WordPress: externe Links in neuem Fenster öffnen

Im lauschigen Verbund der GermanTechCloud haben einige Blogger über ihre Plugins für WordPress geschrieben. Das übliche: Austausch, Wissen teilen usw. Dabei wurde ich auf ein Plugin aufmerksam, welches ich ganz praktisch finde und euch auch vorschlagen will: Target Blank in Posts and Comments.

Das Plugin sorgt dafür, dass externe Links in Beiträgen und Kommentaren grundsätzlich in einem neuen Tab / Fenster geöffnet werden. Bislang habe ich das Target blank immer von Hand eingestellt. Nun ja, falls ihr bisher auch immer die externen Links in einem neuen Fenster öffnet und dieses noch von Hand einstellt, dann schaut euch mal das Plugin an. Spart Zeit 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

53 Kommentare

  1. Besten Dank für diesen hilfreichen Tipp. Habe es bisher auch immer von Hand eingestellt.

  2. Das selbe kann auch „External Links“ (http://norddeuts.ch/5j) – besonderer Clou dort: das Plugin versieht jeden externen Link mit einem selbst definierbaren Symbol, um dem Leser direkt zu zeigen, dass der Link auf eine andere Seite führt.

  3. Ähm, was meint ihr mit „von Hand“ genau? Im HTML-Code rumschreiben und target=“_blank“ selbst eintragen, oder das Dropdown-Menü benutzen und schnell „Link in neuem Fenster öffnen“ auswählen bevor man den Titel einträgt? Falls letzteres gemeint ist: dafür brauch ich kein Plugin.

  4. Ich schon, weil ich es häufig vergesse.

  5. Das normale target=_blank ist leider nicht XHTML-valide, weshalb man mit Javascript nachhelfen müsste. Ich weiß nicht, ob es das schon als WP-Plugin gibt, aber das hier kann man auch einmal mit der Hand einbauen und wirkt sich dann auch alle externen Links aus: http://pastie.org/1021467

    Das ist dann halt sauberer und vor allem verschmutzt es den Code nicht so, wie es WP ja leider eh schon zur genüge macht.

  6. Oh nein, bitte Caschy tu das nicht. Target blank war vor zehn Jahren mal. http://www.peterkroener.de/warum-target_blank-nervt-und-verboten-gehoert/

  7. …oder man kann es auch einfach bleiben lassen:

    „…Opening new browser windows is highly confusing for most users. Although many users can cope with extra windows that they’ve opened themselves, few understand why the Back button suddenly stops working in a new window that the computer initiated. Opening new windows was #2 on my list of top-10 Web design mistakes of 1999; that this design approach continues to hurt users exemplifies both the longevity of usability guidelines and the limited improvement in user skills.

    (Quelle: Jakob Nielsen)

  8. Mache ich seit „immer“. Also _blank. Früher von Hand, nun automatisiert. Ich selber klicke schon überall anders Links mit der MT an, um sie in einem neuen Tab zu öffnen.

    Wahrscheinlich sind Pageviews höher, wenn man kein blank einsetzt, wa? Immer schön zurück klicken usw….. 😉

  9. Ihr könnt sagen, was Ihr wollt. Ich habe keine Lust, meine Leser zu verarschen, indem ich einen Link im selben Fenster/Tab öffnen lasse.

    Ich merke das oft bei mir selbst: Wenn ich einen Text gelesen habe und damit weiter nichts mehr anfange, schließe ich den Tab/das Fenster. Das passiert mir allerdings manchmal auch auf Seiten, wo ich eigentlich wieder auf die Ursprungs-Seite zurückgehen und weiterlesen wollte. Dann fängt immer die lästige Suche in der Chronik an.

    Das mit dem „der User entscheidet“ ist auch wieder so’n Totschlagargument: Otto-Normal-User hat meist gar keinen Plan von dem, was im Hintergrund passiert. Er merkt nur, dass manchmal ein Link im selben oder neuen Fenster/Tab aufgeht – aber nicht warum das so ist.

