„Wonder Man“: Sir Ben Kingsley soll in der Serie für Disney+ auftreten

„Iron Man 3“ ist aus meiner Sicht einer der schlechtesten Marvel-Filme. Im Film klappert Tony Starks Rüstung quasi beim kleinsten Windhauch auseinander und man verheizte den Charakter des Mandarins. In jenem Streifen spielte auch Sir Ben Kingsley eine Rolle: die des Trevor Slattery. Er soll nun für die Serie „Wonder Man“ bei Disney+ erneut als dieser Charakter zurückkehren, wie Variety berichtet.

Ich kenne Wonder Man noch aus den Comics: Erst verdingt er sich als Schurke, hilft dann aber bei den Avengers, damals noch „Die Rächer“, aus. Seine Kräfte ähneln stark denen von DCs Superman. Aktuell rechnet man damit, dass „Wonder Man“ eine Art Satire auf Hollywood werden könnte, denn dazu passt auch die Rückkehr von Kingsley als Slattery. Letzterer ist im Marvel-Universum ein trotteliger Schauspieler.

Wie umfangreich Kingsleys Rolle dabei ausfallen könnte, ist derzeit noch offen. Er war auch erneut im Film „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“ in dieser Rolle zu sehen, scheint also seinen Spaß daran zu haben.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Naja, im Kontext mit Shang Chi wird hier nix verheizt. Ich fand Iron Man 3 ziemlich erfrischend. Der Mandarin war damals schon nicht zeitgemäß. Wie sie dennoch was draus gemacht haben, fand ich ziemlich originell und klug gelöst.

    • André Westphal says:

      Ist ja auch Geschmackssache, ich war von „Iron Man 3“ damals sehr enttäuscht, besonders da die Trailer damals einen sehr dramatischen Eindruck machten, der Film dann aber deutlich klamaukiger war als die Vorgänger. Hab ihn seit der Heimkino-Premiere damals daher auch nie wieder angesehen :-D.

      • verstrahlter says:

        „… man verheizte den Charakter des Mandarin …“ habe ich aber komplett anders gesehen.
        Meines Empfindens nach hat Trevor Slattery – unter Zwang, als Sockenpuppe – die Figur nur vorgegaukelt. Der ´echte´ Mandarin wurde doch als Anfangsantagonist von ´Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings´ während des Films enthüllt.
        Das entspricht jedenfalls meiner Erinnerung.

  2. Jemand Anders says:

    <3 Sir Ben Kingsley

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.