Gastbeitrag: Sleipnir – IE und Firefox vereint

Viele Internet Explorer-Nutzer wünschen sich mehr Features und die Erweiterbarkeit bzw. bessere Anpassbarkeit ihres Browsers, wie man es vom Firefox kennt. Heute bin ich auf den Browser Sleipnir aufmerksam geworden, der die beiden Browser quasi in sich vereint. Den Browser gibt es dazu auch in einer portablen Version.

Ich möchte euch den Browser kurz vorstellen. Sleipnir stellt die meisten Webseiten optimal dar, weil er die gleiche Rendering Machine (Trident) verwendet wie der Internet Explorer. Zu den Features des Browsers zählen u. a. Tabbed-Browsing, Verwaltung von Lesezeichen und eine integrierte Suchfunktion. Der Browser kommt übrigens aus Japan und lässt sich durch Plugins und Skins anpassen.

Es werden darüber hinaus Mausgesten unterstützt. Beim ersten Start wird man nach dem zuletzt genutzten Browser gefragt, um die Einstellungen und Lesezeichen zu importieren. Die Sicherheitseinstellungen sind schnell erreichbar, wie der zweite Screenshot zeigt. Es gibt drei voreingestellte Sicherheitsmodi, die per Mausklick gewechselt werden können. Beim Beenden der Sitzung kann der Verlauf, usw. gelöscht werden. Auch der UserAgent lässt sich einfach ändern.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, also höre ich an dieser Stelle auf und lasse euch mit den Screenshots alleine.

Ich bin übrigens Adam und mein Blog heißt sparideen.eu. Ich nehme gerne Jobangebote an.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

51 Kommentare

  1. Ist das ein eigenständiger Browser oder setzt er auf den IE auf?
    Könnte interessant werden, da ich meine Webcams nicht unter FF sehen kann wegen ActiveX
    Tommi

  2. „Viele Internet Explorer-Nutzer wünschen sich mehr Features und die Erweiterbarkeit bzw. bessere Anpassbarkeit ihres Browsers, wie man es vom Firefox kennt.“ – Warum nimmt man denn nicht denn dann nicht den Firefox?
    „Sleipnir stellt die meisten Webseiten optimal dar, weil er die gleiche Rendering Machine (Trident) verwendet wie der Internet Explorer.“ – Na, ich weiß nicht. Das die Rendering Engine des IEs wohl deutlich die schlechteste ist, ist eigentlich gemeinhin bekannt.

  3. @Tommi: Es wird nirgends erwähnt, dass es ein IE-Aufsatz ist. Du kannst also davon ausgehen, dass es ein eigenständiger Browser ist. Die portable Version gibt es übrigens hier.

  4. clarkkent says:

    da bleibe ich auch lieber beim „altbewährten“, ergo FF,Opera und Chrome in den portablen versionen 😉

  5. Ich frag mich was jetzt der Vorteil gegenüber dem normalen Internet Explorer sein soll. Plugins gibts auch für den IE.

    Abgesehen davon ist die Auswahl an Plugins/Erweiterungen im Vergleich zum Firefox ziemlich bescheiden. Da benutz ich doch lieber direkt den Fuchs. Und wenn man dann mal unbedingt ActiveX oder sowas braucht benutzt mal halt die IE-Tab Erweiterung (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/1419)

  6. Alexander says:

    Soweit ich weiß, ist die Trident-Engine Bestandteil des IEs und da sie von Microsoft ist, ist zu bezweifeln, dass Sleipnir die Erlaubnis hat den Code von Trident zu nutzen. Daher ist es ein IE-Aufsatz und nichts anderes.

    Ich habe mir mal die Portable Version angeschaut. Import von Firefox 3 nicht möglich. Aber von Firefox 2 ist es möglich. Ich habe die 2er Version schon lange auf die 3er aktualisiert. Wie kommt die also die Auswahlliste von Sleipnir? Außerdem werden die Pfade in dem Importmodul statt mit / mit $ oder sonst fürn Zeichen dargestellt. Kein Zeichen für gute Qualität.

    Aus Japan kommt auch ein Universalbrowser, bei dem man zwischen Trident, WebKit und Gecko-Engine wechseln kann. Nova-irgendwas. Das Einstellungsmenü ist genauso übersichtlich wie das von Sleipnir. Sagen wir es mal so: Es kommt nicht an die Übersichtlichkeit von dem Firefox-Einstellungsmenü heran. Und nachdem ich die Einstellungsmöglichkeiten gesehen hatte, war mein Test mit Sleipnir beendet.

    Fazit:
    Kaum Alleinstellungsmerkmale, dafür genug Negativpunkte aus Sicht eines Firefox-Nutzers.

  7. JürgenHugo says:

    Natürlich is das nur so´ne Art Aufsatz für den IE. Man braucht ja nur mal auf „Internetoptionen“ zu gehen. DA kommt das Original Win-IE-Einstellfenster.

    Wenn einer den IE mag, soll er gleich beim Original in Version 8 bleiben. Oder einen ganz anderen Browser wählen – Auswahl gibts ja genug.

    Zur Not kann man die sogar ohne das baldige „Super-Hilfs-Fenster“ installieren, grins. 😛

    Der „Universalbrowser“ heißt übrigens Lunascape – ist portable.

