Windows 10 soll mit neuem Browser kommen, nicht dem Internet Explorer 12

Windows 10 soll ein riesiger Schritt für das Betriebssystem von Microsoft werden. Auch ein neuer Browser soll dann an Bord sein, allerdings nicht wie bisher vermutet der Internet Explorer 12, sondern eine völlig neue Version, die den Codenamen „Spartan“ trägt. Der neue Browser wird zwar weiterhin auf Microsofts Trident Engine anstatt auf WebKit setzen, soll aber auch Unterstützung für Erweiterungen bieten und sich generell mehr wie Chrome oder Firefox anfühlen.

Windows_Product_Family_9-30-Event-741x416

ZDNet will wissen, dass Windows 10 sowohl mit dem Internet Explorer 11 als auch mit „Spartan“ ausgeliefert wird. „Spartan“ wird allerdings nicht der finale Name des Browsers sein. Geht man davon aus, dass der neue Browser von Microsoft zusammen mit dem Internet Explorer 11 ausgeliefert wird, wird sich Microsoft wohl ganz von dem Internet Explorer-Namen trennen.

Am 21. Januar will Microsoft neue Windows 10-Features vorstellen, unklar ist, ob „Spartan“ bereits in der Januar-Version der Technical Preview von Windows 10 zu finden sein wird. Ebenso unklar ist, ob Microsoft den neuen Browser nur für Windows entwickelt oder auch direkt für andere Systeme. 2014 hat gezeigt, dass man bei Microsoft den Horizont sehr erweitert hat, Android und iOS haben zahlreiche Apps erhalten, die eigentlich erst nach einem Release für Windows erfolgen sollten. Unter der Führung von Satya Nadella begann man mit der Mobile First, Cloud First-Strategie, die durchaus erfolgreich zu sein scheint.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Internet Explorer Backend, mit redesign und neuen Namen. Also doch Internet Explorer 12.

  2. Puh, zum Glück kein WebKit. Weitere WebKit-Browser vertrage ich nicht, die Engine ist schon schlimm genug und die darauf aufbauenden Browser extrem kastriert (Chrome, der „neue“ Opera,…)

  3. Spartan wäre auch wirklich keine glückliche Namenswahl. Spartanische Ausstattung weil ja heute keiner mehr.
    Obwohl der eine oder andere Nerd vielleicht doch.

  4. Microsoft hat aber wirklich langsam erkannt, was sie besser machen müssen. Wenn Windows 10 und der Browser dann auch wirklich besser wird, kann man Microsoft mal loben.

  5. Hoffentlich in der Metro-Version mind. genauso geil wie der aktuelle IE. Der einzige Browser der im Tablet angepasst da mithalten kann ist Opera Coast für iOS (und leider eben nur für dort).

  6. Da kommen bestimmt wieder neue Browser-Weichen …

  7. Mann muss echt zugute halten, das sie merken das sie am Arsch sind und das ihre Software der letzte dreck ist und 20 Jahre war !!!! Ich bezweifle das die aktuelle Belegschaft klug genug ist um sich durchzusetzen!

  8. @undtschuess: ja hast recht, stell mir das so vor: he, lasst uns mal meeting machen – agenda : „jetzt mach mehr mal was richtig tolles . … Au ja, mein Enkel hat das so was erzählt…

  9. @undtschuess: Lass mich raten, MacOS und diverse Linuxdistris sind dann der heilige Gral und die Messlatte für qualitativ hohe Software?

    Ich hab leider in 2014 zu viel OpenSource-Code gelesen dem zuzustimmen, eher fang ich an die Märchen der Gebrüder Grimm zu glauben!

  10. @be-x: und wieviel Closed-Source von Dritten konntest du zum vergleich lesen? 😉

  11. „spartan“ ??? erst die künstliche Intelligenz cortana aus dem Spiel halo 😉 und nun die elite Soldaten, die spartans… Machen wir aus Windows Halo <3 wuhuuuu 😀

  12. Generel ist Konkurenz immer gut. Also mal abwarten. Und Erweiterungen hört sich schon mal gut an. Deswegen ist ja Firefox groß geworden.

  13. So lange nicht mal elementare Programme wie Notepad oder der Rechner verbessert werden habe ich nicht viel Vertrauen in MS. Da ist fast jedes beliebige Freeware-Programm besser und leistungsfähiger. An der Stelle sollte MS sich wirklich mal KDE angucken, dort sind bereits viele brauchbare Programme enthalten.

  14. Wen interessiert noch Windows? Und dann noch ein Browser von Microsoft? Die 1990er Jahre sind doch längst vorbei!

  15. Wahrscheinlich macht es Sinn den Browser umzubenennen, schließlich wird der name „Internet Explorer“ eh nur noch als Running Gag oder als Schimpfwort verwendet.

  16. Hier ein paar updates zum Thema: http://www.quirksmode.org/blog/archives/2014/12/a_new_microsoft.html

    @undtschuess du sprichst mir aus der Seele

  17. Hoffentlich gibt´s endlich mal die „Einfügen & Aufrufen“ – Funktion. Die gibt´s ja nun wirklich bei jedem Browser, außer beim IE.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.