Windows 8: Upgrade oder Neuinstallation?

Der Herbst wird für viele von uns etwas bringen: Windows 8. Und ich behaupte hier jetzt einfach mal, dass diejenigen, die sich Windows 8 kaufen, auch mal wieder die Gunst der Stunde nutzen, um mal reinen Tisch zu machen. Mach platt die Kiste und zaubere das frische System drauf. Ich bin nie anders verfahren. Und dennoch gibt es in Firmen, Behörden, bei Privatpersonen und C0 oft die Notwendigkeit, ein Windows Upgrade durchzuführen.

Ist für manche Menschen auch besser oder einfacher. Die Frage ist nur: kann ich überhaupt auf Windows 8 aktualisieren? Was passiert mit meinen installierten Anwendungen und den Daten?

Du hast Windows 7 Starter, Windows 7 Home Basic oder? Windows 7 Home Premium? Du kannst problemlos auf Windows 8 aktualisieren. Alle Installationen, Einstellungen und Daten bleiben dabei erhalten.

Du hast Windows 7 Starter, Windows 7 Home Basic, Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional oder Windows 7 Ultimate? Du kannst problemlos auf Windows 8 Pro aktualisieren. Alle Installationen, Einstellungen und Daten bleiben dabei erhalten.

Du hast Windows 7 Professional oder Windows 7 Enterprise? Du kannst problemlos auf Windows 8 Enterprise aktualisieren. Alle Installationen, Einstellungen und Daten bleiben dabei erhalten.

Du hast Windows Vista mit mindestens SP1? Du kannst problemlos auf Windows 8 Pro aktualisieren. Alle Installationen, Einstellungen und Daten bleiben dabei erhalten.

Du hast Windows XP mit SP3? Auch du kannst auf Windows 8 aktualisieren, allerdings bleiben dabei nur die persönlichen Daten erhalten.

Was momentan nicht geht? Von einer 32Bit-Version auf eine 64Bit-Variante aktualisieren. Dort wird nur die Neuinstallation helfen. Du willst von einer deutschen auf eine englische Version aktualisieren? Ja, geht, aber nicht wie oben beschrieben. Dort ist es bislang nur möglich, persönliche Dateien zu behalten, keine Installationen oder Einstellungen.

Interessant wird es eh: der finale Preis ist noch nicht raus und es wird sicherlich wieder Family Packs und Studenten-Versionen von Windows 8 geben, die eine Clean Install erlauben.

Und ihr so? Upgrade oder Neuinstallation? (jaja, ich weiss: ganz viele wollen Windows 8 boykottieren, aber das ist nicht die Frage ;))

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

27 Kommentare

  1. Eduard Mayer says:

    Neuinstallation. Sicher ist sicher. Nicht, dass man dort einen Komponenten in einem Ordner hat, der das System zerhauen könnte..

  2. Ich schätze ich werde wieder eine Neuinstallation machen. Passt auch gerade, da ich nämlich ein neues Notebook habe, dessen System noch nicht neu aufgespielt werden musste 🙂

  3. Neuinstallation – Alles andere beißt einen sowieso irgendwann in den Arsch

  4. Spontanejakulat says:

    Frische Installation natürlich. So verschwindet einiges an Ballast und angesammelten Datengräbern. Und man kann sich von Beginn an mit den neuen Eigenschaften wie dem Installationsprozedere des Betriebssystems vertraut machen. Wird mich sicherlich einige Stunden mehr kosten. Bringt aber sicherlich auch einen gewissen Lerneffekt mit sich. 🙂

  5. Es wäre also theoretisch nur möglich, von Windows 7 Professional (welches viele benutzen) auf Windows 8 Enterprise (an das der Normalbürger gar nicht herankommt) upzugraden? Das wäre dann ganz großes Kino…
    Allerdings denke ich, daß die obige Liste noch nicht vollständig ist, zumal ja Windows 7 Ultimate ganz fehlt.
    Zum Upgrade von Windows XP: Warum nicht gleich so, bei Windows 7? Scheint ja zu gehen.

