WordPress: externe Links in neuem Fenster öffnen

Im lauschigen Verbund der GermanTechCloud haben einige Blogger über ihre Plugins für WordPress geschrieben. Das übliche: Austausch, Wissen teilen usw. Dabei wurde ich auf ein Plugin aufmerksam, welches ich ganz praktisch finde und euch auch vorschlagen will: Target Blank in Posts and Comments.

Das Plugin sorgt dafür, dass externe Links in Beiträgen und Kommentaren grundsätzlich in einem neuen Tab / Fenster geöffnet werden. Bislang habe ich das Target blank immer von Hand eingestellt. Nun ja, falls ihr bisher auch immer die externen Links in einem neuen Fenster öffnet und dieses noch von Hand einstellt, dann schaut euch mal das Plugin an. Spart Zeit 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

53 Kommentare

  1. Besten Dank für diesen hilfreichen Tipp. Habe es bisher auch immer von Hand eingestellt.

  2. Das selbe kann auch „External Links“ (http://norddeuts.ch/5j) – besonderer Clou dort: das Plugin versieht jeden externen Link mit einem selbst definierbaren Symbol, um dem Leser direkt zu zeigen, dass der Link auf eine andere Seite führt.

  3. Ähm, was meint ihr mit „von Hand“ genau? Im HTML-Code rumschreiben und target=“_blank“ selbst eintragen, oder das Dropdown-Menü benutzen und schnell „Link in neuem Fenster öffnen“ auswählen bevor man den Titel einträgt? Falls letzteres gemeint ist: dafür brauch ich kein Plugin.

  4. Ich schon, weil ich es häufig vergesse.

  5. Das normale target=_blank ist leider nicht XHTML-valide, weshalb man mit Javascript nachhelfen müsste. Ich weiß nicht, ob es das schon als WP-Plugin gibt, aber das hier kann man auch einmal mit der Hand einbauen und wirkt sich dann auch alle externen Links aus: http://pastie.org/1021467

    Das ist dann halt sauberer und vor allem verschmutzt es den Code nicht so, wie es WP ja leider eh schon zur genüge macht.

  6. Oh nein, bitte Caschy tu das nicht. Target blank war vor zehn Jahren mal. http://www.peterkroener.de/warum-target_blank-nervt-und-verboten-gehoert/

  7. …oder man kann es auch einfach bleiben lassen:

    „…Opening new browser windows is highly confusing for most users. Although many users can cope with extra windows that they’ve opened themselves, few understand why the Back button suddenly stops working in a new window that the computer initiated. Opening new windows was #2 on my list of top-10 Web design mistakes of 1999; that this design approach continues to hurt users exemplifies both the longevity of usability guidelines and the limited improvement in user skills.

    (Quelle: Jakob Nielsen)

  8. Mache ich seit „immer“. Also _blank. Früher von Hand, nun automatisiert. Ich selber klicke schon überall anders Links mit der MT an, um sie in einem neuen Tab zu öffnen.

    Wahrscheinlich sind Pageviews höher, wenn man kein blank einsetzt, wa? Immer schön zurück klicken usw….. 😉

  9. Ihr könnt sagen, was Ihr wollt. Ich habe keine Lust, meine Leser zu verarschen, indem ich einen Link im selben Fenster/Tab öffnen lasse.

    Ich merke das oft bei mir selbst: Wenn ich einen Text gelesen habe und damit weiter nichts mehr anfange, schließe ich den Tab/das Fenster. Das passiert mir allerdings manchmal auch auf Seiten, wo ich eigentlich wieder auf die Ursprungs-Seite zurückgehen und weiterlesen wollte. Dann fängt immer die lästige Suche in der Chronik an.

    Das mit dem „der User entscheidet“ ist auch wieder so’n Totschlagargument: Otto-Normal-User hat meist gar keinen Plan von dem, was im Hintergrund passiert. Er merkt nur, dass manchmal ein Link im selben oder neuen Fenster/Tab aufgeht – aber nicht warum das so ist.

    Dass Links innerhalb eines Projekts im selben Fenster geöffnet werden sollten, versteht sich von selbst. Aber warum sollten das externe Seiten tun? Ist doch Käse. Es sollte – meiner Meinung nach – ein Universal-Tag geben, wo festgelegt wird, wie externe und interne Links geöffnet werden sollen. Ähnlich dem „base target“, was es in HTML gibt aber leider für alle Links gilt, sofern kein target direkt vergeben ist.

    Edit: Ach danke für den Tipp zu diesem Plugin. Sowas suchte ich schon lange, weil ich selbst auch immer manuell nacharbeite 🙂

  10. Pageviews, ja genau ….. Les dir den Artikel vom Peter doch mal durch.

  11. Ich überlasse die Zielwahl meinen Besuchern. Aber wie bei vielen Dingen ein umstrittenes Thema.

    Nach Empfehlungen der WAI (Web Accessibility Initiative) sollte die Kontrolle dem Besucher unterliegen. Im Zusammenhang mit Barrierefreiheit ist außerdem die Kompatibilität mit deren Hilfsmitteln wie Screenreadern und Vergrößerungssystemen zu sehen.

