WinRAR für 3.57 Euro

WinRAR, die wohl erfolgreichste Shareware der vergangenen Jahre im Packerbereich wird verramscht. Der Packer war früher eines der beliebtesten Tools überhaupt, da das Programm zwar Shareware war, aber dennoch „für immer“ lief. Irgendwann allerdings wurde WinRAR ganz klar der Rang abgelaufen – von Open Source-Lösungen wie 7Zip oder PeaZip.

Nun verkauft man gerade WinRAR 4.2 mit lebenslanger Lizenz / Updates für die schlappe Summe von 3.57 Euro. Wer WinRAR immer mal als Vollversion besitzen wollte, der sollte definitiv jetzt zuschlagen! Übrigens, liebe Schweizer: ihr zahlt nur 3 Euro – Mehrwertsteuer fällt ja weg. (via) (Update: Aktion beendet)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

68 Kommentare

  1. Kleiner Fehler in der Version! Ist die 4.2 🙂

  2. Ich wusste weder, dass man winRAR wirklich aktivieren kann, noch dass dies vonnöten ist. Ich hielt das Aktivierungs-Fenster immer für einen Scherz der Entwickler?!

    Und auch die 3 Euro, die ich aus der Schweiz zahle, ist es mir nicht wert. Niemals.

  3. captaincannabis says:

    Ja die Aktion kommt ca eine Dekade zu spät 😀

  4. Genau das wollte ich auch schreiben… viiiele Jahre zu spät. Früher hatte ich auch die Shareware im Einsatz, bis mir das Aktivierungsfenster wirklich mal auf die Nerven ging. Also zu 7zip gewechselt 😉

  5. Die 3,57 Euro erlauben lebenslange Updates:
    http://www.winrar.de/winrar-tipps.php

    2. Bleibt meine Lizenz nach einem Update gültig?

    Uneingeschränkt ja! Bei WinRAR gibt es keine Updategebühren, auch nicht bei grösseren Versionssprüngen. Sollten Sie Ihren Lizenzschlüssel bei einem Update oder bei einem Rechnerwechsel versehentlich gelöscht oder verloren haben, senden wir ihn Ihnen gern erneut zu.

  6. „Zu spät“ – was ne Ausrede. Konnte man das früher nicht kaufen? Wobei ich 30 Ocken auch heftig finde….

  7. Keine Ausrede, so ist eben der Markt! Vorallem wenn es (sehr gute) Open Source Alternativen gibt. Zum Glück hat man als „Kunde“ die Wahl 🙂

  8. erinnert mich irgendwie an windows und hoffentlich kauft google das nicht auch noch auf.

  9. Wie ist es denn, wenn man zum regulären Preis kauft, kann man dann ebenfalls nur ein Jahr updaten, oder geht das dann auch lebenslang?

  10. amazon glacier, da wird ja empfohlen die daten als archiv hochzladen.
    wie sollte man das am besten machen wenn wir hier gleich beim thema sind?

    rar, zip. spielt die version der software eine rolle, wenn ich das vielleicht in 20 Jahren wieder laden möchte.

    es geht mir hier vorallem um meine raw bilder.
    oder ohne zu packen hochladen?

  11. Ich würde hier jederzeit wieder zuschlagen. Vor Jahren bot mal eine Computerzeitschrift einen Gutschein an, um WinRAR inkl. lebenslänglicher Updates für 17,00 Euro zu erwerben. Da ich das Tool klasse finde (eben aus Gewohnheit), hab ich den Entwicklern die Summe gegönnt.

    Updates erscheinen zwar nicht soo oft, aber die 64bit Version läuft gut. Auch wenn nachgewiesen ist, dass 7zip etwas besser komprimiert und OpenSource ist, so find ich die Bedienung (und die Icons! )von WinRAR besser. In der Firma nutze ich 7zip, eben wegen der Lizenz.

  12. Genau aus diesem eigentlich recht dummen Grund hatte ich früher WinRAR genutzt. Weil mir die Icons von 7zip nicht so gut gefallen haben 😉 Habe dann aber doch auf 7zip gewechselt, zumal auch das eigene Packformat deutlich besser ist. An die Icons gewöhnt man sich schnell 🙂

  13. Benutze winrar bestimmt schon seit 10 Jahren, hatte bisher aber auch nur die Shareware-Version. Bei dem Preis muss man aber einfach zuschlagen. Ich nutze parallel auch 7zip, bin mit der Bedienung von winrar aber auch sehr zufrieden (manche rar-Archive werden von 7zip auch als fehlerhaft erkannt, winrar kann sie aber trotzdem entpacken).

