WordPress: externe Links in neuem Fenster öffnen

Im lauschigen Verbund der GermanTechCloud haben einige Blogger über ihre Plugins für WordPress geschrieben. Das übliche: Austausch, Wissen teilen usw. Dabei wurde ich auf ein Plugin aufmerksam, welches ich ganz praktisch finde und euch auch vorschlagen will: Target Blank in Posts and Comments.

Das Plugin sorgt dafür, dass externe Links in Beiträgen und Kommentaren grundsätzlich in einem neuen Tab / Fenster geöffnet werden. Bislang habe ich das Target blank immer von Hand eingestellt. Nun ja, falls ihr bisher auch immer die externen Links in einem neuen Fenster öffnet und dieses noch von Hand einstellt, dann schaut euch mal das Plugin an. Spart Zeit 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

53 Kommentare

  1. Das „Hauptproblem“ an den meisten Argumentationen ist der, das immer nur darauf eingegangen wird was der Nutzer (angeblich) will. viel wichtiger ist aber doch was er nicht will. Wenn ich den Link explizit _nicht_ in einem neuen Tab/Fenster öffnen möchte, was dann? Mit target=_blank hab ich keine Chance das zu tun. Klar ist das nur ein Klick mehr, aber das ist auch der Rechtsklick um zu „In neuem Tab öffnen“ auch.

  2. Ist das ein PlugIn? Ich dachte immer das ist Grundausstattung beim WP? Habe zumindest kein Plugin dafür installiert. 🙂

    Guckst Du: http://www.thomas-k.de/target_blank.jpg

    Nutze ich schon zwei Jahre.

  3. Ich denke auch dass das Standart bei den neuen Versionen ist..

  4. Wenn ich höre „lasst den Nutzer selbst eintscheiden“ bekomm ich Plack. Der Nutzer kann ja selbst entscheiden, er braucht die Website ja nicht mehr zu besuchen….

  5. @René: ich mag ja solch gehaltvolle Beiträge zu einer Diskussion…Wenn man keine richtigen Argumente vorzuweisen hat, kommt eben das Totschlagargument, das den Nutzer ja keiner zwingt die Seite zu besuchen…bravo!

  6. @Ben
    Das ist das gleiche Totschlagargument was weiter oben benutzt wurde (User selbst entscheiden lassen).

    Zu diesem Thema kann es im übrigen gar keine richtige Diskussion geben, da es in diesem Fall ja nur dafür oder dagegen gibt.

    Für meinen Teile öffne ich Links in der ich auf meine eigene Seite verlinke im gleichen Fenster/Tab und Links die auf externe Seiten verweisen in einem neuen Fenster/Tab.

  7. @René: Mal ganz davon abgesehen, das mein Argument mitnichten ein Totschlagargument ist, gibt es den kleinen aber feinen Unterschied, das ich auch Gründe dazu nenne, warum man den Nutzer selbst entscheiden lassen sollte.

    Begründe dein Argument warum der Nutzer die Seite dann einfach nicht mehr besuchen sollte, dann können wir weiterreden.

    Es läßt sich über alles diskutieren, man braucht nur Leute, die vernünftige Argumente parat haben und diesen auch Hintergrund geben können.

  8. milchbaum says:

    Ich bin auch der Meinung, das man den Benutzer selbst entscheiden lassen sollte. Wenn ich den Link in einem neuen Tab haben will, benutze ich die mittlere Maustaste. Keine Ahnung wo da das Problem liegt, das schafft (vielleicht) sogar ein DAU. Für diesen Blog ist _blank aber kontraproduktiv… wobei ich das wohl nicht zu entscheiden habe ^^

  9. Hallo caschy & Kollegen,

    Ich bin neulich über dieses wunderbare Plugin gestolpert, das auch die externen Links automatisch mit dem target=“_blank“ versieht.
    Hier aber der Hammer: Ihr bekommt zu allen Links ein kleines konfigurierbares Symbol, so dass der User sieht, ob es sich um einen externen Link, die Verknüpfung mit einem PDF-Dokument, Word-Doc usw. handelt.
    Die kleinen schönen Icons kennen viele Nutzer eben schon und so ist die Navigation für den Leser einfach noch einfacher!
    Das Plugin heisst: „Link Indication“ und hier ist die Homepage: http://sw-guide.de/wordpress/plugins/link-indication/

  10. Finde ich eher unnötig das Plugin. So viel Arbeit ist das nicht das Manuell zu machen.

  11. Was für ein Zufall, habe dadrüber gestern noch mit Patrick Gotthard geschrieben, weil ich das eigentlich manuell einstellen wollte alles im WordPress System. Er war auch der Meinung, dass es nicht valide ist und deswegen ich die „Besucher selbst entscheiden lassen sollte“.

