WinRAR für 3.57 Euro

WinRAR, die wohl erfolgreichste Shareware der vergangenen Jahre im Packerbereich wird verramscht. Der Packer war früher eines der beliebtesten Tools überhaupt, da das Programm zwar Shareware war, aber dennoch „für immer“ lief. Irgendwann allerdings wurde WinRAR ganz klar der Rang abgelaufen – von Open Source-Lösungen wie 7Zip oder PeaZip.

Nun verkauft man gerade WinRAR 4.2 mit lebenslanger Lizenz / Updates für die schlappe Summe von 3.57 Euro. Wer WinRAR immer mal als Vollversion besitzen wollte, der sollte definitiv jetzt zuschlagen! Übrigens, liebe Schweizer: ihr zahlt nur 3 Euro – Mehrwertsteuer fällt ja weg. (via) (Update: Aktion beendet)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

68 Kommentare

  1. Gilt das Angebot auch sicher mit dauerhaften Updates? Hinter dem Fragezeichen bei Punkt 2 steht was von „im Geltungsjahr“. Das klingt für mich so als wäre das beschränkt bei dem Angebot.

  2. Ich nutze den Key, den es vor einigen Jahren kostenlos gab:

    http://stadt-bremerhaven.de/winrar-3-80-kostenlos/

  3. Ich sag mal danke für den Fingerzeig. Hat mich dazu bewegt mir nach bestimmt 8 Jahren auch mal eine Lizenz zu besorgen. 30 Euro waren mir dann doch etwas zu viel, dafür dass ich zu 99% nur entpacke. Und auf andere Programme umsteigen? Geez ich bin ein Gewohnheitstier.

  4. Habe meine Lizenz seit 2008. Es gibt Dinge die 7-Zip (noch) nicht kann, z. B. Authentizitätsinformationen, (gesplittete+selbstentpackende) Archive, Recovery Volumes etc.

    Eine normale Lizenz hat lebenslange Updates (mit 2.50 war glaube ich ein Schlüsseltausch fällig), es gibt aber auch spezielle Covermount Lizenzen die nur mit einer Version funktionieren.

    Der normale Preis ist etwas hoch, aber wenn man die vielen „kostenlosen“ Jahre dazurechnet, relativiert es sich wieder.

  5. @Linda, mit Zip bist du vermutlich auf der sichersten Seite, das kann man sicher auch noch in 100 Jahren aufmachen. Aber ich würde die Fotos, wenn es nicht zwingend notwendig ist, nicht packen. Weil ungepackt hast du auch Zugriff auf einzelne Fotos und nicht nur das komplette Paket.

  6. ich habe mir vor einem jahr endgültig eine lizenz gekauft, einfach weil WinRar den bezahlenden Kunden nicht gängelt und zudem habe ich das Prog. mindestens seit 10 jahren im einsatz.

  7. Zwei Dinge bei Winrar sind besonders schön:
    1. Hat man Winrar installiert kann man ein zu einem existierenden Archiv Dateien hinzufügen ohne die Programmoberfläche zu öffnen. Einfach Dateien auf das Archiv ziehen. Das wars. 7z kann das leider nicht.
    2.Über die comandline options kann man so gut wie alles einstellen was man sich nur denken kann (mächtiger als bei 7z).

  8. Der Key funktioniert uebrigens auch bei der MacOS-Kommandozeilen-Version. Die laesst sich dann mit BetterZip nutzen um RAR-Archive zu erstellen.

  9. Wenn mein Arbeitskollege mich jedesmal abholt und nach der Arbeit wieder Heim bringt, bekommt es selbstverständlich Spritgeld, auch wenn er nicht danach gefragt hat.

    Der kommt ja auch, wenn ich ihm nix gebe, ist die falsche Einstellung. Alternativen habe ich dabei auch.

    Ein Programm, das es wert ist benutzt zu werden,
    ist es auch wert, dass man es bezahlt!

  10. Es gibt für mich kaum ein Stück Software, welches mittlerweile unnötiger ist als WinRar. Auch Urgesteine wie Winamp gehören für mich in die selbe Schublade.

  11. @elknipso:

    Wegen dieses Artikels habe ich 7zip mal wieder installiert und habe gleich einpaar Sachen getestet:
    – Archiv-Splitting
    – Verschlüsselung
    – Nicht-Solide Archive für schnellen Zugriff auf einzelne Dateien

    Siehe da — kann 7zip alles (per GUI).

    Was leider fehlt sind jedoch soweit ich sehe Recovery-Files für Split-Archive, ein Ausschließungsgrund für mich für Backups großer Datenmengen auf optische Medien.

    Mal schauen, ich glaube ich hol mir die Lizenz 🙂

  12. Ich warte noch auf die Bestätigung, dass die Lizenz auch für alle Updates gilt, dann schlage ich auch zu.

  13. Also nachdem was im Bestellformular stand, gilt die Lizenz zwar dauerhaft, man kann aber nur 1 Jahr lang auf neue Versionen updaten. Danach ist man an die Version gebunden oder muss neu bezahlen. Das sollte vielleicht noch erwähnt werden, lebenslang klingt nach unbegrenzter Updatemöglichkeit.

  14. Ich habe die registrierte Version 3.41. Warum sollte ich auf 4.2 umsteigen? Macht diese Version mehr als die alte?

  15. Danke!
    Damit bin ich wieder bei WinRAR… 😉

  16. upgrades/updates werden – wenn ich das richtig verstehe/lese – nur für EIN JAHR angeboten… kann das wer bestätigen?

  17. Ähm.. an die vielen Packer und Entpacker! Rechtsklick auf die RAR-Datei (zb. 123.rar) und dann auf „entpacken nach 123“! Ansonsten 3 Dateien (zb haus.jpg, blume.gif und text.doc) auswählen, wieder Rechtsklick und auf „hinzufügen zu haus.rar“, dann notfalls unbenennen!
    Wenn ich das nur so verwende, kommt ja nie ne Meldung, dass ich keine Vollversion habe, oder nicht, kann das jetzt grad nicht selber überprüfen! Für mich stellt sich deshalb die Frage nach dem Sinn!? Kontextmenü reicht ja vollkommen!

    Und wenn ich wirklich mal ein Passwort brauche, klick ich halt einmal im Monat das komische Fenster weg, dass aufpoppt, dauert ganze 0,5sec!
    Und eine starke Komprimierung braucht ja auch keiner! Oder gibts noch 56k-Modems irgendwo?

  18. Die Seite wird leider seit mehr als 1 Jahr nicht mehr geupdated, ist aber immer noch DIE REFERENZ in Sachen Vergleich von Packprogrammen:
    http://www.maximumcompression.com/index.html

    Insbesondere solltet Ihr mal ein grosses Auge auf die EFFIZIENZ werfen und Euch die jeweiligen Pack- und Entpack-ZEITEN angucken:
    http://www.maximumcompression.com/data/summary_mf3.php
    http://www.maximumcompression.com/data/summary_mf4.php

    Etwas weiter steht unter ´Conclusions and observations´:
    „WinRAR (but especially NanoZip and FreeARC) score very well on efficiency, they have good compression and are reasonably fast.“

    FAZIT: Für mich ist und bleibt WinRAR der beste verfügbare Allround-Packer der Welt. Da kommt derzeit einfach kein anderes Programm ran (auch nicht 7-Zip!).

  19. Und wieder happige 29,95 EUR!

  20. Schade, die Aktion scheint gelaufen zu sein. RAR-Archive haben halt ein paar Vorteile, die 7Zip nicht kann.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.