Android 4.1 Jelly Bean: Neuerungen, Änderungen und Video des neuen Systems

Android 4.1 Jelly Bean. Es war klar: da kommt vorab eine Version raus. Die lieben Leute der XDA-Developers haben bestimmt etwas in petto.Und so war es auch.

Wieder einmal war ich froh, mir ein Nexus gekauft zu haben. Wenn ich mir das so anschaue, dann sollte man eigentlich nur noch Nexus kaufen. Also ich würde es empfehlen. Nacktes Android mit Updates direkt von der Quelle, keine Warterei und die hohe Wahrscheinlichkeit, in Communitys viel Kram für das geneigte Spielkind zu bekommen.

Auch ich konnte nicht abwarten, dass neue Android 4.1 Jelly Bean auf mein Gerät zu bekommen, zum Glück ging es Kamerad Schmalspur aka Sascha Pallenberg auch so. Auch er in Besitz eines Samsung Galaxy Nexus und die Tatsache, dass es für die Besitzer eines solchen Smartphones ein absolut geniales Tool gibt, welches alles erledigt.

Wer auch ein Nexus hat, 20 Minuten Zeit oder so, der kann sich unten kurz die Anleitung schnappen. Ich habe mal wacker ein paar Screenshots von Android 4.1 Jelly Bean gemacht, dazu ein kurzes Video über die Neuerungen. Ist quick’n’dirty entstanden, Jelly Bean ist noch nicht final, Google Now noch nicht ganz rund in Deutschland. Ich hoffe, euch gefällt das Video, bei Fragen immer nur her damit 🙂

Angesprochene Dinge im Video: Project Butter, neuer Homescreen, Widgets, App-Updates (Smart-Updates), Benachrichtigungen, Google Now, Sprachsuche, Kamera-App, Multicast DNS, App Encryption, Kontaktfotos, Chrome, Android Beam.

Project Butter: Android 4.1 wird in der Gesamtheit der Summe wesentlich schneller. In der Demo wurden die Launcher-Animationen gezeigt, diese arbeiteten in Jelly Bean wesentlich runder. Widgets lassen sich jetzt nahtlos anpassen – d.h.andere Icons verschieben sich automatisch. Kein ausreichender Platz beim Verschieben von Widgets? Passt sich automatisch an!

Google Spracherkennung funktioniert nun offline. Ich kann also Texte offline eingeben! Im Flugzeug per Stimme Mails schreiben? Jau! Erst einmal nur in US-Englisch, mehr Sprachen folgen.

Schnellere Kamera-App. Fotos lassen sich nach dem Schießen direkt in der App per Swipe anschauen und auch direkt löschen – per Fingerwisch. Sehr nett!

Benachrichtigungen zeigen nun mehr an. Verpasste Anrufe lassen sich aus der Benachrichtigung ausführen, oder auch schnell Mails mit Vorlagen beantworten – zum Beispiel, wenn man es nicht ins Meeting schafft. Foursquare? Man kann Check-ins von Freunden auch direkt aus der Benachrichtigung “liken”.

Aufgebohrte Suche. Schneller. Neues Design. Voice Search und natürlich Google Now. Versteht sogar normal gesprochenes Wort. Wie groß ist der Mount Everest? Wer ist Staatsoberhaupt in Deutschland?

Google Now? Die richtige Antwort zur richtigen Zeit. Google checkt, wo du bist, zeigt an, wo Restaurants sind, wann die Bahn in deiner Nähe fährt. Du willst dich um 9.30 mit deiner Freundin treffen? Google überprüft die Route, Verbindungen und Co und sagt, wann du los musst.Sport-Ergebnisse? Dein Team eingeben und die Ergebnisse kommen direkt rein!

Hier mal die Erklärung, wie ich Android 4.1 Jelly Bean auf mein Samsung Galaxy Nexus bekommen habe (von Palle, siehe Link im Text):

  1. Schnappt euch GalaxyNexus Toolkit 7.0 >> Download hier <<
  2. Installiert den Spass und lest euch die Anleitung in Ruhe durch
  3. Ganz wichtig, ihr musst das Modell und den Build bestimmen (Einstellungen, dann ganz nach unten scrollen und “Üeber das Telefon” auswählen, bei mir war das IMM76I)
  4. Nexus ausschalten, dann Volume up und down gleichzeitig klicken und das Nexus einschalten (während ihr die beiden Volume-Tasten gedrueckt haltet).
  5. Wenn ihr den Fastboot Mode seht via USB Kabel an den Rechner anschliessen
  6. 1-Click FOR ALL auswählen (Option 7)
  7. zurücklehnen und den Spass beobachten.
  8. Danach habt ihr den Bootloader unlocked und Root-Zugriff
  9. Jetzt bei Google Play den ROM Manager herunterladen
  10. Dort dann Download ROM auswaehlen und auf Clockword Mod klicken
  11. Darunter sollte nun das Jelly Bean ROM verfügbar sein
  12. Runterladen, danach noch nen System Wipe machen (Ich habe auch den Dalvik gemacht) und installieren
  13. Willkommen bei Android Jelly Bean
Fragen?

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

65 Kommentare

  1. Würdest du das S3 oder das Nexus bevorzugen? Bzw. siehst du irgendwelche gravierende Nachteile am Nexus, weshalb du ein S3 kaufen würdest?