    Zum Thema Upgrade oder Neuinstallation: Eine Neuinstallation schlägt jedes Upgrade um Längen. Ich persönlich mache immer Neuinstallation (bei SystemBuilder-Versionen hat man da ja sowie nicht immer die Wahl). Eine Lizenz werde ich wohl kaufen müssen; man muß ja auch seine Feinde kennen.

  6. @boco: Du hast Windows 7 Starter, Windows 7 Home Basic, Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional oder Windows 7 Ultimate? Du kannst problemlos auf Windows 8 Pro aktualisieren. Alle Installationen, Einstellungen und Daten bleiben dabei erhalten.

  7. Ich hoffe es funktioniert von Windows 7 Professional auch auf die anderen Versionen zu upgraden und nicht nur auf Enterprise..

  8. Spontanejakulat says:

    Schätze, die Ultimate hat er in seine Gedanken nicht mit eingeschlossen bzw. vergessen, da es sie in der 8er nicht mehr geben wird. Aber ein Upgrade von dieser Version wird sicherlich auch möglich sein.

    Eine Neuinstallation bringt natürlich den Spaß mit sich, seinen Kram sichern zu wollen, anschließend neu aufspielen zu müssen. Und optimalerweise schaut man dann auch gleich nach aktualisierten Treiber- und Programmversionen. Weshalb ich in meinem ersten Kommentar von „mehreren“ Stunden rede (bei mir vermutlich ~1 Tag). Als Ergänzung zu oben..

  9. Hallo
    bei mir läuft jetzt momentan die letzte Testversion! da ich alle test’s mitgemacht habe werde ich eine Neuinstallation durchführen! schon damit die alten Ordner von Vista runter kommen! mal sehen wer die günstigste CD/DVD anbietet.. 🙂

  10. Moin,

    das stimmt so nicht (ganz) : Von Vista mit entspr. SPs auf die erste Version von Win 8 musste alles manuell installiert werden. Erst nachdem Treiber für das MB & die Grafikkarte installiert / angepasst waren konnten man stöbern.
    Bei der zweiten Version wurde übernommen, beim Update vor fünf / sechs wochen alles wieder weg. Die vorhandenen Treiber von Vista werden nicht immer akzeptiert bzw. sind manchmal wertlos trotz „erfolgreicher“ Installation.

    Vielleicht ein Rechnerproblem (ASUS 2×1.6, 2 GB) Wenn es dan passt .. alles so schön but hier … doch die Win7 Optik ist nur einen Klick entfernt.

    So jetzt noch die Brille putzen um sicher zu stellen das ich nicht doppelt lese was Du hier so verb..loggst.

    Und wie immer Grüße an den Freund des ewigen Kindergeburstags.

  11. Neu machen. Ist eh in ein paar Minuten erledigt, da ich ausser Chrome und Dropbox eigentlich nichts brauche.
    Klar, Antiviren Software und Java… aber das ist ja schnell gemacht.

  12. Kein Win 8 … also keine Neuinstallation und auch kein Upgrade ^^

  13. @Philip

    Du arbeitest aber nicht viel mit deinem Rechner oder? 😀

  14. @Philip Wäre da ein Linux nicht die günstigere Alternative? Dropbox und Chrome kannste da auch benutzen und du sparst dir ein paar Dutzend Euro für die Lizenz … Ach ja, nen Virenscanner bräuchteste dort auch nicht ;-).

  15. Ich werde im Herbst einen meiner als Student wieder mal kostenfrei hintergeschmissenen MSDNAA/Dreamspark-Keys verwenden und gepflegt Windows 8 Pro installieren. Ob ich es mir gekauft hätte? Hm…wohl eher weniger, dafür wären es mir zu wenig Vorteile, die ich auch wirklich nutzen würde – ist ja nun nicht so, dass ich Metro heute total vermisse im Alltag 😛

  16. Ich werde, wenn ich umsteigen sollte, auf jeden Fall eine Neuinstallation machen. Das mache ich eigentlich auch immer so. So ist zumindest gewährleistet das man keine alten Systemdateien irgendwo rumschlummern hat!