  14. Ich finde nicht nur die Bedienung von WinRAR besser als die von 7zip und PeaZip, vor allem ärgert mich bei den Open Source Lösungen die mangelnde Unterstützung für asiatische Schriftzeichen. Die Anforderung und damit das Problem hat sicher nicht jeder, aber für 3,57 Euro schlage ich gerne zu.

  15. @N-Rico:

    Icons? Schon mal vom „7-Zip Theme-Manager“ gehört? Brauchste nur nach googlen – damit gibts schwungweise andere Icons wie standardmäßig.

    Ich mach mit 7-Zip zwar jetzt meist nur aus dem Kontextmenü. aber an Icons mangelts dafür nicht.

    @all:

    Wenn mir einer praktisch die Wahl läßt (gelassen hat): „Du kannst das für 30,- kaufen, du könntest es aber auch für umsonst benutzen“ – dann darf der (und alle anderen) sich nicht wundern, das viele das eben „für umsonst“ tun… :mrgreen:

    Wenn i-jemand mir 2 Möglichkeiten bietet, dann muß er damit rechnen, das sich nicht jeder für die gleiche (oder gewünschte) entscheidet.

    Das hat mit Comps und WinRAR wenig zu tun, das sagt die normale Lebenserfahrung. 😀

  16. Hier auch. Früher immer WinRAR genutzt, wirklich ein klasse Programm. Dann aber irgendwann auf 7zip umgestiegen, welches auch seinen Dienst gratis verrichtet. Nicht ganz so komfortabel aber immer noch akzeptabel.

  17. Also gerade wenn man noch mit sehr großen Archiven handhabt, und auch oft mit gesplitteten Archiven zu tun hat habe ich noch keine Lösung gefunden die WinRAR ebenwürdig wäre.

    Der Preis ist äußerst fair, fand den ursprünglichen Preis für eine Packsoftware auch deutlich überzogen.

  18. Wieso soll es ne Ausrede sein das man früher keine Software gekauft hat caschy?
    Außerdem gabs schon damals Alternativen, wenn man z.b. mit dem Free Commander unterwegs war.
    Aber 7Zip gefällt mir auch besser als WinRar.

  19. Ich habe damals WinRar im Zuge einer Mitgliedschaft (Shareware Verband) bekommen. Die Lizenz gilt heute noch. Viele Reden von Alternativen, nicht wirklich denn Peazip und 7z können keine RAR erstellen. Auch wurde Winpatrol (lebenslange Lizenz) mal für 70 cent an einem Tag verkauft.

  20. @Torti_78: Die WinRAR Lizenz (egal welche) berechtigt IMMER zu lebenslangen Updates … meine Lizenz ist gefühlt 15 Jahre alt

    WinRAR / OpenSource Packer … das ist echt eine leidige Geschichte: Wer eben nur mal ein Archiv erstellen möchte, ist bestimmt mit den „freien“ Programmen gut bedient – wer „Mehrwert“ benötigt bekommt mit WinRAR sicherlich das Beste und mächtigste auf dem Markt

  21. Gilt das Angebot auch sicher mit dauerhaften Updates? Hinter dem Fragezeichen bei Punkt 2 steht was von „im Geltungsjahr“. Das klingt für mich so als wäre das beschränkt bei dem Angebot.

  22. Ich nutze den Key, den es vor einigen Jahren kostenlos gab:

    http://stadt-bremerhaven.de/winrar-3-80-kostenlos/

  23. Ich sag mal danke für den Fingerzeig. Hat mich dazu bewegt mir nach bestimmt 8 Jahren auch mal eine Lizenz zu besorgen. 30 Euro waren mir dann doch etwas zu viel, dafür dass ich zu 99% nur entpacke. Und auf andere Programme umsteigen? Geez ich bin ein Gewohnheitstier.

  24. Habe meine Lizenz seit 2008. Es gibt Dinge die 7-Zip (noch) nicht kann, z. B. Authentizitätsinformationen, (gesplittete+selbstentpackende) Archive, Recovery Volumes etc.

