IFTTT ab sofort mit Deezer-Integration

In den letzten Tagen erlebten wir eine Flut von Neuigkeiten um Spotify, die mit mehreren neuen Funktionen auf den Markteintritt von Apple Music reagierten. Doch auch Deezer hält nicht die Füße still und fährt mit der heutigen Ankündigung auf, dass der Musikstreaming-Dienst nun mit dem beliebten Automatisationsdienst IFTTT funktioniert.

Ifttt_1240x620

Ist an sich nicht zwingend Neues, dass ein Musikstreaming-Dienst mit IFTTT kommunizieren kann, denn Soundcloud kann dies bereits seit längerem. Aber Deezer ist somit der erste kommerzielle Musikstreaming-Anbieter, der eine IFTTT-Integration anbietet.

Wie soll das ganze am Ende aussehen? Ziemlich cool sogar, denn man kann dank der Masse an vorhandenen Integrationen von IFTTT einige coole „Rezepte“ zusammenstellen. Beispielsweise können Besitzer von Philips Hue-Lampen diese auf das Albencover des aktuell gespielten Songs farblich abstimmen. Falls Ihr bei Soundcloud einen Song favorisiert, wird dieser dann auch bei Deezer auf Wunsch favorisiert. Oder Ihr könnt Eure zuletzt favorisierten Alben und Songs auf Twitter posten oder ein Google Drive-Spreadsheet anlegen, um einen Verlauf zu tracken.

Wer hiermit ein wenig herumspielen möchte, kann sich auf dem eigenen Deezer-Channel bei IFTTT umsehen.

(Quelle: IFTTT)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

6 Kommentare

  1. De bekommt der Roman „Schöne neue Welt“ eine immmer größer werdende Bedeutung in unserem Leben.

  2. Hoffentlich kommt bald der spotify channel noch

  3. Oder man nimmt weiterhin Last.fm zum tracken 😉

  4. @Megachip: Das ganze hier hat doch nichts mit tracken oder scrobbeln zu tun, sondern ist um einiges Komplexer…

  5. Als WiMP zu TIDAL umfirmiert wurde, habe ich tatsächlich kurz erwogen, meinen Dienst zu wechseln.

    Deezer hätte eine Chance gehabt, aber maximal 3 Geräte?
    Die schaffe ich allein locker.

    „No limits.“ LOL.