    Dass Links innerhalb eines Projekts im selben Fenster geöffnet werden sollten, versteht sich von selbst. Aber warum sollten das externe Seiten tun? Ist doch Käse. Es sollte – meiner Meinung nach – ein Universal-Tag geben, wo festgelegt wird, wie externe und interne Links geöffnet werden sollen. Ähnlich dem „base target“, was es in HTML gibt aber leider für alle Links gilt, sofern kein target direkt vergeben ist.

    Edit: Ach danke für den Tipp zu diesem Plugin. Sowas suchte ich schon lange, weil ich selbst auch immer manuell nacharbeite 🙂

  10. Pageviews, ja genau ….. Les dir den Artikel vom Peter doch mal durch.

  11. Ich überlasse die Zielwahl meinen Besuchern. Aber wie bei vielen Dingen ein umstrittenes Thema.

    Nach Empfehlungen der WAI (Web Accessibility Initiative) sollte die Kontrolle dem Besucher unterliegen. Im Zusammenhang mit Barrierefreiheit ist außerdem die Kompatibilität mit deren Hilfsmitteln wie Screenreadern und Vergrößerungssystemen zu sehen.

    Einserseits soll das „Pop-Up“-Fenster signalisieren das die neue Seite nicht zum aktuellen Angebot gehört. Andererseits kann es zu Irritationen beim Besucher kommen, wenn die Zurück-Funktion außer Kraft gesetzt wird oder wenn der Besucher das Öffnen neuer Fenster nicht wünscht.

  12. Ist das Stichwort nicht Tabbed Browsing? Alle, die sich über _blank beschweren, lassen doch neue Fenster öffnen, anstatt einen neuen Tab, der ja viel übersichtlicher wäre. Wenn sich bei mir jedes mal ein neues Fenster öffnen würde, wäre ich auch genervt, aber aus dem Alter sind wir doch wohl raus, oder nicht?

  13. Da kann ich Horst nur beipflichten und mal auf folgenden Artikel verweisen:

    http://www.peterkroener.de/warum-target_blank-nervt-und-verboten-gehoert/

    Dem schließe ich mich ohne Einschränkungen an…

  14. _blank is total Web 1.0. Lasst den Nutzer gefälligst selbst entscheiden, wo die Links geöffnet werden sollen.

  15. Tja, da haben die Herren Kröner und Nielsen offenbar unrecht. Der Poweruser nutzt sowieso strg-Klick – und da ist das Verhalten mit und ohne _blank identisch. Die anderen kennen das nicht und haben eben die Ursprungsseite noch offen.

    Oder, um mit „Usability“ zu sprechen: Der Nutzer bestimmt halt selbst, wann er die Ursprungsseite schließen will.

    Also: Ein ausgesprochen nützliches Plugin.

  16. Im Prinzip habt ihr schon recht. Das Problem ist dass die meisten User das nicht können und dann von der Seite fliegen wenn kein _blank gesetzt ist. Daher setze ich es auch!

  17. Alexander says:

    Der Artikel von Peter wurde schon 2x genannt und ich kann ihm nur voll zustimmen. Denn ich bin der Chef meines Browsers/Computers.

    Wenn ich unbedingt einen neuen Tab öffnen will, Mittelklick oder Strg+Linksklick und schon ist der neue Tab da.

    Wenn ich eben keinen neuen Tab öffnen will und dann öffnet der Browser trotzdem eins (weil er target _blank als neuen Tab interpretiert), dann ist das einfach nur nervig.
    Wenn sich wirklich ein Fenster öffnet, dann ist es schnell wieder zu. Ich wollte es nicht und daher lebt es auch nicht lange.

    Kurz:
    _blank ist veraltet und entmündigt den Benutzer. Es nervt daher nur, wenn der Browser ein zusätzliches Fenster öffnet ohne das man es wollte!

    @ ich: Ohne Strg oder Mittelklick wird ein _blank Attribut trotzdem aktiv. Und nervt dann auch „Poweruser“!

