlich würde es z.B. nicht in den Sinn kommen, eine supportete Umgebung nur für Insider Builds zu verwenden.
    Sollte VMWare hier darauf beharren, dass man für TPM die Workstation benötigt, werd ich meine Windows Umgebungen wohl doch mal auf Hyper-V migrieren müssen.

  2. Betrifft das auch Parallels 11?
    Oder ist das der Fix, der mit dem letzten Paralllels Update kam?
    Wird das künftig ein Katz und Maus Spiel?

  3. Habe unter Parallels auf einem Intel-Mac sowie auch auf einem M1-Mac mit Windows 11 in der jeweils aktuellsten Version keinerlei Probleme, bisher war auch kein Hack notwendig.

  4. Mit VMware Workstation ein TPM 2.0 Modul hinzufügen, dann gehts auch .

    • Bei VMware Workstation Pro klappt das, bei VMware Workstation Player aber nicht. Zumindest wird mir die dazu notwendige Option in den VM-Eigenschaften nicht angezeigt. Benutzt Du Pro?

      • Die undurchschaubaren TPM „Wir vertrauen Dir nicht, aber du musst uns vertrauen!“ werden als Pflicht. Überraschung!

        Wann wachen die Leute mal auf und nehme Linux oder BSD und setzen Softwareherstellern ohne native Unterstützung auf Geldentzug. Sogar CEWE-Fotobuch bekommt es hin – seit vielen Jahren!

        Wenn Linux was nicht euren Wünschen entsprechend kann, liegt es meist weniger an Linux. Sofern wem Ihr euer Geld überlast.

        VM ohne TPM…ja Microsoft. Sollen die Leute blind euren Gewerk auf Produktivsysteme lassen?

  5. Lustig, dass in der aktuellen Umfrage anscheinend die ganz zentral Antwort fehlt:

    „Ich würde ja gern auf Windows 11 umsteigen, aber die bescheuerten Systemvoraussetzungen hindern mich grundlos daran!“

    Ich habe gestern meinen gebraucht gekauft Laptop von MBR auf GPT umgestellt und dann diese „Whynotwin11“ oder wie das heisst laufen lassen. Fazit: ALLES Grün — aber Prozessor nicht genug Kerne.

    Ich kann mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass ein Laptop, der beim surfen (und nur dazu habe ich ihn) nichtmal hörbar lüftet, dann unter der Last des aufgeräumten und reduzierten Win11 zusammenbräche. Eher umgekehrt.

    Die wollen mich nicht. Ob ich mich zum Hansel mache und am System rumdengel, nur um 5 Updates später in einen Bluescreen zu gucken, kann ich mir nicht vorstellen. Zumal das Feature, das mich interessiert, erstmal nicht kommt: Android Apps.

    Ach Mensch, MS. Ich wollte gern weg von Apple, aber Du machst es mir schwer.

  6. Lächerlich! Ein BS löchrig wie ein Schweizer Käse aber mit fadenscheinigen Aktionen Sicherheit heucheln.

  7. m too the fee says:

    Also bei mir läuft noch VMware Fusion Pro 11.5.7 mit Windows 11 Pro als ohne Probleme.
    Ich vermute, der Wurm steckt woanders drin.

  8. Ich bin im Beta Kanal, habe es gerade in Virtual Box gestartet, Updates gemacht, neu gestartet, es läuft.

  9. Ich nutze Win11 ARM unter Qemu (UTM). Keine Probleme.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.