Windows 10 Consumer Preview: Microsoft stellt Vorbereitungstool für Windows 7 und 8.1 bereit

Am 21. Januar findet ein Microsoft Event statt, dort will man nicht mehr und nicht weniger zeigen als die Windows 10 Consumer Preview. Diese Version wird gegenüber den bereits bekannten Windows 10-Vorschauversionen noch ein paar neue Funktionen bieten, die für Endanwender besonders spannend werden dürften.

Windows 10

Wer bereits jetzt die Vorschauversion von Windows 10 einsetzt, der wird auch Ende Januar auf die Windows 10 Consumer Preview aktualisieren können. Setzt ihr allerdings nicht diese Version ein, sondern wollt von Windows 7 oder Windows 8.1 auf die Windows 10 Consumer Preview aktualisieren, so müsst ihr ein spezielles Vorbereitungs-Tool zurückgreifen, welches Microsoft zum Download bereit gestellt hat.

Sobald die Verteilung beginnt, kann mit Hilfe des Tools der Rechner so präpariert werden, dass auf die Windows 10 Consumer Preview über das Windows Update aktualisiert werden kann. Warum man das machen wollen würde? Vielleicht um besser testen zu können – vielleicht hat man ja sein System geklont und führt es virtuell aus, um besser mit bereits installierten Programmen und Treibern testen zu können.

Ansonsten gilt – es handelt sich um die Windows 10 Consumer Preview, wer diese auf einem Produktivsystem einsetzen will, der sollte zumindest ein funktionierendes Backup haben, denn ein Downgrade wird nicht möglich sein. Bin mal gespannt, wie teuer das Upgrade von Windows 7 / 8.1 auf Windows 10 wird. Ich tippe mal auf „ganz wenig“, so wie es auch schon bei Windows 8 der Fall war.

Download Prepare This PC für Windows 8.1

Download Prepare This PC für Windows 7

(Quelle: intowindows)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Hai Duong Nguyen Pham says:

    Danke für den Beitrag 😀

    Ich hätte ne frage ist das Datensammeln im Consumer Preview auch so „Extrem“??

    Wäre Cool wen man Infos darüber hätte was gesammelt wird in der Consumer Preview falles der Artikel noch kommen wird.

  2. @ingo N. – ja, es ist kostenlos, es ist aber auch eine völlig andere Sache von Windows 8 auf Windows 8.1 zu wechseln als von Windows 8.1 auf Windows 10. Das sind zwei völlig verschiedene paar Schuhe 😉

    @Caschy – ich vermute auch mal, dass Microsoft da wieder ein Early-Bird-Bundle anbieten wird. Ich hab damals 15 Flocken für den Key gezahlt, ich würds diesmal wieder machen. Warum auch nicht!

  3. @Ingo N. – sorry, kleiner Nachtrag weil falsch verstanden: Microsoft hat doch mittlerweile gesagt, dass ein kostenloses Update unwahrscheinlich ist.

  4. @Ingo N. und PAtrick:

    Nein, Microsoft hat sich dazu noch nicht geäußert. Es gibt Vermutungen der PResse, dass es vllt. so sein könnte. Aber es kein Statement von Micro.
    –> eher so ab Mai 2015, wird sicherlich zur Preisgestaltung etwas geben.

  5. @Ingo: Quelle Chip… Joa. Aber ne. Gibt echt noch keine offiziellen Informationen.

  6. @ingo: Wieso dementiert. Die können doch nicht jeden Blödsinn dementieren. Warte bis zur offiziellen Statement fur Windows 10 und gut ist. Das es eine Neue und erweiterte preisstrategie geben wird ist jedem klar.

  7. Na ja würd Sinn machen so eine Aussage zu dementieren wenn sie falsch ist, da MS Indonesien diese Behauptung anscheinend in die Welt gesetzt hat.(http://www.pcworld.com/article/2688652/microsoft-indonesia-president-windows-9-will-be-free-to-windows-8-owners.html)
    Was die Preisstrategie angeht ist imho erstmal garnix klar, da sich das Model und vor allem der Preis von Win 8(.1) extrem oft geändert hat… Ein roter Faden ist imho nicht zu erkennen.