  18. Paul Peter says:

    ein Web ohne _blank ist einfach nur Murks, weil alle Seiten in „meiner“ Webseite geöffnet werden, die aber nicht mehr meine Seite sind. Und warum soll ich PDF-Dateien in meiner Webseite öffnen, wenn es doch viel praktischer ist, dass PDF-Dateien in einem neuen Fenster/Tab geöffnet werden und dort einfach geschlossen werden kann, ohne dass ich gleich meine ursprüngliche Seite gleich wieder schließe.

    Mal ein praktisches Beispiel: wenn ich hier bei Caschy im Beitrag auf einen Link klicke, dann will ich mich über den verlinkten Beitrag informieren und dann wieder zu diesem Beitrag von Caschy zurück, ohne tausend mal auf zurück zu klicken (und evtl. Caschys Beitrag schon aus der History gefallen ist, nur weil ich in dem Link etwas hin und her gesurft bin).

    Nicht Tod dem target=“_blank“, sondern Tod dem JavaScript open(). denn wenn ich auf den JS-Link mit Maus-Mittelklick klicke, dann öffnet sich nur ne leere Seite, weil der JS-Link ein Fake-Link ist.

    Ein verantwortungsbewusster Admin, setzt _blank an den richtigen Stellen und sinnvoll ein (externe Links, Dateien, Werbung). Verantwortungsbewusst für den Besucher, als auch für seine Webseite. Eine Webseite kann man einfach schließen, aber tausend mal „zurück“ klicken nervt und der Besucher kommt selten zurück.

    In dem Sinne: target=“_blank“ for president 😉

  19. @Tobi: Dann würde ich aber eher darauf setzen, den unwissenden die Augen zu öffnen (vielleicht macht dafür mal jemand n Plugin) und nicht zu bevormunden in dem man versucht zu erraten was der Nutzer gerne möchte.

  20. An sich gefällt mir das von Till vorgeschlagene Plugin besser. Allerdings kann man ihm nicht beibringen, die externen Links in der Sidebar ohne Icon zu belassen. Es arbeitet nach dem „alles-oder nichts-Prinzip“. Da sich die Icons bei mir in der Sidebar über die Buchstaben legen, benutze ich nun das von Caschy vorgestellte Plugin. Gibt es Alternativen mit Icon und weiteren Einstellungsmöglichkeiten?

  21. Das „Hauptproblem“ an den meisten Argumentationen ist der, das immer nur darauf eingegangen wird was der Nutzer (angeblich) will. viel wichtiger ist aber doch was er nicht will. Wenn ich den Link explizit _nicht_ in einem neuen Tab/Fenster öffnen möchte, was dann? Mit target=_blank hab ich keine Chance das zu tun. Klar ist das nur ein Klick mehr, aber das ist auch der Rechtsklick um zu „In neuem Tab öffnen“ auch.

  22. Ist das ein PlugIn? Ich dachte immer das ist Grundausstattung beim WP? Habe zumindest kein Plugin dafür installiert. 🙂

    Guckst Du: http://www.thomas-k.de/target_blank.jpg

    Nutze ich schon zwei Jahre.

  23. Ich denke auch dass das Standart bei den neuen Versionen ist..

  24. Wenn ich höre „lasst den Nutzer selbst eintscheiden“ bekomm ich Plack. Der Nutzer kann ja selbst entscheiden, er braucht die Website ja nicht mehr zu besuchen….

  25. @René: ich mag ja solch gehaltvolle Beiträge zu einer Diskussion…Wenn man keine richtigen Argumente vorzuweisen hat, kommt eben das Totschlagargument, das den Nutzer ja keiner zwingt die Seite zu besuchen…bravo!

  26. @Ben
    Das ist das gleiche Totschlagargument was weiter oben benutzt wurde (User selbst entscheiden lassen).