    Einserseits soll das „Pop-Up“-Fenster signalisieren das die neue Seite nicht zum aktuellen Angebot gehört. Andererseits kann es zu Irritationen beim Besucher kommen, wenn die Zurück-Funktion außer Kraft gesetzt wird oder wenn der Besucher das Öffnen neuer Fenster nicht wünscht.

  12. Ist das Stichwort nicht Tabbed Browsing? Alle, die sich über _blank beschweren, lassen doch neue Fenster öffnen, anstatt einen neuen Tab, der ja viel übersichtlicher wäre. Wenn sich bei mir jedes mal ein neues Fenster öffnen würde, wäre ich auch genervt, aber aus dem Alter sind wir doch wohl raus, oder nicht?

  13. Da kann ich Horst nur beipflichten und mal auf folgenden Artikel verweisen:

    http://www.peterkroener.de/warum-target_blank-nervt-und-verboten-gehoert/

    Dem schließe ich mich ohne Einschränkungen an…

  14. _blank is total Web 1.0. Lasst den Nutzer gefälligst selbst entscheiden, wo die Links geöffnet werden sollen.

  15. Tja, da haben die Herren Kröner und Nielsen offenbar unrecht. Der Poweruser nutzt sowieso strg-Klick – und da ist das Verhalten mit und ohne _blank identisch. Die anderen kennen das nicht und haben eben die Ursprungsseite noch offen.

    Oder, um mit „Usability“ zu sprechen: Der Nutzer bestimmt halt selbst, wann er die Ursprungsseite schließen will.

    Also: Ein ausgesprochen nützliches Plugin.

  16. Im Prinzip habt ihr schon recht. Das Problem ist dass die meisten User das nicht können und dann von der Seite fliegen wenn kein _blank gesetzt ist. Daher setze ich es auch!

  17. Alexander says:

    Der Artikel von Peter wurde schon 2x genannt und ich kann ihm nur voll zustimmen. Denn ich bin der Chef meines Browsers/Computers.

    Wenn ich unbedingt einen neuen Tab öffnen will, Mittelklick oder Strg+Linksklick und schon ist der neue Tab da.

    Wenn ich eben keinen neuen Tab öffnen will und dann öffnet der Browser trotzdem eins (weil er target _blank als neuen Tab interpretiert), dann ist das einfach nur nervig.
    Wenn sich wirklich ein Fenster öffnet, dann ist es schnell wieder zu. Ich wollte es nicht und daher lebt es auch nicht lange.

    Kurz:
    _blank ist veraltet und entmündigt den Benutzer. Es nervt daher nur, wenn der Browser ein zusätzliches Fenster öffnet ohne das man es wollte!

    @ ich: Ohne Strg oder Mittelklick wird ein _blank Attribut trotzdem aktiv. Und nervt dann auch „Poweruser“!

  18. Paul Peter says:

    ein Web ohne _blank ist einfach nur Murks, weil alle Seiten in „meiner“ Webseite geöffnet werden, die aber nicht mehr meine Seite sind. Und warum soll ich PDF-Dateien in meiner Webseite öffnen, wenn es doch viel praktischer ist, dass PDF-Dateien in einem neuen Fenster/Tab geöffnet werden und dort einfach geschlossen werden kann, ohne dass ich gleich meine ursprüngliche Seite gleich wieder schließe.

    Mal ein praktisches Beispiel: wenn ich hier bei Caschy im Beitrag auf einen Link klicke, dann will ich mich über den verlinkten Beitrag informieren und dann wieder zu diesem Beitrag von Caschy zurück, ohne tausend mal auf zurück zu klicken (und evtl. Caschys Beitrag schon aus der History gefallen ist, nur weil ich in dem Link etwas hin und her gesurft bin).

    Nicht Tod dem target=“_blank“, sondern Tod dem JavaScript open(). denn wenn ich auf den JS-Link mit Maus-Mittelklick klicke, dann öffnet sich nur ne leere Seite, weil der JS-Link ein Fake-Link ist.

    Ein verantwortungsbewusster Admin, setzt _blank an den richtigen Stellen und sinnvoll ein (externe Links, Dateien, Werbung). Verantwortungsbewusst für den Besucher, als auch für seine Webseite. Eine Webseite kann man einfach schließen, aber tausend mal „zurück“ klicken nervt und der Besucher kommt selten zurück.

    In dem Sinne: target=“_blank“ for president 😉

  19. @Tobi: Dann würde ich aber eher darauf setzen, den unwissenden die Augen zu öffnen (vielleicht macht dafür mal jemand n Plugin) und nicht zu bevormunden in dem man versucht zu erraten was der Nutzer gerne möchte.

  20. An sich gefällt mir das von Till vorgeschlagene Plugin besser. Allerdings kann man ihm nicht beibringen, die externen Links in der Sidebar ohne Icon zu belassen. Es arbeitet nach dem „alles-oder nichts-Prinzip“. Da sich die Icons bei mir in der Sidebar über die Buchstaben legen, benutze ich nun das von Caschy vorgestellte Plugin. Gibt es Alternativen mit Icon und weiteren Einstellungsmöglichkeiten?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.