WordPress Toolbar im Browser

Kleiner Quicktipp für diejenigen unter euch, die ab und an in mehreren Blogs zu tun haben: die WordPress Toolbar als Bookmarklet im Browser eurer Wahl:

Wie funktioniert das Ganze? WP Toolbar in eure Lesezeichensymbolleiste ziehen und fertig. Funktioniert immer mit der aktuellen URL, die ihr gerade besucht. So habt ihr immer alle nötigen Links auf die Schnelle. [via]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. paradonym says:

    Danke für den Tipp — werd ich gleich nutzen

  2. Scheint aber nur zu funktionieren, wenn home und siteurl gleich sind. Hab mein WP in Domain/wp/ installiert und das /wp wird ignoriert. Folge: Fehler 404. Schade.

  3. paradonym says:

    @Tom: Bei mir funktionierts

  4. Praktisch! Und funktioniert sogar. 🙂

  5. Korrektes teil, geht wirklich hervorragend,

  6. Hey Tom,
    das ist bei mir auch so, habe WordPress in /wd installiert.

    Ich weiß nicht, wie die Lizenz der Toolbar ist, aber man kann die Scripte auch auf den eigenen Server hosten.
    Habe ich für mich gemacht, weil ich das sehr praktisch finde.
    Dann braucht man nur die Pfade entsprechend anpassen.

    Das Javascript ist hier:
    http://anonym.to/?http://wptoolbar.iamnotagoodartist.com/wptoolbar.js

    CSS-File:
    http://anonym.to/?http://wptoolbar.iamnotagoodartist.com/wptb_style.css

    Die einzelnen Bilder befinden sich im selben Pfad, z.B.
    http://anonym.to/?http://wptoolbar.iamnotagoodartist.com/menu.png
    und
    http://anonym.to/?http://wptoolbar.iamnotagoodartist.com/arrow.png

  7. Dz, dz. Für so was markt man sich doch direkt seine Adminbereiche book. 🙂

  8. Ich habs mal in Greasemonkey eingefügt, sodass es beim Besuch der Seite automatisch ausgeführt wird.
    Einfach in Greasemonkey die URL ändern und es sollte laufen.

    Download:http://bit.ly/9C9bzW

  9. @tux
    Die TBar finde ich aber praktischer, weil die nur kommt, wenn nötig.

    Auch ja, hatte ich nicht geschrieben, im Bookmarklet muss natürlich der Serverpfad zum Script angepasst werden.
    e.g.
    src=’http://www.my-hp/wp/wp-bar/wptoolbar.js

  10. Habe das Script nochmal aktualisiert, wenn alles stimmt wird es nun nur noch im Frontend eingeblendet. Link ist weiterhin gültig.

  11. Also bei mir geht’s nicht da das Script davon ausgeht das der Blog im Root Verzeichnis liegt daher stimmen die Links nicht. denn mein Blog liegt in einem Unterverzeichnis.

  12. Das Bookmarklet verlinkt auf dieses Script:
    http://wptoolbar.iamnotagoodartist.com/wptoolbar.js

    Runterladen, anpassen (Die Pfade mit /wp-admin/), selber hosten und Link im Script ändern.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.