Windows Verteilung im Dezember 2016 global – und so schaut es bei uns aus

Die Verteilung der verschiedenen Betriebssysteme, dafür blicken wir sogar noch einmal zurück in das vergangene Jahr. Wie immer gibt es die Zahlen von Netmarketshare sowie die, die wir bei uns im Blog haben. Aber wir werfen diesmal auch einen Blick auf die Gamer, Steam erhebt seine Zahlen allerdings aus einer monatlichen Umfrage. Besonders interessiert uns der Blick auf die Windows-Zahlen, Windows 7 ist nach wie vor stark verbreitet, obwohl Microsoft alles daran setzt, Windows 10 an den Mann zu bringen. Den Anfang machen die Zahlen von Netmarketshare.

Windows 7 zeigt sich wenig überraschend wieder als stärkste Kraft, 48,34 Prozent Anteil entfallen auf das System, über 1 Prozent mehr als im Vormonat. Windows 10 konnte aber ebenfalls zulegen, knapp ein Prozent mehr gibt es im Dezember, der Anteil betrug 24,36 Prozent. Dahinter wird es dann schon dünner, 9,7 Prozent erreicht Windows XP, Windows 8.1 kommt als Schlusslicht im Windows-Bereich auf 6,9 Prozent. Linux ist mit 2,21 Prozent vertreten, macOS bringt es auf 4,19 Prozent.

Weiter geht es mit den Zahlen von Steam. Fasst man die 32- und 64-Bit-Versionen zusammen, ergibt sich folgendes Bild: Windows 10 führt klar mit 50,35 Prozent, allerdings ist auch hier Windows 7 stark vertreten, 33,87 Prozent sind mit dieser Version unterwegs. Und auch bei Steam tummeln sich Nutzer älterer Systeme, Windows 8 / 8.1 kommt auf 10,01 Prozent, Windows Vista auf 0,19 Prozent. Windows XP? Auch hier mit über einem Prozent, 1,25 Prozent um genau zu sein. macOS ist mit 3,44 Prozent vertreten, Linux mit 0,87 Prozent.

Bei uns im Blog? Knapp 30 Prozent der Nutzer schauen mit einem Windows-Gerät vorbei, nimmt man diese als Basis, ergibt sich folgende Aufschlüsselung der Windows-Versionen: Windows 10 hat einen Anteil von 56,34 Prozent, Windows 7 kommt auf 36,36 Prozent und Windows 8 / 8.1 auf 6,06 Prozent. Windows XP ist mit 0,77 Prozent vertreten. Windows 95 schafft es leider nicht auf einen Prozentanteil, aber immerhin 7 Besuche wurden mit dem Ü20er im Dezember ausgeführt.

Ihr seht, es gibt doch Unterschiede, je nachdem, wo die Zahlen erhoben werden. Windows 10 ist bei den Nutzern durchaus beliebt, vor allem bei Gamern und der Teich-affinen Leserschaft.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Der Gesamtmarkt ist aber kleiner geworden, das ist halt mehr und mehr eine Nische….

  2. Stimmt leider nicht ganz. Wenn man auf der Website von Netmarketshare nach Betriebssystemen filtert kommen alle Versionen des Macs auf 6,07%

  3. Die mit Win 95 sollten einen Preis bekommen. 🙂

    Härteste User des Jahres oder so.

  4. Mac liegt bei 1,83%, nicht >4 😉

  5. verstehe nicht das noch so viele windows 7 user unterwegs sind, wette das sind die „alten“ Daddys die noch 1000 Programme installiert haben und entweder nicht die Zeit für ein Update aufbringen wollen oder sich wegen möglicher Inkompatibilität nicht trauen 😉

    Sonst sehe ich keinen Grund noch auf 7 zu bleiben es sei denn man alt älterte Hardware wo es keine aktuellen Treiber mehr gibt. Der Grund Dastenschutz zählt nicht, lässt sich alles abschalten 😉

  6. „Bei uns im Blog? Knapp 30 Prozent der Nutzer schauen mit einem Windows-Gerät vorbei,“

    Was sind denn die anderen 70%? Hoffentlich nicht Mobilgeräte.

  7. Danke erstmal für Eure monatliche Statistik. Was mir aufgefallen ist, dass in der Grafik die Linuxe alle in recht aktuellen Versionen sind. Kein 14.xx mehr dabei. Auch das fast ausschließlich Ubuntu und Mint vertreten sind. Hätte hier auch ein paar Debians, Arches oder Suses erwartet. Gut…. Linux 64bit hingegen kann alles sein.

  8. Andreas: In der im Post abgebildeten Statistik hat Mac OS 1,83%

  9. @bravr und wenn man das windows 10 Design einfach nicht mag? Und ja ich hatte es 4 Monate auf einem Notebook und täglich in Gebrauch.

