Windows 10: AV-Software verhindert u.U. Anpassung des Startmenüs

Kleiner Tipp am Rande: Ich schrieb hier im Blog einen Beitrag, der sich um die Anpassung des Startmenüs von Windows 10 drehte. Sicherlich macht es sich jeder Nutzer auf seiner Maschine gemütlich und biegt sich Dinge um, man will ja gerne am Rechner arbeiten. Momentan ist es aber so, dass unter Umständen Anpassungen am Windows 10-Startmenü unterbunden werden, beziehungsweise erst nach einem Neustart sichtbar werden.

Bildschirmfoto 2015-08-03 um 17.05.11

Hier kann es sein, dass eure externe Sicherheits-Software die Finger im Spiel hat und die Änderungen bis zum Neustart verhindert. Im Netz findet man einige Nutzer, die beispielsweise Kaspersky als Schuldigen an diesem Umstand ausgemacht haben. Auch unter unseren Lesern finden sich Betroffene mit installierter Kaspersky-Lösung, deren Änderungen am Startmenü erst nach einem Neustart des Systems sichtbar werden, beziehungsweise sie die Explorer.exe über den Task Manager abgeschossen und neugestartet haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. Bei mir hat FreeFileSync keine Dateien in den Dokumentenordner abgelegt. Als Fehlermeldung wurde ein unspezifischer Netzwerkfehler geworfen. Nach 5 Stunden des Suchens und Probierens wollte ich schon aufgeben. Nach der Installation von Panda Antivirus, und dem damit verbunden automatischen Deaktiveren des Windows Defenders, hat es dann doch noch geklappt…

  2. Tritt das Problem auch bei den 2016er Versionen von Kaspersky auf? Die älteren sind ja nicht ganz mit Windows 10 kompatibel.

  3. @Lupus Leider passiert dies auch mit der 2016er Version. Allerdings genügt es sich ab- und anzumelden, ein Neustart ist nicht unbedingt nötig.
    Bei mir treten seit neuestem auch Probleme mit dem Musikupload auf Google Play Music auf, was sich wohl auch auf KIS2016 zurückführen lässt. Dies kann man umgehen indem man die Software von Google dafür installiert.
    Eine sehr enttäuschende Leistung von Kaspersky.

  4. Ist Avast auch betroffen? Ich nutze Antivirus Pro und auch free und bekomme regelmäßig (bzw. fast immer) nach dem Login einen „Schwerwiegender Fehler. Das Menü Start und Cortana funktionieren nicht mehr.“

  5. KIS2016: Firefox-Plugin blockiert die meisten Internetseiten …

  6. Gibt es eigentlich irgendwo schon eine Liste von Programmen, die noch nicht so richtig mit Windows 10 laufen und eine Anpassung brauchen?

  7. Braucht man unter Windows 10 überhaupt noch einen externen Virenscanner?

    Der neue von Microsoft eingebaute „Windows Defender“ macht auf mich jedenfalls keinen schlechten Eindruck.

  8. Warum sich das ganze System mit aufgeblähten Security Suiten zumüllen?

    Ich nutze seit Längerem schon sehr erfolgreich Security Essentials bzw. Windows Defender (Windows 8.1) in Kombination mit Malwarebytes Premium (Lifetime License).
    Das klappt super!

  9. Ich kann auch keine Lautsprecher und Kopfhörer mehr gleichzeitig am Desktop betreiben. Ging unter Windows 8.1 noch problemlos. Jetzt geht nur noch entweder das eine oder das andere. Weiß jemand wie ich das fixen kann?

  10. Windows 10 User says:

    Ein ähnliches Fehlerbild hat auch der berüchtigte Windows-10-unterstützt-nicht-mehr-als-512-Einträge-im-Startmenü-Bug (http://www.theregister.co.uk/2015/07/29/windows_10_bug_alert_start_menu_breaks_512_entries/) – Da tauchen ja auch viele Programme gar nicht im Startmenü auf, wenn zu viele Einträge drin sind.

  11. Hatte 669 Eintraege. Erstmal alle Uninstall/Manuals/FAQ/Hilfe-Verknuepfungen gegrillt. Jetzt funktioniert auch das anheften wieder. 😀

  12. Christian says:

    ..das Gefrickel geht wieder los since Windows 3.1. hat Jemand ne Tool Diskette Sorry einen Link