Windows 10 kommt mit integriertem Screen Recording Tool für Programme und Spiele

Sechs Tage noch, dann ist Windows 10 für die ersten Upgrader verfügbar. Ein Feature, das zumindest mir noch nicht bekannt war, ist das integrierte Tool zur Videoaufnahme von Bildschirminhalten. Auf diese Weise lassen sich Programmabläufe aufzeichnen, das Tool ist prädestiniert für die Aufzeichnung von Games. Hervorgerufen wird es durch Drücken der Windows-und G-Taste (Win+G). Daraufhin erscheint eine Leiste mit einem Record-Button und Links zum Game DVR Hub.

Win10_DVR

Beim ersten Start in einem Programm wird man gefragt, ob es sich dabei um ein Spiel handelt, das sollte man bestätigen. Diese Abfrage ist für jedes Programm einmalig. Nimmt man nun auf (Win+Alt+R), wird ein Video des aktiven Programms erstellt. Es wird nur das Programm aufgezeichnet, der Rest des Bildschirms (falls nicht eh Fullscreen) wird nicht mit aufgenommen.

Win10_DVR_02

Auch lässt sich Background-Recording aktivieren. In diesem Modus werden immer die letzten 30 Sekunden aufgezeichnet. Will man den 30 Skeunden-Clip speichern, zum Beispiel weil man gerade etwas voll tolles in einem Spiel erledigt hat, muss man nur entsprechende Tastenkombination (Win+Alt+G) nutzen. Der Clip wird dann gespeichert, ohne dass man sein Spiel extra unterbrechen müsste. Das klingt insgesamt gar nicht so schlecht für PC-Gamer. Bei Konsolen sind solche Features ja auch sehr beliebt.

(Quelle: Gizmodo)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

14 Kommentare

  1. Aber wird beim Background Recording nicht übelst die Festplatte abgenutzt?

  2. 30 Sekunden könnten auch in den RAM passen.

  3. Auf der Xbox One ein super Feature. Auf dem PC teste ich gerade die Lösung vom AMD Treiber.

  4. @AndiFFM: Muss man bei der AMD Lösung bei neuen Spielen immer noch warten bis ein Update der Software geliefert wurde? Hab das mal mit GTA V probiert, da ist es 3 Tage nach Release immer noch nicht in der Liste erschienen und manuell hinzufügen konnte ich es auch nicht. Hab aber das Steaming testen wollen, nicht das reine Aufnehmen.

  5. Hab ich direkt deaktiviert, da Game DVR in allen Spielen die Bilder auf 60 fps limitiert, was in macnchen Spielen hinderlich sein kann.

  6. Nvidia hat das gleiche mit Shadowplay an Bord…

  7. DragonHunter says:

    Bin mal gespannt, wann die Kollegen Konkurrenz sich melden und jammern „Määäh, MS nimmt uns unsere Grundlage weg, EU macht was“… Kann so lange ja nicht dauern

  8. Cool, ein eingebautes Screen-Recording für die NSA! Aber interessiert ja irgendwie niemanden mehr dank Griechenlandkrise…

  9. Wurde doch bei der Präsentation groß vorgestellt.

  10. @mcbexx ja, aber die Qualitaet von nvidia ist grotting. Schon alleine die variablen Frameraten. Dann lieber 3rd Party Tools

  11. @Daniel: Sowas interessiert die Hedonisten unserer Zeit generell nicht… das hat mit Griechenland nichts zu tun, eher mit Brainwash und der perversen Neigung, mehr zu konsumieren, als man jemals braucht…

  12. Verstehe ich das richtig, ich kann nicht „alles was ich sehe“ also Fullscreen aufnehmen, sondern nur ein einziges Programm, das ich zu Beginn auswählen muss?
    So wie ich das verstehe, brauche ich dann noch immer zB Snagit um Tutorials zu machen?

  13. Willy Oberbach says:

    problem! Ich kann nicht mehr mit Strg + Alt + G aufnehmen! Es kommt immer die fehlermeldung: Es ist nichts zum Aufzeichnen vorhanden! Spielen sie und versuchen sie es nochmal.