Windows 10: Microsoft erklärt ein weiteres Mal die Upgrade-Möglichkeiten für Windows Insider

Windows 10

Microsoft hat sich ein weiteres Mal in einem Blogpost erklärt. Initial veröffentlichte man einen Beitrag, der recht vage darüber Auskunft gab, ob Windows 10 Insider eine Lizenz „einfach so“ bekommen. Via Twitter ließ Gabe Aul, Kopf des Windows Insider Programms, verlauten, dass Nutzer einer Windows 10-Version, die über das Windows 10 Insider-Programm bezogen wurden, keine Vorlizenz benötigen.

Dieses wurde von vielen natürlich so gedeutet, dass Nutzer eine kostenlose Lizenz von Windows 10 bekommen, als einzige Bedingung wurde eine Windows 10-Version aus dem Insider-Programm vermutet. Microsoft änderte im Nachhinein den Beitrag und fügte anbei, dass man als Windows Insider natürlich ein legales Windows 10 bekommt – nichtsdestotrotz muss man sich aber im Besitz einer legalen Lizenz von Windows 7 oder Windows 8.1 befinden.

Via Twitter versuchte Gabel Aul schon einmal genauer zu werden und auch der Beitrag im Microsoft Blog wurde ein weiteres Mal editiert, um Unklarheiten ein für alle Mal aus der Welt zu räumen. Windows 10 Insider bekommen auch eine Aktivierung ihres Systems, wenn sie nicht vorher 7 oder 8.1 installierten – also Windows 10 blank aus dem Insider-Programm installierten.

Dies ist aber mit einer Prämisse verbunden: Sie müssen ein Pre-Release bei verbundenem MS-Account einsetzen, um eine Aktivierung zu bekommen. Sie bekommen also keine Lizenz, sondern eine Aktivierung mit einem Pre-Release-Key. Diese Vorschauversionen können ablaufen, sodass ein aktives Aktualisieren Pflicht sein dürfte. Schaltet Microsoft das Programm ab, dann werden auch die Builds irgendwann ungültig. Mal davon ab, dass viele sicherlich nicht mit Vorschauversionen durch die Welt gondeln wollen.

Wer aus dem Windows 10 Insider-Programm aussteigt und auf eine finale Version schwenken will, der bekommt keine besonderen Konditionen. Hier kann man Windows 10 kaufen – oder bei vorhandener Windows 7 / Windows 8.1 Lizenz im ersten Jahr nach Erscheinen von Windows 10 kostenlos upgraden.

Etwas verwirrend auf die Windows Insider könnte folgende Aussage sein, die sich an die richtet, die das Insider-Programm verlassen wollen:

If your system upgraded from a Genuine Windows 7 or Windows 8.1 license it will remain activated, but if not, you will be required to roll back to your previous OS version or acquire a new Windows 10 license. If you do not roll back or acquire a new license the build will eventually expire.

Bedeutet, dass mein von einem legalen Windows 7 oder Windows 8.1 auf eine Windows 10 Vorschauversion aktualisiertes System nach Erscheinen der finalen Version von Windows 10 aktiviert und lizenziert ist, eine Clean Install dies aber nicht ist, da ich kein valides Vorgängersystem hatte?

Hier muss ich dann tatsächlich ein Rollback auf ein altes Windows durchführen und dann aktualisieren – oder einen Windows 10 Schlüssel kaufen? Liest sich für mich zumindest so – doch eigentlich waren sicherlich viele Nutzer der Annahme, dass sie auch eine Windows 10 Clean Install irgendwie freischalten können. Hier bin ich eh mal gespannt, wie man das später lösen will. Clean Install war unter Windows 8 / Windows 8.1 schon ein Krampf, laut Gabe Aul wollte man ja dies verbessern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Ohh je, jetzt ist es noch schwammiger als vorher und viele die erst seit ein paar Tagen(mydealz & Co-Tricks: so bekommt man Windows10 kostenlos) auf das Insider-Preview-Programm umgestiegen sind, werden wohl Schwei´ßhände bekommen 🙂

  2. Der größte Feind von Microsoft ist Microsoft selbst.

  3. Was genau ist noch schwammiger? Es ist seit Wochen ziemlich eindeutig.
    Windows 8.1 und Windows 7 SP1 Nutzer bekommen es gratis, wenn sie eine legale Lizenz haben, die nicht Enterprise ist. Soweit so einfach.
    Windows 10 Preview Nutzer bekommen KEINE kostenlose Lizenz für Windows 10. Sie dürfen es allerdings kostenlos weiternutzen, solange sie im Preview-Programm bleiben. Es wird eben nur keine normale Lizenz, wie die, die man kaufen würde. Und man ist dazu verpflichtet, seinen Microsoft-Account damit zu verbinden, was bei einer gekauften Lizenz oder einer Upgrade-Lizenz nicht der Fall ist.

    Ich verstehe echt nicht, warum Blogs das so zerpflücken müssen und viele es einfach nur falsch verstehen WOLLEN.