  8. „Sleipnir stellt die meisten Webseiten optimal dar, weil er die gleiche Rendering Machine (Trident) verwendet wie der Internet Explorer.“

    Optimale Darstellung und Internet Explorer – ist das nicht ein Widerspruch in sich?

  9. Oh, ein Browser, der beide Engines verwendet. Ein wahrlich innovatives Teil, dieses Netscape 8! 🙂
    (Oder war es 9?)

    Hüstel.

  10. Hehe ^^ als ich den Beitrag gelesen habe, dachte ich mir Ähnliches wie die meisten Kommentierer.. Kommentatoren.. Ko… Kommentar-Schreiber.
    Wieso die Trident-Engine verwendet wird bzw. auf das definitiv mehr als schlechte IE-Rendering aufzusetzen, ist mir schleierhaft.
    Wieso nicht gleich zur Webkit-Engine greifen? DA hätte man was! 😀
    Aber trotzdem: wer einen Browser will, den er erweitern kann und Webseiten zuverlässiger darstellen kann, wechselt am besten zum Fuchs. Oder zum Chromstahl. (Hach, diese Metaphern..) 😀

  11. bisschen dürftig für ’nen Artikel und das Niveau hier im Blog – meine meinung.

  12. So nen Multiding gibts soch schon als Lunascape:

    http://www.lunascape.tv

    Und schicker….

  13. @SörenH: Man kann den Firefox oder eben Sleipnir nehmen. Ich dachte, dass es auch so klar wäre.
    Ich habe übrigens nicht gesagt, dass es die beste Rendering Machine ist. Das stand so in einer Beschreibung zu den Browser bei einer zuverlässigen Quelle. Ich gebe dir Recht, dass es bessere gibt.

    P.S.: Die kurzfristige Entscheidung für ein anderes Thema war nicht so gut. Ich hätte besser, wie ursprünglich geplant, bei der Vorstellung von ein paar nützlichen Tools bleiben sollen. Das wird mir eine Lehre für die Zukunft sein. Vielleicht kann es doch der ein oder andere gebrauchen.

  14. Hallo,

    netter Artikel – Ich verwende selbst IETab für den Firefox https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/1419 um z.B. MS CRM Dynamics in einem IE-Tab zu öffnen, weil das MS CRM sonst nicht sooo ganz will… kennt man ja

    In den Einstellungen des AddOns kann hinterlegt werden, welche Adressen (auch mit Whitespace) er grundsätzlich als IE-Tab öffnen soll. Dadurch werden die CRM-Links in E-Mails z.B. auch direkt in Firefox, aber eben als IE-Tab geöffnet.

  15. Yet another browser…

  16. JürgenHugo says:

    @horc:

    „bisschen dürftig für ‘nen Artikel und das Niveau hier im Blog – meine meinung.“

    Nun sei mal nich so pingelig – sonst muß ich dich „mahnen“ grins. 😛 Auch wenn mir der Sleipnir nich so toll gefällt – der Artikel is nich unflott geschrieben.

    Wenn mir übrigens was nich gefällt, dann überles ich das meistens einfach. Ab und zu sag ich dann aber doch was dazu – wie zu deinem Kommentar. :mrgreen:

  17. Danke, dass nicht alle nur negatives hervorheben.

    Ich möchte nochmals betonen, dass es um die Vorstellung einer Alternative geht. Wie Caschy schon mal treffend sagte, hätte er nur über Software geschrieben, die er selber nutzt, dann hätte er nach ein paar Tagen aufhören können zu bloggen.

    In diesem Sinne: selber testen und nutzen oder eben nicht.

  18. @Adam: „Ich möchte nochmals betonen, dass es um die Vorstellung einer Alternative geht.“

    Als weitere „Alternative“ solltest Du dann aber auch auf LYNX http://de.wikipedia.org/wiki/Lynx_(Browser) hinweisen!
    Zitat: „Textbrowser sind im Vergleich zu ihren grafikbasierten Konkurrenten sehr schnell und gelten als „absturzsicher“. Sie werden oft zur Recherche verwendet, da sie Webseiten auf den Text reduzieren.“

    http://lynx.isc.org/

  19. @JürgenHugo
    ich habe keine Ahnung was du mir sagen willst.
    @Adam
    ich meine nicht, dass es vom Umfang dürftig ist, sondern vom Inhalt. Schau mal, welcher Browser hat heutzutage nicht Tabbed-Browsing, bietet nicht eine Verwaltung von Lesezeichen oder sonstig oben beschriebenes?
    Mich hätte halt interessiert, wo die Unterschiede sind, was er deiner Meinung besser/schneller kann, ob er noch andere Features hat von den man nicht gehört hat etc.
    Mit dem Hinweis: „Es gibt Sleipnir, hier mal paar Screenshots, testet einfach“ bewegt man mich leider nicht dazu=(
    Da hat mich schon eher die Erwähnung in einem früheren Blogeintrag, in dem es um die künftige Browserwahl in Windows geht, zum Ausprobieren gebracht, weil ich mich gefragt hätte, wieso dieser Browser zum Auswählen überhaupt bereit steht.

  20. kermit_frosch says:

    …bin ich neulich bei der „broswerchoice“ drübergestolpert. und gleich daneben war der avant browser, den ich vor vielleicht gut 5 Jahren mal drauf hatte. damals nicht schlecht, aber heute sind mir die großen IE alternativen dann doch lieber…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.