    Zu diesem Thema kann es im übrigen gar keine richtige Diskussion geben, da es in diesem Fall ja nur dafür oder dagegen gibt.

    Für meinen Teile öffne ich Links in der ich auf meine eigene Seite verlinke im gleichen Fenster/Tab und Links die auf externe Seiten verweisen in einem neuen Fenster/Tab.

  27. @René: Mal ganz davon abgesehen, das mein Argument mitnichten ein Totschlagargument ist, gibt es den kleinen aber feinen Unterschied, das ich auch Gründe dazu nenne, warum man den Nutzer selbst entscheiden lassen sollte.

    Begründe dein Argument warum der Nutzer die Seite dann einfach nicht mehr besuchen sollte, dann können wir weiterreden.

    Es läßt sich über alles diskutieren, man braucht nur Leute, die vernünftige Argumente parat haben und diesen auch Hintergrund geben können.

  28. milchbaum says:

    Ich bin auch der Meinung, das man den Benutzer selbst entscheiden lassen sollte. Wenn ich den Link in einem neuen Tab haben will, benutze ich die mittlere Maustaste. Keine Ahnung wo da das Problem liegt, das schafft (vielleicht) sogar ein DAU. Für diesen Blog ist _blank aber kontraproduktiv… wobei ich das wohl nicht zu entscheiden habe ^^

  29. Hallo caschy & Kollegen,

    Ich bin neulich über dieses wunderbare Plugin gestolpert, das auch die externen Links automatisch mit dem target=“_blank“ versieht.
    Hier aber der Hammer: Ihr bekommt zu allen Links ein kleines konfigurierbares Symbol, so dass der User sieht, ob es sich um einen externen Link, die Verknüpfung mit einem PDF-Dokument, Word-Doc usw. handelt.
    Die kleinen schönen Icons kennen viele Nutzer eben schon und so ist die Navigation für den Leser einfach noch einfacher!
    Das Plugin heisst: „Link Indication“ und hier ist die Homepage: http://sw-guide.de/wordpress/plugins/link-indication/

  30. Finde ich eher unnötig das Plugin. So viel Arbeit ist das nicht das Manuell zu machen.

  31. Was für ein Zufall, habe dadrüber gestern noch mit Patrick Gotthard geschrieben, weil ich das eigentlich manuell einstellen wollte alles im WordPress System. Er war auch der Meinung, dass es nicht valide ist und deswegen ich die „Besucher selbst entscheiden lassen sollte“.

    Mich würde hierbei aber interessieren, ob (Und ja, ich mach es wie Carsten bisher per Hand) es Fehler gibt, wenn ich bisher immer alle Links schon mit target=“_blank“ erweitert habe ;).

  32. Das Plugin ist sinnvoll. Für mich selbst nicht. Ich öffne jeden Link sowieso in einem neuen Tab mit einem Klick auf das Mausrad. Vergisst man dies mal freut man sich doch wenn der Link automatisch in einem neuen Tab aufgeht und nicht die vorhandene Seite verschwindet. Und ob jetzt Web 1.0 – oder nicht, ob ausgediehnt – oder nicht, spielt dann doch keine Rolle. Ich musste es genau wie caschy ebenfalls immer per Hand einstellen und freue mich nun, dies nicht mehr tun zu müssen ;).

  33. Habt ihr schonmal versucht, einen Link, der mit target=“_blank“ ausgestattet ist, im gleichen Tab zu öffnen? Dazu braucht man erst das Kontextmenü. Und einen Link in einem neuen Tab öffne ich einfach mit Mittelklick. target=“_blank“ erhöht also die Arbeit beim Surfen.
    Hier noch ein Plugin für FF, mit dem man das target=“_blank“ automatisch auf jeder Seite entfernen lassen kann: https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/495/

  34. Unglaublich, dass das immer noch verwendet wird… bin enttäuscht!
    Gerade bei einem Tech-Blog wie diesem sollte man doch erst recht davon ausgehen, dass die Besucher ihren Browser bedienen können. Wozu also dieses Aufdrängen?