  2. Ansichtssache. Ich brauche S-Voice und die ganzen Mehrwert-Apps nicht, bin Frickler. Auch in Sachen Leistung habe ich beim Nexus bisher nie Probleme gehabt. Das Nexus ist ein geiles Ding.

  3. keinorhase says:

    Wann kommt Jelly Bean denn offiziell heraus?

  4. @rondera
    Ich zumindest nicht. Meine Freundin hat das Nexus und bisher läuft alles, lässt sich alles installieren und in Summe geht nichts ab.

    Mal sehen wanns das ganze auch für das Galaxy S2 gibt 🙂

    @keinohrhase
    Mitte Juli

    Thalon

  5. Danke für die Antwort(en) 🙂 Wurde meine Vermutung bestätigt 🙂

  6. Gibt es das auch für das Nexus S? Wurde ja explizit erwähnt, dass 4.1 auch für selbiges kommt, habe ich aber noch kein Toolkit gesehen …

    Die große Frage is ja auch. Kommen die 5 Nexus-Geräte nun mit 4.1 oder schon mit 5.0. Immerhin soll ja wohl ein halbjährlicher Rhythmus eingehalten werden.

  7. „Wenn ich mir das so anschaue, dann sollte man eigentlich nur noch Nexus kaufen…“.

    Manche haben halt eine etwas längere Leitung. Es sollte doch seit Jahren klar sein, dass man sich bevorzugt Android-Geräte kaufen sollte, die entweder direkt mit Updates versorgt werden (Nexus) bzw. auf denen man ohne Probleme CM betreiben kann.

    Aber besser spät als nie wird das auch hier klar gesagt (und damit kann man eines der letzten gegen Android ins Treffen geführten Argumenten ad acta legen).

  8. @BisMark Nope. Für Otto-Normal-Anwender isses nicht ´zu machen

  9. Oh Mann, hätte ich nur nicht das Video angeschaut. Jetzt wird wohl wieder jeder Tag eine Qual, bis 4.1 endlich für das Nexus S verfügbar ist ;(

  10. @Caschy

    läuft bei dir GPS? Kannst Du das mal checken? Bei mir funzt es nämlich leider nicht.

  11. @Knacks: auf ICS warten musstet? Aso ich gar nicht. WOW HTC ONE X? Geilo – mal davon ab, dass das Gerät später auf dem Markt einschlug 😉 Aber wie ich im Video auch sage: bezieht sich nicht nur auf Nexus. Kauft Zeug, wo die Community gut ist 😉 HTC, Samsung, Sony….

    @Alfa: http://d.pr/i/vNq5

  12. @Caschy
    Okay, danke. Dann werde ich noch mal wipen. Bei mir ist nämlich komischerweise auch die Kamera App nicht vorhanden.
    Ansonsten rennt alles butterweich.

  13. „dann sollte man eigentlich nur noch Nexus kaufen“

    Ja, dachte ich auch, als ich das Nexus One kaufte. Beste Unterstützung von Google direkt. Bis dann offiziell verkündet wurde, dass es nichts neueres als 2.3.x dafür geben wird.

    Das ältere (!), mit weniger CPU-Leistung (!) und halber RAM-Menge (!) ausgestattete iPhone 3GS dagegen bekommt sogar noch ein (abgespecktes) iOS 6.

    Das One ist dann Alteisen? Gibt es noch Sicherheitsupdates? Tolle Sache – mit Android als Plattform produziert man leider mehr Sondermüll als andere …

  14. für android 4.1 wird es ja keinen flash player geben. haste da ne alternative, caschy? oder wie läuft das auf 4.1?

  15. Wieso, die APKs wird es weiterhin geben, Adobe wird Sicherheits-Updates trotzdem ausrollen:
    http://blog.notebooksbilliger.de/ausgeflasht/

  16. Cadamdraft3D says:

    Dieses Tool welches du oben verlinkt hast, gilt das nur für Nexus Geräte oder auch für Geräte die Android pur drauf haben? Bekomm Nächste Woche mein Mini Droid MK802, da ist Android 4.0 drauf.
    Bin in Sachen Android absoluter Anfänger.

  17. Schritt 1-8 habe ich schon früher mal gemacht. Ist Schritt 12 (wipe) wirklich notwendig oder kann ich Jelly Bean auch drüber installieren ohne dass ich meine Apps/Einstellungen verliere?

  18. Denis Pr. says:

    bin ich der einzigste, der bei dem google now „start“ sound an den xbox 360 account login bzw. gamerscore sound denkt? 🙂

  19. bergzierde says:

    @Cadamdraft3D
    Das Tool ist nur für das Galaxy Nexus.

    Und nicht vergessen die Daten vorher zu sichern. Nach dem öffnen des Bootloaders ist alles weg.

    @Pascal
    1.Komplettes Backup des jetzigen Systems über CWM.
    2.Jelly Bean installieren und testen.
    3.Falls es Probleme gibt einen Wipe durchführen oder
    das alte System über CWM zurückspielen.
    So hast du alle Optionen offen, kannst testen und berichten. ;.)

  20. Also bei mir funktioniert die Spracheingabe offline auch auf deutsch und nicht nur auf Englisch.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.