    Mich würde hierbei aber interessieren, ob (Und ja, ich mach es wie Carsten bisher per Hand) es Fehler gibt, wenn ich bisher immer alle Links schon mit target=“_blank“ erweitert habe ;).

  12. Das Plugin ist sinnvoll. Für mich selbst nicht. Ich öffne jeden Link sowieso in einem neuen Tab mit einem Klick auf das Mausrad. Vergisst man dies mal freut man sich doch wenn der Link automatisch in einem neuen Tab aufgeht und nicht die vorhandene Seite verschwindet. Und ob jetzt Web 1.0 – oder nicht, ob ausgediehnt – oder nicht, spielt dann doch keine Rolle. Ich musste es genau wie caschy ebenfalls immer per Hand einstellen und freue mich nun, dies nicht mehr tun zu müssen ;).

  13. Habt ihr schonmal versucht, einen Link, der mit target=“_blank“ ausgestattet ist, im gleichen Tab zu öffnen? Dazu braucht man erst das Kontextmenü. Und einen Link in einem neuen Tab öffne ich einfach mit Mittelklick. target=“_blank“ erhöht also die Arbeit beim Surfen.
    Hier noch ein Plugin für FF, mit dem man das target=“_blank“ automatisch auf jeder Seite entfernen lassen kann: https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/495/

  14. Unglaublich, dass das immer noch verwendet wird… bin enttäuscht!
    Gerade bei einem Tech-Blog wie diesem sollte man doch erst recht davon ausgehen, dass die Besucher ihren Browser bedienen können. Wozu also dieses Aufdrängen?

  15. Danke für die Info. Finde es auch hilfreich, da ich es öfter vergesse. Meine Erfahrung ist auch eher das die Anwender das öffnen im neuen Fenster bevorzugen. Ich arbeite beruflich an einem CMS-System wo wir diese Option zugunsten „nicht mehr zeitgemäß“ entfernt bzw. abgeschaltet wurde. Das Geschrei der Nutzer war groß und die Option kam umgehend wieder rein. Auch in einem Technik-Blog tummeln sich nur „Profis“. Der Otto-Normalverbraucher macht keine besonderen Browsereinstellungen oder STRG.

  16. Super Plugin. Hat mich auch immer genervt dass ich das manuell eingeben musste.

  17. Das ist ja ein kleines und praktisches Plugin, danke für den Tipp. Kann ich gut gebrauchen, weil es Zeit spart und mit ein paar KB ressourcenschonend ist. Super Tipp!

  18. Alexander says:

    Nachdem ich den Kommentar von Guido gelesen habe, muss ich meine Meinung weiter oben revidieren.

    Der Standard-Nutzer profitiert von dem Plugin, weil er keine besonderen Vorkenntnisse hat. Für den Power-User ist ein Tab mehr oder weniger nicht so wichtig. Außerdem gehe ich davon aus, dass jeder Power-User Strg+W und Strg+Bild Hoch oder Strg+Bild Runter kennt. Damit ist ein überflüssiger Tab schnell geschlossen.

    In meinem Kommentar weiter oben bin ich nur von dem, was ich kenne ausgegangen. Es ist halt schwierig so etwas aus Sicht von Laien zu sehen wie das Beispiel von Guido zeigt.

  19. Also, ich bin Fan von target=”_blank” und setzte es überall ein wo ich kann. Auf den Artikel hier bin ich gestoßen, weil ich ne Lösung für Links IN den Kommentaren suche. Die Autorenlinks hab ich schon auf target=”_blank”. Ich frage mich halt, warum ein User meine Seite verlassen muss, nur weil ich ihm was zeigen will. Ich würde es schon gerne sehen, wenn er „bei mir bleibt“ Bin halt anhänglich *gg*

  20. Christian says:

    Ja praktisches PlugIn!!

    Habe gerade noch ein ähnliches PlugIn gefunden
    „Zap_NewWindow“ hat sich bei mir besser geeignet da ich auch externe Links aus dem RSS Feed in einem neuen Tap öffnen lassen will.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.