    Eine normale Lizenz hat lebenslange Updates (mit 2.50 war glaube ich ein Schlüsseltausch fällig), es gibt aber auch spezielle Covermount Lizenzen die nur mit einer Version funktionieren.

    Der normale Preis ist etwas hoch, aber wenn man die vielen „kostenlosen“ Jahre dazurechnet, relativiert es sich wieder.

  25. @Linda, mit Zip bist du vermutlich auf der sichersten Seite, das kann man sicher auch noch in 100 Jahren aufmachen. Aber ich würde die Fotos, wenn es nicht zwingend notwendig ist, nicht packen. Weil ungepackt hast du auch Zugriff auf einzelne Fotos und nicht nur das komplette Paket.

  26. ich habe mir vor einem jahr endgültig eine lizenz gekauft, einfach weil WinRar den bezahlenden Kunden nicht gängelt und zudem habe ich das Prog. mindestens seit 10 jahren im einsatz.

  27. Zwei Dinge bei Winrar sind besonders schön:
    1. Hat man Winrar installiert kann man ein zu einem existierenden Archiv Dateien hinzufügen ohne die Programmoberfläche zu öffnen. Einfach Dateien auf das Archiv ziehen. Das wars. 7z kann das leider nicht.
    2.Über die comandline options kann man so gut wie alles einstellen was man sich nur denken kann (mächtiger als bei 7z).

  28. Der Key funktioniert uebrigens auch bei der MacOS-Kommandozeilen-Version. Die laesst sich dann mit BetterZip nutzen um RAR-Archive zu erstellen.

  29. Wenn mein Arbeitskollege mich jedesmal abholt und nach der Arbeit wieder Heim bringt, bekommt es selbstverständlich Spritgeld, auch wenn er nicht danach gefragt hat.

    Der kommt ja auch, wenn ich ihm nix gebe, ist die falsche Einstellung. Alternativen habe ich dabei auch.

    Ein Programm, das es wert ist benutzt zu werden,
    ist es auch wert, dass man es bezahlt!

  30. Es gibt für mich kaum ein Stück Software, welches mittlerweile unnötiger ist als WinRar. Auch Urgesteine wie Winamp gehören für mich in die selbe Schublade.

  31. @elknipso:

    Wegen dieses Artikels habe ich 7zip mal wieder installiert und habe gleich einpaar Sachen getestet:
    – Archiv-Splitting
    – Verschlüsselung
    – Nicht-Solide Archive für schnellen Zugriff auf einzelne Dateien

    Siehe da — kann 7zip alles (per GUI).

    Was leider fehlt sind jedoch soweit ich sehe Recovery-Files für Split-Archive, ein Ausschließungsgrund für mich für Backups großer Datenmengen auf optische Medien.

    Mal schauen, ich glaube ich hol mir die Lizenz 🙂

  32. Ich warte noch auf die Bestätigung, dass die Lizenz auch für alle Updates gilt, dann schlage ich auch zu.

  33. Also nachdem was im Bestellformular stand, gilt die Lizenz zwar dauerhaft, man kann aber nur 1 Jahr lang auf neue Versionen updaten. Danach ist man an die Version gebunden oder muss neu bezahlen. Das sollte vielleicht noch erwähnt werden, lebenslang klingt nach unbegrenzter Updatemöglichkeit.

  34. Ich habe die registrierte Version 3.41. Warum sollte ich auf 4.2 umsteigen? Macht diese Version mehr als die alte?

  35. Danke!
    Damit bin ich wieder bei WinRAR… 😉

  36. upgrades/updates werden – wenn ich das richtig verstehe/lese – nur für EIN JAHR angeboten… kann das wer bestätigen?

  37. Ähm.. an die vielen Packer und Entpacker! Rechtsklick auf die RAR-Datei (zb. 123.rar) und dann auf „entpacken nach 123“! Ansonsten 3 Dateien (zb haus.jpg, blume.gif und text.doc) auswählen, wieder Rechtsklick und auf „hinzufügen zu haus.rar“, dann notfalls unbenennen!
    Wenn ich das nur so verwende, kommt ja nie ne Meldung, dass ich keine Vollversion habe, oder nicht, kann das jetzt grad nicht selber überprüfen! Für mich stellt sich deshalb die Frage nach dem Sinn!? Kontextmenü reicht ja vollkommen!