  35. Danke für die Info. Finde es auch hilfreich, da ich es öfter vergesse. Meine Erfahrung ist auch eher das die Anwender das öffnen im neuen Fenster bevorzugen. Ich arbeite beruflich an einem CMS-System wo wir diese Option zugunsten „nicht mehr zeitgemäß“ entfernt bzw. abgeschaltet wurde. Das Geschrei der Nutzer war groß und die Option kam umgehend wieder rein. Auch in einem Technik-Blog tummeln sich nur „Profis“. Der Otto-Normalverbraucher macht keine besonderen Browsereinstellungen oder STRG.

  36. Super Plugin. Hat mich auch immer genervt dass ich das manuell eingeben musste.

  37. Das ist ja ein kleines und praktisches Plugin, danke für den Tipp. Kann ich gut gebrauchen, weil es Zeit spart und mit ein paar KB ressourcenschonend ist. Super Tipp!

  38. Alexander says:

    Nachdem ich den Kommentar von Guido gelesen habe, muss ich meine Meinung weiter oben revidieren.

    Der Standard-Nutzer profitiert von dem Plugin, weil er keine besonderen Vorkenntnisse hat. Für den Power-User ist ein Tab mehr oder weniger nicht so wichtig. Außerdem gehe ich davon aus, dass jeder Power-User Strg+W und Strg+Bild Hoch oder Strg+Bild Runter kennt. Damit ist ein überflüssiger Tab schnell geschlossen.

    In meinem Kommentar weiter oben bin ich nur von dem, was ich kenne ausgegangen. Es ist halt schwierig so etwas aus Sicht von Laien zu sehen wie das Beispiel von Guido zeigt.

  39. Also, ich bin Fan von target=”_blank” und setzte es überall ein wo ich kann. Auf den Artikel hier bin ich gestoßen, weil ich ne Lösung für Links IN den Kommentaren suche. Die Autorenlinks hab ich schon auf target=”_blank”. Ich frage mich halt, warum ein User meine Seite verlassen muss, nur weil ich ihm was zeigen will. Ich würde es schon gerne sehen, wenn er „bei mir bleibt“ Bin halt anhänglich *gg*

  40. Christian says:

    Ja praktisches PlugIn!!

    Habe gerade noch ein ähnliches PlugIn gefunden
    „Zap_NewWindow“ hat sich bei mir besser geeignet da ich auch externe Links aus dem RSS Feed in einem neuen Tap öffnen lassen will.

  41. Wer es ohne Plugin machen will (z.B. um performance zu verbessern), kann auch wie folgt vorgehen:

    wp-includes/js/tinymce/plugin/themes/advanced/js/link.js öffnen

    die Zeilen 142 – 144 zeigen bei mir die Reihenfolge der Einträge an.

    Jetzt vertauschen, und zwar so, dass der Eintrag:

    lst.options[lst.options.length] = new Option(tinyMCEPopup.getLang(‚advanced_dlg.link_target_blank‘), ‚_blank‘);

    an erster Stelle steht. Speichern und fertig.

    Achtung: verschwindet beim nächsten WordPress-Upgrade.

  42. Muss mich auch bedanken^^
    Das Plugin funktionert wunderbar
    auch versieht es unter dem Visuellen Editor das Poll Plugin eine Funktion 🙂
    Funktionert wunderbar mit bereits exsitierenden Links ^^

  43. Hallo

    DankeDanke

    Gruss

  44. Leider funktioniert das Plugin nicht, wenn man (bei Kommentaren) auf die Webseite des Kommentators klickt. Gibt es hierfür eine Lösung? Oder ist das beschriebene Plugin noch nicht an die aktuelle WP-Version angepasst?

  45. Danke, danke, danke! Ich hatte so ein Plugin schon mal für ein anderes CMS und es ist wunderbar hilfreich um von den internen Links zu unterscheiden und sich die ewige _blank Arbeit zu ersparen.