  17. Neuinstallation 🙂

    Wenn Win8 nicht bald raus kommen würde hätte ich Win7 schon längst mal wieder neu drauf gemacht. Aber so lohnt sich das nicht XD – Abwarten…

  18. @Florian: same here. Ich hantiere hier auch schon ein Weilchen mit meiner Installation herum, die mal neu gemacht gehört – aber bis herbst ist es ja nicht mehr lang.

  19. Neue Partition und dort Neuinstallation. Auf Windows Vista Upgrade

  20. Win 8 pro, neu, aber nur auf dem Laptop. Ich will das verbinden mit „um 120/128 GB SSD dahin, wo jetzt beim ThinkPad das DVD-Laufwerk ist, und da das System drauf“.

    Da muß ich mich aber bei einem Schlauen was schlau machen – ich hab´sowas noch nie gemacht… – Neuinstallation natürlich schon, aber keine SSD anstatt DVD.

    Das rein manuelle dürfte nicht so schwer sein, aber: wie mach ich das installatonsmäßig am besten? Externes Laufwerk hab ich.

  21. Ich mach das wahrscheinlich wie immer, erst drüber installieren und wenn alles funktioniert ( Software etc.) dann komplett neu. Sind ja doch drei Rechner die fast identisch sind.

  22. FliegerFriedel says:

    So oder so mache ich mein system ein bis 2 mal im Jahr neu… is einfacher als sauber machen 😉 aber bis ich umsteige warte ich wohl noch nen Jahr oder so. Dann ist auch nen neuer Rechner fällig. Und nen neuer Rechner fühlt sich mit alter Software irgendwie nicht neu an 😀

  23. …Du hast Windows 7 Starter, Windows 7 Home Basic oder? Windows 7 Home Premium? Du kannst problemlos auf Windows 8 aktualisieren…

    NA SICHER DOCH !!!! Deppen.

    P.S. Wer regelmäßig ein Image macht..hat stets ein neues System. Aber wer weis schon was ein Image ist 😉 Macht mal mit euren CCleaner weiter.

  24. Neuinstallationen sind doch meistens besser, als die ganzen Leichen aus dem Keller mit in das nächste Betriebssystem zu übernehmen…

    Allerdings stellt sich wirklich die Frage, ob dieses Fliesenfachgeschäft so wichtig ist. Am besten bin ich bis jetzt mit der konservativen Upgrade-Politik gefahren: warten bis das erste Servicepack erscheint. Oder wie bei Win Vista: erstmal überspringen 😀

  25. immer neuinstallation, diesmal allerdings gar keine installation, tut mir leid, ms

  26. coriandreas says:

    Ich bleib bei Windows 7. Gern hätte ich dazu ein sehr leichtes (unter 500 Gramm) Windows-Netbook/Tablet mit bspw. einer Lasertastatur – leider gibts ja sowas nicht:-( Sollte ich ein Schnäppchen machen können, ein normales Tablet unter 500 Gramm – für unter 200 Euro zu bekommen, was MS ja jetzt noch kategorisch ausschliesst, da Win8 ja 85 Euro netto kosten soll), hätte ich die Wahl zwischen Android (sind schon auf dem Preislevel angelangt) und WP/Blackberry (Sellout, wie UMPC/Zune/Kin). Apple scheidet aus, da die Kultmarke garantiert nicht auf Billig macht. Im Grunde werde ich so ein Tablet wie bisher als besseren Handyersatz mit OperaMini (Traffic-Reduzierung: -90%) nutzen, dafür aber mit grösserem Bildschirm, Mäusekino mit max. 2 Zoll ist schon oft sehr anstrengend.