    Und wenn ich wirklich mal ein Passwort brauche, klick ich halt einmal im Monat das komische Fenster weg, dass aufpoppt, dauert ganze 0,5sec!
    Und eine starke Komprimierung braucht ja auch keiner! Oder gibts noch 56k-Modems irgendwo?

  38. Die Seite wird leider seit mehr als 1 Jahr nicht mehr geupdated, ist aber immer noch DIE REFERENZ in Sachen Vergleich von Packprogrammen:
    http://www.maximumcompression.com/index.html

    Insbesondere solltet Ihr mal ein grosses Auge auf die EFFIZIENZ werfen und Euch die jeweiligen Pack- und Entpack-ZEITEN angucken:
    http://www.maximumcompression.com/data/summary_mf3.php
    http://www.maximumcompression.com/data/summary_mf4.php

    Etwas weiter steht unter ´Conclusions and observations´:
    „WinRAR (but especially NanoZip and FreeARC) score very well on efficiency, they have good compression and are reasonably fast.“

    FAZIT: Für mich ist und bleibt WinRAR der beste verfügbare Allround-Packer der Welt. Da kommt derzeit einfach kein anderes Programm ran (auch nicht 7-Zip!).

  39. Und wieder happige 29,95 EUR!

  40. Schade, die Aktion scheint gelaufen zu sein. RAR-Archive haben halt ein paar Vorteile, die 7Zip nicht kann.

  41. Bin ich nur zu doof, oder geht das nicht mehr? 🙁

  42. Bin ich zu blöd oder warum erkenne nach dem Folgen des Links nur € 29,95? Welche Trick übersehe ich?

    WinRAR ist sowas von praktisch, der gehört zu mir wie Total Commander und ac’tivaid, das sind Dinge die folgen mir auch noch auf Windows 8.

    Viele Grüße,
    Volker

  43. Was genau haben WinRAR und WinAMP gemeinsam bis auf die erste Silbe des Namens?!

  44. winrar ist und bleibt ein profi tool. die die hier nun jammern, sollen weiterhin vermurkste freie software verwenden. ich selbst habe winrar schon vor jahren erworben. weiterhin hat winrar im profibereich seine berechtigung. klickihutschimutschiuser frickeln am besten in ihrer minimalistischen clound herum, legen dort daten ungesichert aber und hören auch dort die angesagt zeitgeist musik. *würg*

  45. c306554@owlpic.com says:

    hmm, bei mir bleibt es bei 30 euro, wenn ich dem link im text folge.

  46. Hab auch zugeschlagen, das Angebot ist ja inzwischen durch, hat aber nen Nachgeschmack. Im Shop wurden die 30 Euro gestrichen und die 3 Euro angezeigt, als würde man die reguläre Lizenz reduziert erwerben, aber gekauft hat man dabei nicht dasselbe Produkt.
    Hier erworben hat man zwar ne Lifetime Lizenz, aber ausschliesslich auf die Version 4.20 ohne Upgrademöglichkeit. Versteckt war die Information wohl im Mouseover neben Winrar, was ich letztendlich schon ziemlich frech finde.

    Wäre dies offensichtlicher gewesen, hätte ich mir den Kauf dort gespart und weiter mit nagscreen oder 7zip gearbeitet.

  47. @nars: Natürlich haben beide Apps einen unterschiedlichen Zweck. Für mich gehören sie aber zu einer Gruppe von Software die aus „einem Land vor unserer Zeit“ stammen und den Sprung in die Moderne verschlafen haben, allein schon was das GUI angeht (das Auge klickt halt mit).
    Wobei ich zugeben muss, dass ich speziell Winamps Weg nach der Deinstallation nicht wirklich weiter verfolgt habe. Mir hat unter Windows irgendwann 7Zip und iTunes ausgereicht.

  48. Unnötig? Dann beschäftige dich mal mit WinRAR, wie boco schon gesagt hat kann 7-Zip kein Authentizitätsinformationen (gesplittete+selbstentpackende) und noch ein paar Kleinigkeiten mehr nicht. Allein dieser Grund rechtfertigt schon WinRAR einzusetzen und auf 7-Zip zu verzichten.

