WinRAR für 3.57 Euro

WinRAR, die wohl erfolgreichste Shareware der vergangenen Jahre im Packerbereich wird verramscht. Der Packer war früher eines der beliebtesten Tools überhaupt, da das Programm zwar Shareware war, aber dennoch „für immer“ lief. Irgendwann allerdings wurde WinRAR ganz klar der Rang abgelaufen – von Open Source-Lösungen wie 7Zip oder PeaZip.

Nun verkauft man gerade WinRAR 4.2 mit lebenslanger Lizenz / Updates für die schlappe Summe von 3.57 Euro. Wer WinRAR immer mal als Vollversion besitzen wollte, der sollte definitiv jetzt zuschlagen! Übrigens, liebe Schweizer: ihr zahlt nur 3 Euro – Mehrwertsteuer fällt ja weg. (via) (Update: Aktion beendet)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

68 Kommentare

  1. Kleiner Fehler in der Version! Ist die 4.2 🙂

  2. Ich wusste weder, dass man winRAR wirklich aktivieren kann, noch dass dies vonnöten ist. Ich hielt das Aktivierungs-Fenster immer für einen Scherz der Entwickler?!

    Und auch die 3 Euro, die ich aus der Schweiz zahle, ist es mir nicht wert. Niemals.

  3. captaincannabis says:

    Ja die Aktion kommt ca eine Dekade zu spät 😀

  4. Genau das wollte ich auch schreiben… viiiele Jahre zu spät. Früher hatte ich auch die Shareware im Einsatz, bis mir das Aktivierungsfenster wirklich mal auf die Nerven ging. Also zu 7zip gewechselt 😉

  5. Die 3,57 Euro erlauben lebenslange Updates:
    http://www.winrar.de/winrar-tipps.php

    2. Bleibt meine Lizenz nach einem Update gültig?

    Uneingeschränkt ja! Bei WinRAR gibt es keine Updategebühren, auch nicht bei grösseren Versionssprüngen. Sollten Sie Ihren Lizenzschlüssel bei einem Update oder bei einem Rechnerwechsel versehentlich gelöscht oder verloren haben, senden wir ihn Ihnen gern erneut zu.

  6. „Zu spät“ – was ne Ausrede. Konnte man das früher nicht kaufen? Wobei ich 30 Ocken auch heftig finde….

  7. Keine Ausrede, so ist eben der Markt! Vorallem wenn es (sehr gute) Open Source Alternativen gibt. Zum Glück hat man als „Kunde“ die Wahl 🙂

  8. erinnert mich irgendwie an windows und hoffentlich kauft google das nicht auch noch auf.

  9. Wie ist es denn, wenn man zum regulären Preis kauft, kann man dann ebenfalls nur ein Jahr updaten, oder geht das dann auch lebenslang?

  10. amazon glacier, da wird ja empfohlen die daten als archiv hochzladen.
    wie sollte man das am besten machen wenn wir hier gleich beim thema sind?

    rar, zip. spielt die version der software eine rolle, wenn ich das vielleicht in 20 Jahren wieder laden möchte.

    es geht mir hier vorallem um meine raw bilder.
    oder ohne zu packen hochladen?

  11. Ich würde hier jederzeit wieder zuschlagen. Vor Jahren bot mal eine Computerzeitschrift einen Gutschein an, um WinRAR inkl. lebenslänglicher Updates für 17,00 Euro zu erwerben. Da ich das Tool klasse finde (eben aus Gewohnheit), hab ich den Entwicklern die Summe gegönnt.

    Updates erscheinen zwar nicht soo oft, aber die 64bit Version läuft gut. Auch wenn nachgewiesen ist, dass 7zip etwas besser komprimiert und OpenSource ist, so find ich die Bedienung (und die Icons! )von WinRAR besser. In der Firma nutze ich 7zip, eben wegen der Lizenz.

  12. Genau aus diesem eigentlich recht dummen Grund hatte ich früher WinRAR genutzt. Weil mir die Icons von 7zip nicht so gut gefallen haben 😉 Habe dann aber doch auf 7zip gewechselt, zumal auch das eigene Packformat deutlich besser ist. An die Icons gewöhnt man sich schnell 🙂

  13. Benutze winrar bestimmt schon seit 10 Jahren, hatte bisher aber auch nur die Shareware-Version. Bei dem Preis muss man aber einfach zuschlagen. Ich nutze parallel auch 7zip, bin mit der Bedienung von winrar aber auch sehr zufrieden (manche rar-Archive werden von 7zip auch als fehlerhaft erkannt, winrar kann sie aber trotzdem entpacken).

  14. Ich finde nicht nur die Bedienung von WinRAR besser als die von 7zip und PeaZip, vor allem ärgert mich bei den Open Source Lösungen die mangelnde Unterstützung für asiatische Schriftzeichen. Die Anforderung und damit das Problem hat sicher nicht jeder, aber für 3,57 Euro schlage ich gerne zu.

  15. @N-Rico:

    Icons? Schon mal vom „7-Zip Theme-Manager“ gehört? Brauchste nur nach googlen – damit gibts schwungweise andere Icons wie standardmäßig.

    Ich mach mit 7-Zip zwar jetzt meist nur aus dem Kontextmenü. aber an Icons mangelts dafür nicht.

    @all:

    Wenn mir einer praktisch die Wahl läßt (gelassen hat): „Du kannst das für 30,- kaufen, du könntest es aber auch für umsonst benutzen“ – dann darf der (und alle anderen) sich nicht wundern, das viele das eben „für umsonst“ tun… :mrgreen:

    Wenn i-jemand mir 2 Möglichkeiten bietet, dann muß er damit rechnen, das sich nicht jeder für die gleiche (oder gewünschte) entscheidet.

    Das hat mit Comps und WinRAR wenig zu tun, das sagt die normale Lebenserfahrung. 😀

  16. Hier auch. Früher immer WinRAR genutzt, wirklich ein klasse Programm. Dann aber irgendwann auf 7zip umgestiegen, welches auch seinen Dienst gratis verrichtet. Nicht ganz so komfortabel aber immer noch akzeptabel.

  17. Also gerade wenn man noch mit sehr großen Archiven handhabt, und auch oft mit gesplitteten Archiven zu tun hat habe ich noch keine Lösung gefunden die WinRAR ebenwürdig wäre.

    Der Preis ist äußerst fair, fand den ursprünglichen Preis für eine Packsoftware auch deutlich überzogen.

  18. Wieso soll es ne Ausrede sein das man früher keine Software gekauft hat caschy?
    Außerdem gabs schon damals Alternativen, wenn man z.b. mit dem Free Commander unterwegs war.
    Aber 7Zip gefällt mir auch besser als WinRar.

  19. Ich habe damals WinRar im Zuge einer Mitgliedschaft (Shareware Verband) bekommen. Die Lizenz gilt heute noch. Viele Reden von Alternativen, nicht wirklich denn Peazip und 7z können keine RAR erstellen. Auch wurde Winpatrol (lebenslange Lizenz) mal für 70 cent an einem Tag verkauft.

  20. @Torti_78: Die WinRAR Lizenz (egal welche) berechtigt IMMER zu lebenslangen Updates … meine Lizenz ist gefühlt 15 Jahre alt

    WinRAR / OpenSource Packer … das ist echt eine leidige Geschichte: Wer eben nur mal ein Archiv erstellen möchte, ist bestimmt mit den „freien“ Programmen gut bedient – wer „Mehrwert“ benötigt bekommt mit WinRAR sicherlich das Beste und mächtigste auf dem Markt

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.