  4. Mannomann, jetzt sind wir auch nicht schlauer.
    Eine Vorlizenz von Windows 7/8 dürfte doch sowieso praktisch jeder Interessent haben. Die breite Masse hat also kein Problem.

    Ich habe auf meinen Rechnern natürlich auch gültige Windows-Lizenzen. Auf einem dieser Rechner hätte ich aber gern auch noch eine lauffähige Version in einer virtuellen Maschine. Und nun?

  5. Also wer tatsächlich gedacht hat, er lädt noch schnell die Preview und bekommt dann ein kostenloses Windows ist doch mehr als naiv.
    Microsoft wäre ja schön blöd, wenn sie das so machen würden. Irgendwie wird man schon noch nachweisen müssen, dass man eine legale Vorversion besitzt.

  6. @Marco: Schön, dass du noch einmal zusammenfasst, was wir schrieben 😉 Es ist Microsofts eigene Schuld, wenn sie so kommunizieren. Und sie haben so kommuniziert, dass man es falsch verstehen kann – und dies nicht nur in Blogform, sondern auch via Twitter. Nicht umsonst hat man den Blogpost 2x angepasst. Und warum Blogs das aufgreifen? Ich aus meiner Warte kann sagen: um zu informieren.

  7. Danke Marko. Ich habe bei Caschys Text bei der Hälfte abgebrochen und auf die Kommentare gehofft. 😛

  8. Unglaublich, wie man als so ein großes Unternehmen soviel Chaos kommuniziert. Ich hab zwar Win 7 und Win 8 Lizenzen aber von Clean install hab ich jetzt noch immer nichts gelesen. Also wirklich „CLEAN INSTALL“.

    Mal schauen was da noch so kommt.

  9. @Marki: zum Clean Install steht bei Microsoft einiges in den FAQ.

  10. Daran kann man gut die pure Verzweiflung und Orientierungslosigkeit sehen, da MS weiß, dass sie gegen Android & Co keine Chance mehr haben, die eigene Relevanz immer mehr abnimmt.

    Für 2015 schaut es schätzungsweise so aus:
    Android 60%
    Microsoft (incl. Mobile) 15%
    (Quelle: Statista – market shares computing market operating systems, all devices)

    Der Abstand dürfte in den nächsten Jahren noch größer, MS also immer mehr zu einer Randnummer werden, das sich allein an seine zugegeben starke Desktop-Marktposition krallt. Die Musik spielt allerdings in Zukunft anderswo.

  11. Sicher, Android ist auf mobilen Geräten Marktführer und Goldstandard. Aber auf Desktops ist das eben Windows. Und die beiden vertragen sich ja nicht schlecht.

    Und PCs werden auch nicht so schnell aussterben, schon gar nicht in der Arbeitswelt.

  12. Also am besten wäre es doch, wenn Microsoft einfach eine Seite zur Verfügung stellt, in die man seinen Win7/8.1 Key Haut und einen Win10 Key bekommt. Damit könnte jeder einen Clean install machen wenn er will.

  13. Der Text im Kasten bezieht sich glaube ich eher auf die Möglichkeit, auch von einem illegalen Windows 7/8.1 auf Windows 10 zu aktualisieren, das wird dann festgestellt und man muss entweder Windows 10 kaufen oder eben zurück auf sein bisheriges System…

  14. @HansF Stimmt.
    Bei original lizenz vor dem Win10 upgrade kein Problem,
    falls da keine vorhanden war, zurück auf das alte Windows.

  15. Also wenn man sich bei MS da vorher wirklich Gedanken drüber gemacht hätte wie man das alles klipp und klar kommuniziert, dann gäb es jetzt nicht diese Missverständnisse und Nachfragen überall.

    Peinlich genug, dass es schon Grafiken von irgendwelchen Windows-Communities gibt, die Unwissenden erklären, wie das Upgrade usw. abläuft.

  16. Warum kann ich die Win 7/8 Lizenz nicht einfach meinem MS Account hinterlegen!? Sind die unfähig oder sind die unfähig?

  17. @Dominik: Retail-Lizenzen sind beliebig übertragbar. OEM halt nicht unbedingt. Ist doch nicht so schwer.

  18. Klaus Reiche says:

    @Klaus: Beim update von Bild 10074 wurde der PC komplett platt gemacht. Ich hatte Windows 7 im Hintergrund nur Windows 7 ist jetzt weg und somit auch meine Lizenz. Ich arbeite seit dem nur mit Windows 10 und bin sehr zufrieden. Habe ich jetzt keine Chance an das upgrade heran zukommen?

  19. @Marco auch von mir noch einmal danke, ich bin aus den Worten Microsofts auch nicht schlau geworden, da bringt es auch nichts, dies zu übersetzen. Aber ich habe mir schon Gleiches gedacht.

    Ich werde abwarten, mehr verrückt sollte man sich nicht machen. 2 Windows 7 Lizenzen und eine Windows 8.1 Lizenz warten schon auf das Upgrade. 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.