  10. Sebastian: Du musst schon genau hingucken: Da steht „Mac OS X 10.11“ mit 1,83%, also die Vorgängerversion. Da gibt aber noch ein weiteres Tortenstückchen mit „Mac OS X 10.12“! Und dann eben noch Anteile von noch älteren Versionen, 10.10.x und älter, so dass die Summe nur über den Link von Andreas zu ermitteln ist.

  11. Mac OS schafft es auf einen geringeren Anteil als das besonders schlechte Windows 8.1. Das sagt einiges!

  12. „Sonst sehe ich keinen Grund noch auf 7 zu bleiben“

    Und sowohl ich, als auch scheinbar die überwiegende Mehrheit der PC Benutzer, sehen keinen Grund auf W10 upzudaten.
    Wozu auch, so lange W7 noch supported wird.

    Ist halt mit einem Haufen Arbeit (oder wäre, wie in meinem Fall, mit einer neuen Festplatte/SSD) verbunden, wenn man W10 clean aufsetzen und auf den Stand seines vorherigen Systems bringen möchte.

    Ich habe W10 parallel installiert, aber selbst der Aufwand, nur die allerwichtigsten Programme so einzustellen wie gewohnt, hat schon genervt.
    Zudem gibt es einige Kleinigkeiten an W10, die mich extrem stören.

    Somit starte ich W10 von Zeit zu Zeit, nur um Updates zu ziehen.

    Allerdings würde ich bei einer *notwendigen* Neuinstallation, trotzdem W10 vorziehen.

  13. Wäre neugierig, wie viele von den Windows 7 Nutzern hier kaputte Updates haben 😉

    Das Phänomen tritt immer häufiger auf. Manchmal bekommt man es hin aber manchmal hilft nur neu installieren (und auch danach gleich nochmal aufwändig fixen).

    Btw…. Ich glaub ich müsste mal Windows 95 mal wieder installieren 😉 ….um die Statistik zu schönen 😉

  14. „Wäre neugierig, wie viele von den Windows 7 Nutzern hier kaputte Updates haben“

    ???
    Mein W7 ist mittlerweile 7 Jahre alt, musste noch nie neu neu installiert, oder nach Updates jemals „gefixt“ werden.
    Manchmal/meistens sitzt das „PC-Problem“ etwa einen halben Meter vor dem Monitor…
    😛

  15. @liziupwp
    Kaputte Win7 Updates bekommt man immer wieder zum laufen. Da muss man sich halt mal jemanden holen der sich damit auskennt… so wie mit jedem anderen Rechnersystem auch. Meistens sucht sich das System scheinbar tot und das bei nahe 100% CPU-Last. Einfach mehrmals >7h laufen lassen (Ruhezustand abstellen!) und notfalls noch mal neustarten und neu probieren. Dann funktioniert das auch. Oder dieser Anleitung folgen: http://wu.krelay.de/
    Das Updatesytem wurde von MS im Mai letzten Jahres bewußt zerstört um auch die „letzten“ Win7 User zum noch kostenlosen Update zu Win10 zu bewegen. UND? Im Oktober hat man sich eines besseren besonnen und das System komplett geändert, so das es wieder funktioniert.

    Ich sehe keinen Grund mit noch mehr meiner Daten nach MS zu werfen und Win7 wird hier noch bis 2020 laufen, wenn MS nicht wieder etwas Wichtiges verschlimmbessert…

  16. Welchen Grund gab es nochmal, überhaupt Daten nach Redmond zu schicken?
    Ich arbeite seit 6 Jahren windowsfrei und habe noch keinen Grund gefunden, mein flüssig und problemlos laufendes Ubuntu wieder gegen den MS-Stress zu tauschen.

  17. „und habe noch keinen Grund gefunden, mein flüssig und problemlos laufendes Ubuntu…“

    @Sebastian: leider ist dein „flüssig und problemlos laufendes Ubuntu“ gänzlich ungeeignet für Geräte mit Touchscreen, so wie alle anderen Linux Desktop GUIs auch.
    Gnome, Unity, KDE, alle getestet, alle unbenutzbar auf Touchscreens.
    In der Hinsicht hinken die Linuxer, Windows Jahre hinterher.

  18. Sind da echt noch mehr XP-Nutzer als Win 7 Nutzer unterwegs? Respekt!
    Die Win95 Nutzer sind natürlich auch mal die Härte. Mit welchem Broweser sind die denn hier gewesen?

    Windows 10 oder 7… ist doch jedem selbst überlassen. Und auch ob man lieber ganz ohne Windows auf Linux setzt. Ja, Linux mag ein echt tolles einfaches Betriebssystem sein. Für bestimmte Dinge taugt es mehr als Windows, für andere Dinge wiederum gar nicht. Und es ist ja jedem freigestellt, sich ein Multiboot-System einzurichten.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.