    @Caschy
    WinRAR ist heute noch als Packer überall die Nummer eins und das ja wohl nicht ohne Grund. Du tust ja gerade so als wenn der Packer kurz vom abnippeln sei, warum eigentlich?

  49. So, hab „bremerhafen“ aus meinem Feed-Abo geschmissen,
    der Blog ist nichts mehr für mich, schade. Zu viel…
    und dann heute die Fehlinfo im WinRar-Artikel, von wegen lebenslange Updates. Ok, Fehler können passieren, aber warum wird das nicht korrigiert?

    Ach ja, und dann noch :

    „früher eines der beliebtesten Tools…
    …allerdings wurde WinRAR ganz klar der Rang abgelaufen…“

    *phrust*

    • Hi NobYz – statt Fehlinfos wie du zu verbreiten, hat man einfach den Hersteller mal angeschrieben:

      Hallo Herr X,

      alle Updates sind kostenlos, der Hinweis ist und bleibt also gueltig.

      Die kostenpflichtige WinRAR Maintenance bietet insbesondere Firmen darueber hinaus einige Vorteile, die fuer Privatanwender uninteressant sind (z.B. eine Preisgarantie beim Nachkauf weiterer Lizenzen).

      In diesem Sinn: und tschüss 😉

  50. Was für ein Depp der NobYz 😀

  51. Macht ihr jetzt auch in Kundenvereiern?? Ein Klick auf den Link und schon hab ich nen Einkaufswagen über 52,87 Euro! Also Achtung!

  52. Das ist unfassbar. Lest ihr auch? Ich schrieb oben extra FETT rein – Aktion beendet!

  53. Ich mag 7zip sehr viel mehr.

    Habe aber WinRAR dennoch installiert weil es da so Optionen wie Rar-Files reparieren gibt etc.

  54. Herr X hat die Mail heute bekommen, wohl Bausatz von denen. Naja, wie auch immer – halte es wie die Delfine aus „Per Anhalter durch die Galaxis) 🙂 So long….

  55. Hi caschy,
    bab grad den Feed wieder reingedrückt,
    😉

  56. Ich nutze auch die Version 3.80 als Vollversion aus der Chip-Aktion. Der Key funzt auch wunderbar mit der portablen Variante. Reicht für mich völlig aus.

  57. VORSICHT! Hier wird nicht die Life-Time Lizenz, sondern die 4.20er Lizenz verkauft.

  58. „Update: Aktion beendet“???? damn!

  59. Hi caschy,
    hab meine Medikamente wieder gefunden 🙂 so long…

  60. @Oliver @Tolomir Als offizieller Übersetzer möchte ich nun mal dem Mythos entgegentreten, dass die WinRAR-Lizenz „ein Leben lang“ gilt. Diese Festlegung findet sich nicht in der offiziellen Lizenzvereinbarung Licence.txt! Viele wissen nicht, dass in der Hilfedatei (Licence and Purchasing information – Purchasing information) nur bis einschließlich der Version 3.90 der Passus enthalten war, dass man bei einer Registrierung das Recht auf eine lebenslange Lizenz erwirbt. Der Passus wurde jedoch in Version 3.91 gestrichen.
    Das bedeutet: Das mit der Leben lang gültigen Lizenz stimmt zwar praktisch, theoretisch könnte das jedoch jederzeit geändert werden. Da erzählt der Hinweis auf die deutsche Webseite winrar.de nicht die ganze Wahrheit.

  61. Warum wurde mein Kommentar gelöscht?
    Hier wurde die 4.20er WinRar Version angeboten! Es ist KEINE Lifetime-Lizenz! Gestern wurde mir dies von WinRar bestätigt.

  62. Also ich habe gerade, 22.09.2012 / 11:00 insgesamt: 5,95 € bezahlt. Also läuft die Aktion noch, zu anderen Preisen.

  63. RARLabs hauen WinRar derzeit wieder günstig raus – diesmal für 5 EUR.
    https://shop.rarlab.com/16/purl-rarlabexpDE (gleicher Link wie im Post).

  64. Das Problem fuer WinRar ist ja eher der Tod des Programmiers, und dafuer hat es sich verdammt gut geschlagen …

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.