  46. Vielen Dank für den Tipp, danach habe ich gesucht und hier gefunden. Endlich hat das manuelle gefriemel ein Ende 😀

  47. Ich bastle eben an meinem ersten Blog und bin ganz neu auf dieses Thema gestoßen, und ich muss zugeben richtig erstaunt zu sein. Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit, dass sich Homepage-fremde Inhalte auch gefälligst in einem neuen Tab zu öffnen haben.
    In meinem Firefox habe ich meine 10 Standardseiten alle permanent nebeneinander in Tabs geöffnet. So kann ich blitzschnell zwischen den News, meinem Fußballforum, meinem Email-Account usw hin und herspringen. Mir will nicht in den Kopf, dass es ein Vorteil sein soll alles in nur einem Fenster zu öffnen. Da klickt man sich ja tot. Das An-und Abmelden bei den Foren, Facebook, Email usw kommt noch hinzu. Für mich gehört das Öffnen in nur einem Fenster einer Steinzeitmethode an.

    Ich finde es daher lustig, dass einige dies genau umgekehrt sehen. Die Entwicklung von Tabs ist doch wohl eher eine Neuerung als anders herum.

    Ich glaube man kann das Problem auch noch verallgemeinern: Was ist die durchschnittliche Meinung zu diesem Problem? Wie sieht das Verhalten eines durchschnittlichen Internetusers aus?

    Mal ehrlich: Wer hat schon eine Maus, mit Tasten, die Tabs selber öffnen, bzw wer kann dies selber an der Maus einstellen?
    Der Otto-Normalverbraucher ist das sicher nicht. Das sind höchstens die Cracks.

    Der durschnittliche User klickt und liest, – und wie schon jemand weiter oben sagte: er weiß nicht wie und warum sich ein neues Tab öffnet.

    Ein weiterer Punkt, der mir noch einfällt:
    In den Kommentaren gibt es oft Links, wo ich als Blogbesitzer gar nicht so glücklich bin, wenn meine User weggeleitet werden.
    Einige User sicherlich auch nicht, wenn der Link nicht das verspricht, was sie sich erhofft hatten.
    Zudem kennen wir das Problem des „Sich verzettelns“ doch alle.

    Man liest hier gerade nützliche Dinge und will an einer Sache arbeiten. Dann gibt es einen Link zu einer anderen Seite, wo an der Seite z.B Werbung für den neusten Kinofilm gemacht wird. So kommt man durch zwei Klicks auf eine tolle Filmseite und schaut sich erste einmal 5 Trailer an und hat sich hoffnungslos im Linkdschungel „verlaufen“.

    Wo war ich gerade noch mal? Was habe ich gerade noch mal gelesen und machen wollen?
    Man klickt und klickt und klickt, und verliert die Übersicht.

    Wie praktisch ist es doch oben einfach den neuen Tab zu schließen und schwups ist man mit nur einem einzigen Klick wieder bei seiner Ursprungsseite und kann weiterlesen…

    ————-
    Wie gesagt, ich bin schwer erstaunt, dass man das anders sehen kann. Mit der „Freiheit“ des Users zu argumentieren find ich albern. Wenn ich morgens in mein Auto einsteige ärgere ich mich auch nicht darüber, dass mir der Autohersteller die Freiheit genommen hat die Tür nicht per Flügelschwenk zu öffnen 🙂

  48. Ergänzung: Mir gefällt nur das öffnen in neuen Tabs. Wenn sich ganz neue Fenster öffnen bin ich ebenfalls so genervt wie die meisten hier.

  49. Leider gibt es das Plugin nicht mehr auf WordPress.com
    Alternativ tut das hier es auch:
    http://wordpress.org/extend/plugins/open-external-links-in-a-new-window/

    Sogar XHTML konform, also ohne target=“_blank“ sondern mit JavaScript und dennoch SEO konform, denn wenn kein JavaScript erlaubt ist, werden die Links normal eingebettet.

  50. Irgendwie gibt es das Plugin nicht…