Wise: Gebühren für Überweisungen in Deutschland sinken

Der britische Zahlungsdienstleister Wise kündigt Gebührensenkungen für Überweisungen an. Richtig gehört: In Zeiten von Negativzinsen sowie steigenden Bank-Gebühren bzw. schwindenden Limits senkt man seitens Wise die Gebühren. Dies hat insbesondere Auswirkungen auf internationale Überweisungen in knapp 19 Länder.

Hierzulande nutzen beispielsweise die beiden bekannten Fintechs N26 sowie bunq die Dienste von Wise. Durch einen Anstieg des Transaktionsvolumens durch zahlreiche Neukunden konnte man seitens Wise Einsparungen erzielen, die man in diesem Zuge an die Verbraucher weitergibt. Auch sonst konnte man die Kosten von Prozessen hinter Fremdwährungstransfers senken. So sind die Kosten für Überweisungen in knapp 19 Länder um durchschnittlich 9,7 Prozent gesunken. Am stärksten profitiert man bei Überweisungen nach Kroatien – hier ist man bei den relativen Kosten nun knapp 43 Prozent günstiger unterwegs als vorher.

Einblicke in die neuen Kostenhöhen liefert dieser Gebührenrechner sowie die unten angehängte Tabelle der Preissenkungen. Vor Augen hat man weiterhin das Ziel, Geldüberweisungen in Zukunft „möglicherweise kostenlos“ zu machen.

Die Preissenkungen aller 19 Währungen zeigt die nachfolgende Tabelle:  

Überweisung von
1000€  nach:
Alte Gebühr
Neue Gebühr
Preissenkung
USA – USD
5,03€
4,66€
?? 7,4%
Kanada – CAD
5,02€
4,72€
?? 6%
Malaysia – MYR
5,73€
5,33€
?? 7%
Polen – PLN
5,68€
5,09€
?? 10,4%
Ungarn – HUF
5,11€
4,78€
?? 6,5%
Türkei – TRY
8,32€
7,60€
?? 8,7%
Pakistan – PKR
7,20€
6,55€
?? 9%
China – CNY
12,22€
11,34€
?? 7,2%
Rumänien – RON
6,09€
5,18€
?? 15%
Bulgarien – BGN
6,18€
5,24€
?? 15,2%
Südkorea – KRW
8,73€
7,14€
?? 18,2%
Marokko – MAD
13,92€
12,33€
?? 11,4%
Bangladesh – BDT
8,43€
8,01€
?? 5%
Ghana – GHS
8,41€
6,83€
?? 18,8%
Kroatien  – HRK
11,41€
6,44€
?? 43,6%
Chile – CLP
34,59€
29,73€
?? 14,1%
Uganda – UGX
8,27€
7,34€
?? 11,2%
Tansania – TZS
12,91€
10,76€
?? 16,7%
Georgien – GEL
8,50 €
8,01€
?? 5,8 %

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Bei Überweisungen nach Thailand (Unterstützung für die Familie) verwenden wir Azimo.
    Vorher war es die Postbank mit, nicht mehr möglichen, kostenfreien Abhebungen mit der Postbank-Karte in Thailand.
    Bei Azimo kostet ein Überweisung nach Thailand € 1,99. In andere Länder sehr viel mehr wie ich gerade gesehen habe.
    Jeder der Geld ins Ausland senden möchte sollte daher vorher die bekannten Suchmaschinen befragen und die Ergebnisse aufmerksam lesen .

  2. Thomas Gärtner says:

    Ja, wenn Wise das öfter praktiziert wie bei mir, dann können die Gebühren gesenkt werden. Mir hat man ohne Nennung eines Grundes mein Konto „deaktiviert“ und dann 2.000 Euro einfach einbehalten. Auf Nachfrage sagte man mir anfänglich, dass die Prüfung und Rückzahlung bis 60 Tage dauern kann. Nach 65 Tagen habe ich dann nochmals Klärung angemahnt, worauf man mir dann mitteilte, dass die 2.000 Euro nicht zurück gezahlt werden. Weitere Kommunikation nicht möglich, weil ich mich ja nicht mehr einloggen kann. Ähnliches ist einem Bekannten auch passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.